Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017/110 m Hürden der Männer - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017/110 m Hürden der Männer.

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017/110 m Hürden der Männer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017
Disziplin 110-Meter-Hürdenlauf der Männer
Stadt Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich London
Ort Olympiastadion London
Teilnehmer 41 Athleten aus 28 Ländern
Wettkampfphase 6. August 2017 (Vorläufe / Halbfinale)
7. August 2017 (Finale)
Medaillengewinner
Gold
Omar McLeod (Jamaika
 JAM)
Silber
Sergei Schubenkow (Authorised Neutral Athletes
 ANA)
Bronze
Balázs Baji (UngarnUngarn HUN)
Zieleinlauf über110-Meter-Hürden
Zieleinlauf über
110-Meter-Hürden

Der 110-Meter-Hürdenlauf der Männer bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017 fand am 6. und 7. August 2017 in London, Großbritannien, statt.

Weltmeister wurde der Jamaikaner Omar McLeod. Der unter neutraler Flagge startende Russe Sergei Schubenkow gewann die Silbermedaille. Bronze ging an den Ungarn Balázs Baji.

Rekorde

Weltrekord Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Aries Merritt 12,80 s Brüssel, Belgien 7. September 2012
Meisterschaftsrekord Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Colin Jackson 12,91 s WM in Stuttgart, Deutschland 20. August 1993

Vorläufe

Der Japaner Shunya Takayama schied mit seinem siebten Rang im ersten Vorlauf aus
Der Japaner Shunya Takayama schied mit seinem siebten Rang im ersten Vorlauf aus
Abdulaziz Al-Mandeel erreichte als Fünfter seines Vorlaufs nicht die nächste Runde
Abdulaziz Al-Mandeel erreichte als Fünfter seines Vorlaufs nicht die nächste Runde
Der Inder Siddhanth Thingalaya scheiterte als Siebter in seinem Vorlauf in der Vorrunde
Der Inder Siddhanth Thingalaya scheiterte als Siebter in seinem Vorlauf in der Vorrunde
Der Franzose Aurel Manga wurde Fünfter im dritten Vorlauf und schied damit aus
Der Franzose Aurel Manga wurde Fünfter im dritten Vorlauf und schied damit aus
Der Jamaikaner Ronald Levy erreichte in seinem Vorlauf nicht das Ziel
Der Jamaikaner Ronald Levy erreichte in seinem Vorlauf nicht das Ziel

Aus den fünf Vorläufen qualifizierten sich die jeweils vier Ersten jedes Laufes – hellblau unterlegt – und zusätzlich die vier Zeitschnellsten – hellgrün unterlegt – für das Halbfinale.

Anmerkung: Bei Zeitgleichheit im Bereich von Hundertstelsekunden sind zusätzlich Tausendstelsekunden aufgeführt.

Lauf 1

6. August 2017, 13:15 Uhr Ortszeit (14:15 Uhr MESZ)
Wind: −1,2 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 1 Omar McLeod Jamaika
 Jamaika
13,23
2 3 Balázs Baji UngarnUngarn Ungarn 13,35
3 5 Eddie Lovett Jungferninseln Amerikanische
 Amerikanische Jungferninseln
13,41 SB
4 9 Aleec Harris Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 13,50
5 2 Yordan O’Farrill Kuba
 Kuba
13,552
6 6 David Omoregie Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 13,59
7 7 Shunya Takayama JapanJapan Japan 13,65
8 4 Ahmad Hazer Libanon
 Libanon
14,51
9 8 Xaysa Anousone LaosLaos Laos 14,55

Lauf 2

6. August 2017, 13:23 Uhr Ortszeit (14:23 Uhr MESZ)
Wind: +1,3 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 7 Devon Allen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 13,26
2 4 Garfield Darien FrankreichFrankreich Frankreich 13,36
3 9 Damian Czykier PolenPolen Polen 13,528
4 3 Genta Masuno JapanJapan Japan 13,573
5 8 Abdulaziz al-Mandeel Kuwait
 Kuwait
13,621
6 2 Ruebin Walters Trinidad und Tobago
 Trinidad und Tobago
13,630
7 6 Siddhanth Thingalaya IndienIndien Indien 13,64
8 5 David King Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 13,67

