Leichtathletik-Südamerikameisterschaften 1954 - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Leichtathletik-Südamerikameisterschaften 1954.

Leichtathletik-Südamerikameisterschaften 1954

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Die XVIII. Leichtathletik-Südamerikameisterschaften fanden vom 17. bis zum 25. April 1954 in São Paulo statt. Erfolgreichster Teilnehmer war der brasilianische Sprinter José Telles da Conceição mit drei Siegen und einem zweiten Platz. Bei den Frauen gewann die Brasilianerin Deyse de Castro fünf Medaillen, davon eine Goldmedaille.

Männerwettbewerbe

Die Mannschaftswertung gewann bei den Männern die Mannschaft Brasiliens mit 315 Punkten vor den Chilenen mit 177 Punkten und der peruanischen Mannschaft mit 61 Punkten. Dahinter erreichten Venezuela 51 Punkte, Uruguay 23 Punkte und Kolumbien 19 Punkte.

100-Meter-Lauf Männer

Platz Athlet Land Zeit
1 Paulo de Fonseca BRA 10,6 s
2 José Telles da Conceição BRA 10,7 s
3 Benedito Ferreira BRA 10,7 s

Finale: 18. April

200-Meter-Lauf Männer

Platz Athlet Land Zeit
1 José Telles da Conceição BRA 21,2 s
2 Jaime Aparicio COL 21,7 s
3 Paulo de Fonseca BRA 21,8 s

Finale: 21. April

400-Meter-Lauf Männer

Platz Athlet Land Zeit
1 Mario do Nascimento BRA 48,3 s
2 Argemiro Roque BRA 49,1 s
3 Ramón Sandoval CHI 49,5 s

Finale: 18. April

800-Meter-Lauf Männer

Platz Athlet Land Zeit
1 Ramón Sandoval CHI 1:50,9 min
2 Argemiro Roque BRA 1:53,6 min
3 Odilon Netto BRA 1:54,2 min

Finale: 21. April

1500-Meter-Lauf Männer

Platz Athlet Land Zeit
1 Jaime Correa CHI 3:56,5 min
2 Guillermo Solá CHI 3:57,2 min
3 Santiago Novas CHI 3:57,7 min

Finale: 18. April

5000-Meter-Lauf Männer

Platz Athlet Land Zeit
1 Jaime Correa CHI 15:00,6 min
2 Santiago Novas CHI 15:07,8 min
3 Edgard Mitt BRA 15:14,1 min

Finale: 17. April

10.000-Meter-Lauf Männer

Platz Athlet Land Zeit
1 Jaime Correa CHI 31:41,0 min
2 Geraldo Alves BRA 32:14,5 min
3 Luís Rodrigues BRA 32:30,5 min

Finale: 21. April

Halbmarathon Männer

Platz Athlet Land Zeit
1 Geraldo Alves BRA 1:13:02 h
2 Joaquín da Silva BRA 1:13:43 h
3 José Pérez CHI 1:15:48 h

Finale: 25. April

110-Meter-Hürdenlauf Männer

Platz Athlet Land Zeit
1 Wilson Carneiro BRA 14,3 s
2 Teófilo Davis Bell VEN 14,5 s
3 Juan Leiva VEN 14,8 s

Finale: 20. April

bei 4,2 m/s Rückenwind

400-Meter-Hürdenlauf Männer

Platz Athlet Land Zeit
1 Jaime Aparicio COL 52,2 s
2 Wilson Carneiro BRA 53,5 s
3 Ulisses dos Santos BRA 54,9 s

Finale: 24. April

3000-Meter-Hindernislauf Männer

Platz Athlet Land Zeit
1 Edgard Mitt BRA 9:14,9 min
2 Guillermo Solá CHI 9:16,0 min
3 Santiago Novas CHI 9:26,6 min

Finale: 24. April

4-mal-100-Meter-Staffel Männer

Platz Athleten Land Zeit
1 Kadlec
Benedito Ferreira
Paulo de Fonseca
José Telles da Conceição
BRA 40,8 s
2 Gerardo Salazar
Maximo Reyes
Oscar Maldonado
Guillermo Sebastiani
PER 41,8 s
3 Apolinar Solórzano
Guillermo Gutiérrez
Juan Leiva
Teofilo Davis Bell
VEN 42,2 s

Finale: 24. April

4-mal-400-Meter-Staffel Männer

Platz Athleten Land Zeit
1 Argemiro Roque
Ulisses Santos
Silva
Mario do Nascimento
BRA 3:17,5 min
2 Segundo Peña
Waldo Sandoval
Gustavo Ehlers
Ramón Sandoval
CHI 3:18,0 min
3 Guillermo Gutiérrez
Apolinar Solórzano
Camacho
Juan Leiva
VEN 3:18,1 min

Finale: 25. April

Hochsprung Männer

Platz Athlet Land Höhe
1 José Telles da Conceição BRA 2,00 m
2 Ernesto Lagos CHI 1,95 m
3 Adilton Luz BRA 1,90 m

Finale: 17. April

Stabhochsprung Männer

Platz Athlet Land Höhe
1 Brígido Iriarte VEN 3,90 m
2 Carlos Moschen BRA 3,90 m
3 Fausto de Souza BRA 3,90 m

Finale: 20. April

Weitsprung Männer

Platz Athlet Land Weite
1 Fermín Donazar URU 7,51 m
2 Mario Gonzales BRA 7,47 m
3 Ary de Sá BRA 7,19 m

Finale: 18. April

Die Weiten von Donazar und Gonzales waren mit Windunterstützung erzielt und deshalb nicht bestenlistenfähig.

