Josef Steiner (Leichtathlet) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Josef Steiner (Leichtathlet).

Josef Steiner (Leichtathlet)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Josef Steiner (* 24. September 1950 in Innsbruck) ist ein ehemaliger österreichischer Langstreckenläufer.

Er belegte bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften 1978 in Glasgow und Crosslauf-Weltmeisterschaften 1979 in Limerick jeweils den 128. Platz. 1980 kam er beim Karl-Marx-Stadt-Marathon auf den 14. Platz und stellte dabei mit 2:16:43 h einen österreichischen Rekord auf. Beim Marathon der Olympischen Sommerspiele in Moskau lief er in 2:24:24,0 h auf Rang 39 ein.

Steiner wurde zweimal Österreichischer Meister im Marathon (1979 und 1981) und je einmal über 5000 Meter (1972), 10.000 Meter (1977), im 25-km-Straßenlauf (1979) und im Crosslauf (1976).

Persönliche Bestzeiten

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Josef Steiner (Leichtathlet)
Listen to this article