Lauf 3

6. August 2017, 13:31 Uhr Ortszeit (14:31 Uhr MESZ)
Wind: +0,1 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 8 Aries Merritt Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 13,16
2 5 Shane Brathwaite BarbadosBarbados Barbados 13,39
3 6 Antonio Alkana SudafrikaSüdafrika Südafrika 13,43
4 4 Éder Antônio Souza BrasilienBrasilien Brasilien 13,560
5 9 Aurel Manga FrankreichFrankreich Frankreich 13,573
6 3 Konstandinos Douvalidis GriechenlandGriechenland Griechenland 13,62
7 7 Hideki Omuro JapanJapan Japan 13,771
8 2 Kim Byoung-jun Korea SudSüdkorea Südkorea 13,81

Lauf 4

6. August 2017, 13:39 Uhr Ortszeit (14:39 Uhr MESZ)
Wind: +0,7 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 7 Andrew Pozzi Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 13,28
2 8 Xie Wenjun China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 13,34
3 3 Milan Traikovitz Zypern RepublikRepublik Zypern Zypern 13,38
4 2 Yidiel Contreras SpanienSpanien Spanien 13,40 SB
5 6 Roger Iribarne Kuba
 Kuba
13,48
6 5 Matthias Bühler DeutschlandDeutschland Deutschland 13,52
7 4 Yaqoub Mohamed al-Youha Kuwait
 Kuwait
13,551
DNF 9 Ronald Levy Jamaika
 Jamaika

Lauf 5

6. August 2017, 13:47 Uhr Ortszeit (14:47 Uhr MESZ)
Wind: +0,6 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 2 Orlando Ortega SpanienSpanien Spanien 13,37
2 5 Hansle Parchment Jamaika
 Jamaika
13,42
3 7 Sergei Schubenkow Authorised Neutral Athletes
 Authorised Neutral Athletes
13,47
4 6 Johnathan Cabral KanadaKanada Kanada 13,530
5 9 Nicholas Hough AustralienAustralien Australien 13,61
6 4 Jeffrey Julmis Haiti
 Haiti
13,780
7 3 Mikel Thomas Trinidad und Tobago
 Trinidad und Tobago
13,98
DSQ 8 Milan Ristić SerbienSerbien Serbien IAAF Rule 168.7b – Absichtliches Umwerfen einer Hürde[1]

Halbfinale

Der US-Amerikaner Aleec Harris schied im Halbfinale als Sechster des ersten Laufs aus
Der US-Amerikaner Aleec Harris schied im Halbfinale als Sechster des ersten Laufs aus
Dem Briten Andrew Pozzi reichte sein vierter Platz im zweiten Halbfinalrennen nicht für die Finalteilnahme
Dem Briten Andrew Pozzi reichte sein vierter Platz im zweiten Halbfinalrennen nicht für die Finalteilnahme
Der Chinese Xie Wenjun belegte Platz vier im dritten Semifinallauf und schied damit aus
Der Chinese Xie Wenjun belegte Platz vier im dritten Semifinallauf und schied damit aus

Aus den drei Halbfinalläufen qualifizierten sich die beiden Ersten jedes Laufes – hellblau unterlegt – und zusätzlich die beiden Zeitschnellsten – hellgrün unterlegt – für das Finale.

Anmerkung: Bei Zeitgleichheit im Bereich von Hundertstelsekunden sind zusätzlich Tausendstelsekunden aufgeführt.

Lauf 1

6. August 2017, 20:10 Uhr Ortszeit (21:10 Uhr MESZ)
Wind: +0,2 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 7 Omar McLeod Jamaika
 Jamaika
13,10
2 6 Garfield Darien FrankreichFrankreich Frankreich 13,17
3 9 Sergei Schubenkow Authorised Neutral Athletes
 Authorised Neutral Athletes
13,22
4 4 Orlando Ortega SpanienSpanien Spanien 13,224
5 5 Milan Traikovitz Zypern RepublikRepublik Zypern Zypern 13,32
6 8 Aleec Harris Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 13,40
7 2 Genta Masuno JapanJapan Japan 13,784
DNF 3 Yaqoub Mohamed al-Youha Kuwait
 Kuwait

