Kailua-Kona - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Kailua-Kona.

Kailua-Kona

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Kailua

Kailua-Kona von Süden
Lage auf Hawaii
Kailua
Kailua
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Hawaii
County: Hawaii County
Koordinaten: 19° 39′ N, 156° 0′ WKoordinaten: 19° 39′ N, 156° 0′ W
Zeitzone: Hawaii-Aleutian Standard Time (UTC−10)
Einwohner: 11.975 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 130,3 Einwohner je km2
Fläche: 103 km2 (ca. 40 mi2)
davon 91,9 km2 (ca. 35 mi2) Land
Höhe: 5 m
Postleitzahl: 96740
Vorwahl: +1 808
FIPS: 15-23000
GNIS-ID: 365355

Kailua ist ein Ort im westlichen Kona Distrikt auf der Insel Hawaii (Big Island) mit 11.975 Einwohnern (Volkszählung 2010). Kailua gehört zum Hawaii County. Umgangssprachlich wird zur Abgrenzung von Kailua auf der Insel Oʻahu von Kona gesprochen.

Geografie

Geografische Lage

Im Norden von Kailua befindet sich mit dem Vulkan Hualālai einer der drei aktiven Vulkane auf Hawaii. Es befinden sich keine Flüsse im Gebiet von Kailua.

Das United States Census Bureau hat für Kailua eine Gesamtfläche von 103 km² ermittelt, wovon 91,9 km² Landfläche und 11 km² Wasserfläche sind.

Nachbargemeinden

Die Gemeinden Kalaoa, Kealakehe, Kahaluʻu und Keauhou grenzen an Kailua an. Sie benutzen gemeinsam die Postleitzahl: 96740.

Klima

Die kältesten Monate in Kailua sind vom Dezember bis Februar mit einer niedrigsten Temperatur von 18,9 °C. Demgegenüber stehen die wärmsten Monate August und September mit 31,1 °C. Mit einer Gesamtniederschlagsmenge von 297,2 mm ist es in Kailua relativ trocken. Die Hauptmenge fällt in den Monaten November bis März.


Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 27,8 27,8 28,3 28,9 29,4 30 30,6 31,1 31,1 30,6 29,4 28,3 Ø 29,4
Min. Temperatur (°C) 18,9 19,4 20 20,6 21,7 22,2 22,8 23,3 22,8 22,2 21,1 18,9 Ø 21,2
Niederschlag (mm) 43,2 25,4 33 12,7 20,3 12,7 20,3 17,8 20,3 22,9 33 35,6 Σ 297,2
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
27,8
18,9
27,8
19,4
28,3
20
28,9
20,6
29,4
21,7
30
22,2
30,6
22,8
31,1
23,3
31,1
22,8
30,6
22,2
29,4
21,1
28,3
18,9
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
43,2
25,4
33
12,7
20,3
12,7
20,3
17,8
20,3
22,9
33
35,6
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Demografie

Beim Census 2010 gaben die 11.975 Einwohner folgende Ethnizitätszugehörigkeit an: 36,7 % "weiß", 0,4 % "schwarz" oder "afroamerikanisch", 18,1 % asiatisch, 8,3 % Hawaiianer, 6,9 % andere "Pazifik-Insulaner", 12,2 % "Hispanic", 25,2 % gemischtrassig. 27 % der Einwohner waren unter 21 Jahre alt.[1]

Bevölkerungszuwachs

Im Jahr 2000 lag die Einwohnerzahl laut Volkszählung bei 9.870 Einwohnern. Bei der Volkszählung 2010 wurden bereits 11.975 Einwohner gezählt. Ein Anstieg von über 21 Prozent, deutlich über dem US-Durchschnitt und für eine kleine Ortschaft ein beachtlicher Zuwachs.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bauwerke

Mokuʻaikaua
Mokuʻaikaua

Die 1837 vollendete Kirche Mokuʻaikaua[2] ist die älteste christliche Kirche in Hawaiʻi.[3] Gegenüber befindet sich Huliheʻe,[4] die ehemalige Sommerresidenz der hawaiischen Könige.[5]

Sport

Kailua ist Austragungsort des jährlich stattfindenden Ironman Hawaii, des berühmtesten Triathlons der Welt.

Kulinarische Spezialitäten

Aus den höhergelegenen Orten südlich von Kailua-Kona kommt der berühmte Kona-Kaffee.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Kailua wird über den Kona International Airport at Keahole an den internationalen Flugverkehr angebunden. Zu erreichen ist dieser über den Highway 19. Die Fluggesellschaft Mokulele Airlines hat hier ihren Sitz.

Bildung

Kailua ist Sitz der University of the Nations (nicht akkreditiert).

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Stadt

Persönlichkeiten, die in Kailua-Kona gelebt haben

Sonstiges

Kailua war die größte geschlossene Siedlung, die von dem Erdbeben am 15. Oktober 2006 betroffen war. Eine Stärke von 6,6 wurde auf der Momenten-Magnituden-Skala gemessen. Das Krankenhaus in Kailua-Kona musste wegen eingestürzter Decken evakuiert werden.[6]

Literatur

-->

Einzelnachweise

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Kailua-Kona
Listen to this article