Crosslauf-Weltmeisterschaften 2015 - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Crosslauf-Weltmeisterschaften 2015.

Crosslauf-Weltmeisterschaften 2015

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Die 41. Crosslauf-Weltmeisterschaften der IAAF (offiziell IAAF World Cross Country Championships Guiyang 2015) fanden am 28. März 2015 in Guiyang statt. Damit war zum ersten Mal eine Stadt in China und zum dritten Mal nach Fukuoka 2006 und Amman 2009 eine Stadt in Asien Austragungsort der Wettbewerbe.

Wettkampfstätte und Austragungsmodus

Die Rennen wurden auf einem etwa zwei Kilometer langen Rundkurs auf dem Gelände einer Pferderennbahn etwa 30 Kilometer außerhalb von Guiyang ausgetragen. Dabei mussten die Männer sechs, die Frauen sowie die Junioren vier und die Juniorinnen drei Runden absolvieren. Pro Wettbewerb durften die nationalen Verbände jeweils acht Athleten nominieren und maximal sechs antreten lassen.[1]

Für die Mannschaftswertungen wurden die Platzierungen der ersten vier Teilnehmer eines Landes addiert. Sieger wurde die Mannschaft mit der niedrigsten Punktzahl. Bei Punktgleichheit entschied die bessere Platzierung des jeweils vierten Mannschaftsmitglieds über die Rangfolge.[1]

Ergebnisse

Männer (12 km)

Einzelwertung

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Geoffrey Kipsang Kamworor Kenia
 KEN
34:52
2 Bedan Karoki Muchiri Kenia
 KEN
35:00
3 Muktar Edris Athiopien
 ETH
35:06
4 Hagos Gebrhiwet Athiopien
 ETH
35:15
5 Leonard Barsoton Kenia
 KEN
35:24
6 Tamirat Tola Athiopien
 ETH
35:33
7 Atsedu Tsegay Athiopien
 ETH
35:47
8 Moses Kibet UgandaUganda UGA 35:53

Von 111 gemeldeten Athleten gingen 110 an den Start und erreichten 108 das Ziel.

Teamwertung

Platz Land und Athleten Gesamtpunktzahl
und Einzelplatzierung
1 Athiopien
 Äthiopien

Muktar Edris
Hagos Gebrhiwet
Tamirat Tola
Atsedu Tsegay
20
03
04
06
07
2 Kenia
 Kenia

Geoffrey Kipsang Kamworor
Bedan Karoki Muchiri
Leonard Bartson
Philip Kiprono Langat
20
01
02
05
12
3 Bahrain
 Bahrain

Aweke Ayalew
Albert Kibichii Rop
El Hassan el-Abbassi
Isaac Korir
54
10
11
15
18

Insgesamt wurden 17 Teams gewertet.

Frauen (8 km)

Einzelwertung

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Agnes Jebet Tirop Kenia
 KEN
26:01
2 Senbere Teferi Athiopien
 ETH
26:06
3 Netsanet Gudeta Athiopien
 ETH
26:11
4 Alemitu Heroye Bahrain
 BRN
26:14
5 Stacey Chepkemboi Ndiwa Kenia
 KEN
26:16
6 Emily Chebet Muge Kenia
 KEN
26:18
7 Irene Chepet Cheptai Kenia
 KEN
26:26
8 Mamitu Daska Athiopien
 ETH
26:29

Von 83 gemeldeten Athletinnen gingen 82 an den Start und erreichten 80 das Ziel.

Teamwertung

Platz Land und Athletinnen Gesamtpunktzahl
und Einzelplatzierung
1 Athiopien
 Äthiopien

Senbere Teferi
Netsanet Gudeta
Alemitu Heroye
Mamitu Daska
17
02
03
04
08
2 Kenia
 Kenia

Agnes Jebet Tirop
Stacey Chepkemboi Ndiwa
Emily Chebet Muge
Irene Chepet Cheptai
19
01
05
06
07
3 UgandaUganda Uganda
Juliet Chekwel
Nyakisi Adero
Patricia Chepkwemoi
Emily Chebet
101
14
24
30
33

Insgesamt wurden 12 Teams gewertet.

Junioren (8 km)

Einzelwertung

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Yasin Haji Athiopien
 ETH
23:42
2 Geoffrey Kipkirui Korir Kenia
 KEN
23:47
3 Alfred Ngeno Kenia
 KEN
23:54

Von 118 gemeldeten und gestarteten Athleten erreichten 113 das Ziel.

Teamwertung

Platz Land und Athleten Gesamtpunktzahl
und Einzelplatzierung
1 Kenia
 Kenia

Geoffrey Kipkirui Korir
Alfred Ngeno
Dominic Kiptarus
Rodgers Chumo
19
02
03
04
10
2 Athiopien
 Äthiopien

Yasin Haji
Yihunilign Adane
Abe Gashahun
Haymanot Alewe
33
01
07
08
17
3 Eritrea
 Eritrea

Abraham Habte
Afewerki Berhane
Mogos Shumay
Aron Kifle
52
06
13
14
19

Insgesamt wurden 21 Teams gewertet.

Juniorinnen (6 km)

Einzelwertung

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Letesenbet Gidey Athiopien
 ETH
19:48
2 Dera Dida Athiopien
 ETH
19:49
3 Etagegn Woldu Athiopien
 ETH
19:53

Von 101 gemeldeten Athletinnen gingen 100 an den Start und erreichten 97 das Ziel.

Teamwertung

Platz Land und Athletinnen Gesamtpunktzahl
und Einzelplatzierung
1 Athiopien
 Äthiopien

Letesenbet Gidey
Dera Dida
Etagegn Woldu
Mihret Tefera
11
01
02
03
05
2 Kenia
 Kenia

Daisy Jepkemei
Gladys Jeptekeny Kipkoech
Winfred Nzisa Mbithe
Rosefline Chepngetich
33
04
07
10
12
3 Bahrain
 Bahrain

Desi Mokonin
Ruth Jebet
Fatuma Jawaro Chebsi
Bontu Rebitu
52
08
09
15
20

Insgesamt wurden 16 Teams gewertet.

Fußnoten

  1. a b Course and scoring details – IAAF World Cross Country Championships, Guiyang 2015 (englisch) IAAF. 25. März 2015. Abgerufen am 28. März 2015.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Crosslauf-Weltmeisterschaften 2015
Listen to this article