Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 1979 - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 1979.

Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 1979

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

10. Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften

Das Ferry-Dusika-Hallenstadion in 2007
Stadt OsterreichÖsterreich Wien, Österreich
Stadion Ferry-Dusika-Hallenstadion
Eröffnung 24. Februar 1979
Schlusstag 25. Februar 1979
Chronik
Hallen-EM 1978 Hallen-EM 1980

Die 10. Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften fanden am 24. und 25. Februar 1979 in Wien (Österreich) statt. Austragungsort war das Ferry-Dusika-Hallenstadion. Die österreichische Bundeshauptstadt war zum zweiten Mal nach 1970 Austragungsort dieser Veranstaltung.

Männer

60 m

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Marian Woronin Polen 1944
 POL
6,57
2 Leszek Dunecki Polen 1944
 POL
6,62
3 Petar Petrow Bulgarien 1971
 BUL
6,63
4 Alexandr Aksinin Sowjetunion 1955
 URS
6,66
5 Klaus-Dieter Kurrat Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 6,67
6 Nikolai Kolesnikow Sowjetunion 1955
 URS
DNF

Finale am 24. Februar

400 m

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Karel Kolář Tschechoslowakei
 TCH
46,21
2 Stefano Malinverni ItalienItalien ITA 46,59
3 Horia Toboc Rumänien 1965
 ROU
46,86
4 Michael Düsing Deutschland BR
 FRG
46,95

Finale am 25. Februar

800 m

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Antonio Páez Spanien 1977
 ESP
1:47,4
2 Binko Kolew Bulgarien 1971
 BUL
1:47,8
3 András Paróczai UngarnUngarn HUN 1:48,2
4 Carlo Grippo ItalienItalien ITA 1:49,1
5 Milovan Savić Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien YUG 1:49,1
6 Rolf Gysin SchweizSchweiz SUI 1:49,5

Finale am 24. Februar

1500 m

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Eamonn Coghlan IrlandIrland IRL 3:41,8
2 Thomas Wessinghage Deutschland BR
 FRG
3:42,2
3 John Robson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 3:42,8
4 Antti Loikkanen FinnlandFinnland FIN 3:44,7
5 Marc Nevens BelgienBelgien BEL 3:45,2
6 Harald Hudak Deutschland BR
 FRG
3:45,9
7 Ray Flynn IrlandIrland IRL 3:51,5
8 Wibo Lelieveld NiederlandeNiederlande NED 3:55,4

Finale am 25. Februar

3000 m

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Markus Ryffel SchweizSchweiz SUI 7:44,5
2 Christoph Herle Deutschland BR
 FRG
7:45,5
3 Aljaksandr Fjadotkin Sowjetunion 1955
 URS
7:45,5
4 Andreas Bäsig Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 7:45,6
5 Nick Rose Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 7:46,7
6 Dietmar Millonig OsterreichÖsterreich AUT 7:47,5
7 Francis Gonzalez FrankreichFrankreich FRA 7:51,9
8 Mariano Scartezzini ItalienItalien ITA 7:53,3

Finale am 25. Februar

60 m Hürden

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Thomas Munkelt Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 7,59
2 Arto Bryggare FinnlandFinnland FIN 7,67
3 Eduard Perewersew Sowjetunion 1955
 URS
7,70
4 Wjatscheslaw Kulebjakin Sowjetunion 1955
 URS
7,77
5 Romuald Giegiel Polen 1944
 POL
7,78
6 Javier Moracho Spanien 1977
 ESP
7,81

Finale am 25. Februar

Hochsprung

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Wladimir Jaschtschenko Sowjetunion 1955
 URS
2,26
2 Gennadi Belkow Sowjetunion 1955
 URS
2,26
3 Andre Schneider-Laub Deutschland BR
 FRG
2,24
4 Gerd Nagel Deutschland BR
 FRG
2,24
5 Bruno Bruni ItalienItalien ITA 2,21
6 Henry Lauterbach Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 2,21
7 József Jámbor UngarnUngarn HUN 2,21
8 Gottfried Wittgruber OsterreichÖsterreich AUT 2,18

Finale am 24. Februar

Stabhochsprung

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Władysław Kozakiewicz Polen 1944
 POL
5,58
2 Konstantin Wolkow Sowjetunion 1955
 URS
5,45
3 Wladimir Trofimenko Sowjetunion 1955
 URS
5,45
4 Günther Lohre Deutschland BR
 FRG
5,40
5 Wojciech Buciarski Polen 1944
 POL
5,40
6 Mariusz Klimczyk Polen 1944
 POL
5,40
7 Philippe Houvion FrankreichFrankreich FRA 5,40
8 Brian Hooper Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 5,30

Finale am 25. Februar

Weitsprung

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Wladimir Zepeljow Sowjetunion 1955
 URS
7,88
2 Walerij Pidluschnyj Sowjetunion 1955
 URS
7,86
3 Lutz Franke Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 7,80
4 Ronald Desruelles BelgienBelgien BEL 7,79
5 Jan Leitner Tschechoslowakei
 TCH
7,68
6 Grzegorz Cybulski Polen 1944
 POL
7,63
7 Marco Piochi ItalienItalien ITA 7,60