Dreisprung Männer

Platz Athlet Land Weite
1 Adhemar da Silva BRA 16,22 m
2 Hélio da Silva BRA 14,86 m
3 Renato Nascimento BRA 14,70 m

Finale: 21. April

Kugelstoßen Männer

Platz Athlet Land Weite
1 Alcides Dambros BRA 15,32 m
2 Nadim Marreis BRA 13,81 m
3 Armin Neverman CHI 13,79 m

Finale: 18. April

Diskuswurf Männer

Platz Athlet Land Weite
1 Eduardo Julve PER 47,44 m
2 Hernán Haddad CHI 46,52 m
3 Alcides Dambrós BRA 45,09 m

Finale: 24. April

Hammerwurf Männer

Platz Athlet Land Weite
1 Walter Kupper BRA 50,65 m
2 Alejandro Díaz CHI 50,04 m
3 Arturo Melcher CHI 49,47 m

Finale: 20. April

Speerwurf Männer

Platz Athlet Land Weite
1 Carlos Monges PER 61,33 m
2 Janis Stendzenieks CHI 60,88 m
3 Francisco Cespedes CHI 56,81 m

Finale: 17. April

Zehnkampf Männer

Platz Athlet Land Punkte
1 Francisco Moura BRA 6047
2 Brígido Iriarte VEN 6002
3 Aldo Ribeiro BRA 5765

24. und 25. April

Frauenwettbewerbe

Die Mannschaftswertung bei den Frauen gewannen die Brasilianerinnen mit 116,5 Punkten vor den Chileninnen mit 102,5 Punkten. Mit 17 Punkten lag Uruguay vor Peru und Kolumbien mit je zwei Punkten.

100-Meter-Lauf Frauen

Platz Athletin Land Zeit
1 Benedita de Oliveira BRA 12,3 s
2 Deyse de Castro BRA 12,3 s
3 Elda Selamé CHI 12,3 s

Finale: 18. April

Bei 2,7 m/s Rückenwind waren die Zeiten nicht bestenlistenfähig.

200-Meter-Lauf Frauen

Platz Athletin Land Zeit
1 Deyse de Castro BRA 25,7 s
2 Elda Selamé CHI 25,8 s
3 Benedita de Olveira BRA 26,2 s

Finale: 21. April

80-Meter-Hürdenlauf Frauen

Platz Athletin Land Zeit
1 Wanda dos Santos BRA 11,4 s
2 Eliana Gaete CHI 11,9 s
3 Delia Díaz URU 12,2 s

Finale: 25. April

4-mal-100-Meter-Staffel Frauen

Platz Athletinnen Land Zeit
1 Aurora Bianchi
Elda Selamé
Eliana Gaete
Beatriz Kretschmer
CHI 48,4 s
2 Deyse de Castro
Elizabeth Müller
Melania Luz
Benedita de Oliveira
BRA 48,6 s
3

Finale: 25. April

Es waren nur zwei Mannschaften am Start.

Hochsprung Frauen

Platz Athletin Land Höhe
1 Delia Díaz URU 1,55 m
2 Elizabeth Müller BRA 1,55 m
3 Deyse de Castro BRA 1,55 m

Finale: 24. April

Weitsprung Frauen

Platz Athletin Land Weite
1 Lisa Peter CHI 5,75 m
2 Deyse de Castro BRA 5,47 m
3 Wanda dos Santos BRA 5,42 m

Finale: 18. April

Kugelstoßen Frauen

Platz Athletin Land Weite
1 Elizabeth Müller BRA 11,79 m
2 Pradelia Delgado CHI 11,70 m
3 Vera Trezoitko BRA 11,60 m

Finale: 21. April

Diskuswurf Frauen

Platz Athletin Land Weite
1 Erica Trömmel CHI 39,84 m
2 Ilse Gerdau BRA 39,40 m
3 Pradelia Delgado CHI 38,23 m

Finale: 17. April

Speerwurf Frauen

Platz Athletin Land Weite
1 Anneliese Schmidt BRA 42,07 m
2 Marlene Ahrens CHI 41,68 m
3 Carmen Venegas CHI 41,65 m

Finale: 25. April

Medaillenspiegel

Medaillenspiegel
Endstand nach 31 Entscheidungen
Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Brasilien 18 15 16 49
2 Chile 7 12 10 29
3 Peru 2 1 3
4 Uruguay 2 1 3
5 Venezuela 1 2 3 6
6 Kolumbien 1 1 2

Literatur

  • Winfried Kramer: South American Track & Field Championships 1919–1995. Neunkirchen 1996
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Leichtathletik-Südamerikameisterschaften 1954
Listen to this article