Abubaker Haydar Abdalla - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Abubaker Haydar Abdalla.

Abubaker Haydar Abdalla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Abubaker Haydar Abdalla Leichtathletik
Nation KatarKatar Katar
Geburtstag 28. August 1996 (24 Jahre)
Geburtsort Sudan
Karriere
Disziplin 800-Meter-Lauf
Bestleistung 1:44,33 min
Status aktiv
Medaillenspiegel
Asienspiele 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Asienmeisterschaften 1 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Hallenasienmeisterschaften 2 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
U20-Asienmeisterschaften 1 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
 Asienspiele
Bronze Jakarta 2018 800 m
Asienmeisterschaften
Gold Doha 2019 800 m
Bronze Doha 2019 4 × 400 m
Hallenasienmeisterschaften
Gold Doha 2016 4 × 400 m
Gold Teheran 2018 800 m
Juniorenasienmeisterschaften
Silber Taipeh 2014 1500 m
Silber Taipeh 2014 4 × 400 m
letzte Änderung: 4. November 2019

Abubaker Haydar Abdalla (arabisch أبو بكر حيدر عبد الله, DMG Abū Bakr Ḥaidar ʿAbd Allāh; * 28. August 1996) ist ein katarischer Leichtathlet sudanesischer Herkunft, der sich auf den 800-Meter-Lauf und den 1500-Meter-Lauf spezialisiert hat.

Karriere

Erste Erfahrungen bei internationalen Meisterschaften sammelte Abubaker Haydar Abdalla bei den Jugendweltmeisterschaften 2013 in Donezk, bei denen er mit 9:13,96 min den 14. Platz im Finale belegte. 2014 gewann er bei den Juniorenasienmeisterschaften in Taipeh die Silbermedaille im 1500-Meter-Lauf sowie Bronze mit der katarischen 4-mal-400-Meter-Staffel. Anschließend nahm er über 800 Meter an den Juniorenweltmeisterschaften in Eugene teil, schied dort aber mit 1:50,79 min in der ersten Runde aus. 2015 nahm er an den Crosslauf-Weltmeisterschaften in Guiyang teil und belegte dort den 13. Rang in der Juniorenwertung. Im Oktober belegte er bei den Militärweltspielen im südkoreanischen Mungyeon in 1:50,16 m den achten Platz und schied mit der Staffel in der ersten Runde aus.

2016 belegte er bei den Hallenasienmeisterschaften in Doha den vierten Platz über 800 Meter und gewann mit der Staffel die Goldmedaille. Er qualifizierte sich auch für die Olympischen Spiele, bei denen er mit 1:47,81 min in der Vorrunde ausschied. 2018 nahm er erneut an den Hallenasienmeisterschaften in Teheran teil und gewann dort in 1:51,98 min die Goldmedaille im 800-Meter-Lauf. Ende August nahm er erstmals an den Asienspielen in Jakarta teil und gewann dort in 1:46,38 min die Bronzemedaille hinter den beiden Indern Manjit Singh und Jinson Johnson. Bei den Asienmeisterschaften 2019 in Doha gewann Abdalla in persönlicher Bestleistung von 1:44,33 min den Titel im 800-Meter-Lauf.[1] Zudem gewann er mit der Staffel in 3:03,95 min die Bronzemedaille hinter den Teams aus Japan und China. Damit qualifizierte er sich auch für die Heimweltmeisterschaften Anfang Oktober, die ebenfalls in Doha stattfanden und gelangte dort bis in das Halbfinale, in dem er mit 1:46,87 min ausschied. Auch mit der Staffel konnte er sich in 3:06,25 min nicht für das Finale qualifizieren.

Bestleistungen

  • 400 Meter: 48,64 min, 5. Juli 2015 in La Chaux-de-Fonds
  • 800 Meter: 1:44,33 min, 22. April 2019 in Doha
    • 800 Meter (Halle): 1:48,30 min, 21. Februar 2016 in Doha
  • 1500 Meter: 3:46,48 min, 15. März 2019 in Redlands
  • 3000 Meter: 8:36,08 min, 11. Juli 2013 in Donezk

Einzelnachweise

  1. Bob Ramsak: Samba sizzles 47.51 in Doha - Asian Championships, day 2 (englisch) IAAF. 22. April 2019. Abgerufen am 23. April 2019.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Abubaker Haydar Abdalla
Listen to this article