Halbmarathon-Weltmeisterschaften 2018 - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Halbmarathon-Weltmeisterschaften 2018.

Halbmarathon-Weltmeisterschaften 2018

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Der Sieger Geoffrey Kipsang Kamworor kurz vor dem Ziel
Der Sieger Geoffrey Kipsang Kamworor kurz vor dem Ziel

Die 23. Halbmarathon-Weltmeisterschaften (offiziell: IAAF/Trinidad Alfonso World Half Marathon Championships Valencia 2018) wurden am 24. März 2018 in Valencia ausgetragen. Der Leichtathletik-Weltverband IAAF hatte die Veranstaltung in seiner Sitzung vom 10. März 2016 an die spanische Großstadt vergeben.[1] Damit fand der Wettbewerb zum zweiten Mal in Spanien statt, nachdem Palma de Mallorca 1996 Gastgeber der 5. Halbmarathon-Weltmeisterschaften gewesen war.

Für Amateursportler bestand die Möglichkeit, an einem Massenrennen teilzunehmen, das gleichzeitig mit dem Elitefeld der Männer gestartet wurde.[2] Das Elitefeld der Frauen startete 25 Minuten davor. Die Wettkampfstrecke war ein Rundkurs mit Start und Ziel auf dem Gelände der Ciutat de les Arts i les Ciències.

Für die Eliterennen waren 315 Athleten aus 87 Nationen nominiert worden. Für das offene Massenrennen lagen laut Veranstalter rund 14.200 Meldungen aus 83 Ländern vor.[3]

Bei den Frauen gewann die Äthiopierin Netsanet Gudeta Kebede. Mit ihrer Siegerzeit von 1:06:11 Stunden erzielte einen neuen Halbmarathonweltrekord für reine Frauenrennen[4] und unterbot die alte Bestmarke von Lornah Kiplagat um 14 Sekunden.[5] Im Männerrennen siegte der Kenianer Geoffrey Kipsang Kamworor zum dritten Mal in Folge bei Halbmarathonweltmeisterschaften.[6] Sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen gewann Äthiopien die Teamwertung, die sich aus der Addition der Zeiten der jeweils drei Bestplatzierten einer Nation berechnet.

Ergebnisse

Männer

Einzelwertung

Platz Athlet Land Zeit (h)
1 Geoffrey Kipsang Kamworor Kenia
 KEN
1:00:02
2 Abraham Cheroben BahrainBahrain BRN 1:00:22
3 Aron Kifle EritreaEritrea ERI 1:00:31
4 Jemal Yimer AthiopienÄthiopien ETH 1:00:33
5 Getaneh Molla AthiopienÄthiopien ETH 1:00:47
6 Betesfa Getahun AthiopienÄthiopien ETH 1:00:54
7 Amanuel Mesel EritreaEritrea ERI 1:00:58
8 Julien Wanders SchweizSchweiz SUI 1:01:03

Teamwertung

Platz Land und Athleten Zeit (h)
1 AthiopienÄthiopien Äthiopien
Jemal Yimer (4.)
Getaneh Molla (5.)
Betesfa Getahun (6.)
3:02:14
1:00:33
1:00:47
1:00:54
2 Kenia
 Kenia

Geoffrey Kipsang Kamworor (1.)
Leonard Kiplimo Barsoton (12.)
Barselius Kipyego (15.)
3:02:40
1:00:02
1:01:14
1:01:24
3 BahrainBahrain Bahrain
Abraham Cheroben (2.)
Aweke Ayalew (11.)
Albert Rop (13.)
3:02:52
1:00:22
1:01:09
1:01:21

Frauen

Einzelwertung

Platz Athletin Land Zeit (h)
1 Netsanet Gudeta Kebede AthiopienÄthiopien ETH 1:06:11
2 Joyciline Jepkosgei Kenia
 KEN
1:06:54
3 Pauline Kaveke Kamulu Kenia
 KEN
1:06:56
4 Eunice Chumba BahrainBahrain BRN 1:07:17
5 Zeineba Yimer AthiopienÄthiopien ETH 1:08:07
6 Meseret Belete AthiopienÄthiopien ETH 1:08:09
7 Desi Mokonin BahrainBahrain BRN 1:08:10
8 Bekelech Gudeta AthiopienÄthiopien ETH 1:08:12

Teamwertung

Platz Land und Athletinnen Zeit (h)
1 AthiopienÄthiopien Äthiopien
Netsanet Gudeta Kebede (1.)
Zeineba Yimer (5.)
Meseret Belete (6.)
3:22:27
1:06:11
1:08:07
1:08:09
2 Kenia
 Kenia

Joyciline Jepkosgei (2.)
Pauline Kaveke Kamulu (3.)
Ruth Chepngetich (13.)
3:23:03
1:06:54
1:06:56
1:09:12
3 BahrainBahrain Bahrain
Eunice Chumba (4.)
Desi Mokonin (7.)
Dalila Abdulkadir (9.)
3:23:39
1:07:17
1:08:10
1:08:12

Einzelnachweise

  1. Tampere and Valencia to host 2018 IAAF World Athletics Series events – IAAF Council Meeting, Day 1 (englisch) 10. März 2016. Abgerufen am 11. November 2017.
  2. Opening of registration for mass race marks one-year countdown for IAAF World Half Marathon Championships Valencia 2018 (englisch) 24. März 2017. Abgerufen am 11. November 2017.
  3. The IAAF/Trinidad Alfonso WHM Valencia 2018 beats another record with over 14,500 participants in the half marathon (englisch) 21. März 2018. Abgerufen am 26. März 2017.
  4. Anmerkung: Den absoluten Weltrekord hielt zum Zeitpunkt des Rennen die Kenianerin Joyciline Jepkosgei mit 1:04:51 Stunden.
  5. Phil Minshull: Gudeta shatters world half marathon record in Valencia (englisch) 24. März 2018. Abgerufen am 26. März 2018.
  6. Phil Minshull: Hat trick of world half marathon titles for Kamworor (englisch) 24. März 2018. Abgerufen am 26. März 2018.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Halbmarathon-Weltmeisterschaften 2018
Listen to this article