Halina Kanasz - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Halina Kanasz.

Halina Kanasz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Halina Kanasz Rennrodeln
Nation PolenPolen Polen
Geburtstag 30. Januar 1953
Geburtsort Henryków
Größe 164 cm
Gewicht 69 kg
Karriere
Verein MBKS Śnieżka Karpacz
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
EM 0 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
 Rennrodel-Europameisterschaften
Silber 1974 Imst
Silber 1975 Olang
letzte Änderung: 24. Januar 2010

Halina Kanasz-Wozny (* 30. Januar 1953 in Henryków) ist eine ehemalige polnische Rennrodlerin.

Halina Kanasz startete in ihrer aktiven Zeit für MBKS Śnieżka Karpacz. In der ersten Hälfte der 1970er Jahre gehörte die Rodlerin aus der damaligen polnischen Rodelhochburg Karpacz zu den weltbesten Athletinnen ihrer Sportart. Sie nahm an den Olympischen Winterspielen 1972 in Sapporo teil und kam mit ihrer Landsfrau Wiesława Martyka auf den geteilten sechsten Rang. Bei der Rennrodel-Europameisterschaft 1974 in Imst feierte sie ihren größten Erfolg und gewann hinter Margit Schumann und vor Ute Rührold die Silbermedaille. Ein Jahr später konnte Kanasz in Olang hinter Schumann und Eva-Maria Wernicke mit Bronze nochmals eine EM-Medaille gewinnen. Bei ihren zweiten Olympischen Spielen 1976 in Innsbruck erreichte sie Platz 14.

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Halina Kanasz
Listen to this article