Flomena Cheyech Daniel - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Flomena Cheyech Daniel.

Flomena Cheyech Daniel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Flomena Cheyech Daniel Leichtathletik


Flomena Cheyech Daniel in Wien, 2013

Nation Kenia
 Kenia
Geburtstag 5. Juli 1982 (38 Jahre)
Geburtsort Kenia
Karriere
Bestleistung 1:07:39 h (Halbmarathon)
2:21:22 h (Marathon)
Medaillenspiegel
Crosslauf-WM 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Commonwealth Games 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
 Crosslauf-Weltmeisterschaften
Silber Belfast 1999 U20 Team
 Commonwealth Games
Gold Glasgow 2014 Marathon
letzte Änderung: 24. April 2019

Flomena Cheyech Daniel (* 5. Juli 1982) ist eine kenianische Langstreckenläuferin, die sich auf Straßenläufe spezialisiert hat.

Leben

Bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften 1999 in Belfast wurde sie im Juniorinnenrennen Zehnte und gewann mit der kenianischen Mannschaft Silber.

Als Mitglied des Firmenteam der Modekette Uniqlo wurde sie 2008 Zweite bei der japanischen Firmenmeisterschaft im Halbmarathon. 2009 siegte sie bei derselben Veranstaltung[1] und wurde Siebte beim Sapporo-Halbmarathon. Bei den Halbmarathon-Weltmeisterschaften in Birmingham kam sie auf den achten Platz.

2010 verteidigte sie ihren Titel bei der japanischen Firmenmeisterschaft[2] und wurde Dritte in Sapporo.

2012 siegte sie beim Porto-Alegre-Marathon, wurde Zweite bei der Meia Maratona das Cataratas und gewann die 10 km von Fortaleza. Im Jahr darauf triumphierte sie bei Roma – Ostia,[3] Vienna City Marathon und beim Toronto Waterfront Marathon.[4]

Am 6. April 2014 gewann sie den Paris-Marathon in 2:22:41 Stunden.

Flomena Cheyech Daniel wird von Demadonna Athletic Promotions betreut.

Sportliche Erfolge

Persönliche Bestzeiten

Einzelnachweise

  1. IAAF: Kenyan double at Japan Corp Team Half Marathon; Japanese selection for Birmingham hots-up. 15. März 2009
  2. IAAF: Ndungu and Cheyech win All Japan Corporate team Half Marathon titles. 21. März 2010
  3. IAAF: Kiprop and Cheyech triumph in Roma-Ostia Half. 3. März 2013
  4. IAAF: Records galore at Toronto Marathon. 20. Oktober 2013
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Flomena Cheyech Daniel
Listen to this article