Finale am 25. Februar

Dreisprung

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Gennadi Waljukewitsch Sowjetunion 1955
 URS
17,02
2 Anatoli Piskulin Sowjetunion 1955
 URS
16,97
3 Jaak Uudmäe Sowjetunion 1955
 URS
16,91
4 Gábor Katona UngarnUngarn HUN 16,54
5 Béla Bakosi UngarnUngarn HUN 16,30
6 Ramón Cid Spanien 1977
 ESP
16,16
7 Roberto Mazzucato ItalienItalien ITA 16,13
8 Karel Hradil Tschechoslowakei
 TCH
15,89

Finale am 25. Februar

Kugelstoßen

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Reijo Ståhlberg FinnlandFinnland FIN 20,47
2 Geoff Capes Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 20,23
3 Wladimir Kisseljow Sowjetunion 1955
 URS
20,01
4 Markku Tuokko FinnlandFinnland FIN 19,55
5 Anatolij Jarosch Sowjetunion 1955
 URS
19,12
6 Jaroslav Brabec Tschechoslowakei
 TCH
19,07
7 Mike Winch Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 17,03
8 Hermann Neudolt OsterreichÖsterreich AUT 16,30

Finale am 24. Februar

Frauen

60 m

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Marlies Göhr Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 7,16
2 Marita Koch Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 7,19
3 Ljudmila Storoschkowa Sowjetunion 1955
 URS
7,22
4 Wendy Clarke Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 7,26
5 Linda Haglund SchwedenSchweden SWE 7,28
6 Sofka Popowa Bulgarien 1971
 BUL
7,29

Finale am 25. Februar

400 m

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Verona Elder Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 51,80
2 Jarmila Kratochvílová Tschechoslowakei
 TCH
51,81
3 Karoline Käfer OsterreichÖsterreich AUT 51,90
4 Barbara Krug Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 52,36

Finale am 25. Februar

800 m

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Nikolina Schterewa Bulgarien 1971
 BUL
2:02,6
2 Anita Weiß Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 2:02,9
3 Fița Lovin Rumänien 1965
 ROU
2:03,1
4 Elisabeth Schacht Deutschland BR
 FRG
2:03,7
5 Anne-Marie Van Nuffel BelgienBelgien BEL 2:05,3
6 Wioleta Zwetkowa Bulgarien 1971
 BUL
2:05,4
7 Iwanka Bonowa Bulgarien 1971
 BUL
2:05,9

Finale am 25. Februar

1500 m

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Natalia Mărășescu Rumänien 1965
 ROU
4:03,5
2 Samira Saizewa Sowjetunion 1955
 URS
4:03,9
3 Svetlana Guscova Sowjetunion 1955
 URS
4:07,4
4 Brigitte Kraus Deutschland BR
 FRG
4:09,7
5 Rumjana Tschawdarowa Bulgarien 1971
 BUL
4:11,6
6 Breda Pergar Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien YUG 4:13,8
7 Cherry Hanson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 4:13,8

Finale am 25. Februar

60 m Hürden

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Danuta Perka Polen 1944
 POL
7,95
2 Grażyna Rabsztyn Polen 1944
 POL
8,00
3 Nina Morgulina Sowjetunion 1955
 URS
8,09
4 Wera Komissowa Sowjetunion 1955
 URS
8,13
5 Tatjana Anissimowa Sowjetunion 1955
 URS
8,14
6 Margit Bartkowiak Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 8,22

Finale am 24. Februar

Hochsprung

Platz Athletin Land Höhe (m)
1 Andrea Mátay UngarnUngarn HUN 1,92
2 Urszula Kielan Polen 1944
 POL
1,85
3 Ulrike Meyfarth Deutschland BR
 FRG
1,80
4 Alessandra Fossati ItalienItalien ITA 1,80
5 Ann-Ewa Karlsson SchwedenSchweden SWE 1,80
6 Jasmin Fischer Deutschland BR
 FRG
1,80
7 Elżbieta Krawczuk Polen 1944
 POL
1,80
8 Lidija Benedetič Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien YUG 1,80

Finale am 25. Februar

Weitsprung

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Siegrun Siegl Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 6,70
2 Jarmila Nygrýnová Tschechoslowakei
 TCH
6,42
3 Lena Johansson SchwedenSchweden SWE 6,27
4 Gina Ghioroaie Rumänien 1965
 ROU
6,10
5 Rita Meurer Deutschland BR
 FRG
6,05
6 Edith Maier OsterreichÖsterreich AUT 5,88

Finale am 24. Februar

Kugelstoßen

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Ilona Slupianek Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 21,01
2 Marianne Adam Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 20,11
3 Judy Oakes Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 15,66

Finale am 25. Februar

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 1979
Listen to this article