Lauf 2

6. August 2017, 20:18 Uhr Ortszeit (21:18 Uhr MESZ)
Wind: +0,6 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 5 Shane Brathwaite BarbadosBarbados Barbados 13,26 SB
2 7 Hansle Parchment Jamaika
 Jamaika
13,262
3 4 Devon Allen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 13,265
4 6 Andrew Pozzi Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 13,28
5 9 Damian Czykier PolenPolen Polen 13,42
6 3 Roger Iribarne Kuba
 Kuba
13,43
7 8 Yidiel Contreras SpanienSpanien Spanien 13,65
8 2 Matthias Bühler DeutschlandDeutschland Deutschland 13,78

Lauf 3

6. August 2017, 20:26 Uhr Ortszeit (21:26 Uhr MESZ)
Wind: +0,3 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 5 Balázs Baji UngarnUngarn Ungarn 13,228
2 7 Aries Merritt Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 13,25
3 4 Xie Wenjun China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 13,36
4 9 Antonio Alkana SudafrikaSüdafrika Südafrika 13,59
5 6 Eddie Lovett Jungferninseln Amerikanische
 Amerikanische Jungferninseln
13,67
6 3 Éder Antônio Souza BrasilienBrasilien Brasilien 13,70
7 8 Johnathan Cabral KanadaKanada Kanada 14,98
DNF 2 Yordan O’Farrill Kuba
 Kuba

Finale

7. August 2017, 21:30 Uhr Ortszeit (22:30 Uhr MESZ)
Wind: ±0,0 m/s

Anmerkung: Bei Zeitgleichheit im Bereich von Hundertstelsekunden sind zusätzlich Tausendstelsekunden aufgeführt.

Zum Kreis der Favoriten gehörte auch hier wieder der Weltmeister von 2015 Sergei Schubenkow – am Start unter neutraler Flagge. Er war darüber hinaus Vizeweltmeister von 2013 und Europameister von 2014. Weitere Medaillenkandidaten und Sieganwärter waren der jamaikanische Olympiasieger von 2016 Omar McLeod, sein Landsmann Hansle Parchment als Vizeweltmeister von 2015 und Olympiadritter von 2012, der spanische Olympiazweite von 2016 Orlando Ortega und der ungarische Vizeeuropameister von 2016 Balázs Baji. Auch der US-amerikanische Olympiasieger von 2012 und Weltrekordler Aries Merrit hatte sich für dieses Finale qualifiziert, verfügte jedoch nicht mehr ganz über das Leistungsvermögen seiner starken Jahre.

Abgesehen von Parchment kamen die Finalisten alle gut aus ihren Startblöcken und lagen an den ersten beiden Hürden noch sehr eng zusammen. Dann entwickelte sich ein Zweikampf zwischen Olympiasieger McLeod und Titelverteidiger Schubenkow. An den letzten beiden Hürden setzte sich schließlich Omar McLeod durch und wurde neuer Weltmeister. Sergei Schubenkow kam eine Zehntelsekunde dahinter auf den zweiten Platz. Im Kampf um Bronze ging es bis zuletzt äußerst eng zu. Die Medaille errang am Ende Balázs Baji. Zwei Hundertstelsekunden hinter ihm wurde der Franzose Garfield Darien Fünfter. Nur jeweils eine weitere Hundertstelsekunde zurück folgten Aries Merritt und Shane Brathwaite aus Barbados. Orlando Ortega belegte vier Hundertstelsekunden dahinter Rang sieben vor Hansle Parchment. Den Siebten und Achten trennten nur vier Tausendstelsekunden.

Platz Bahn Athlet Land Zeit (s)
4 Omar McLeod Jamaika
 Jamaika
13,04
2 Sergei Schubenkow Authorised Neutral Athletes
 Authorised Neutral Athletes
13,14
5 Balázs Baji UngarnUngarn Ungarn 13,28
4 6 Garfield Darien FrankreichFrankreich Frankreich 13,30
5 9 Aries Merritt Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 13,31
6 7 Shane Brathwaite BarbadosBarbados Barbados 13,32
7 3 Orlando Ortega SpanienSpanien Spanien 13,361
8 8 Hansle Parchment Jamaika
 Jamaika
13,365
  • Weltmeister Omar McLeod, Jamaika
    Weltmeister Omar McLeod, Jamaika
  • Vizeweltmeister Sergej Schubenkow – als neutraler Athlet am Start
    Vizeweltmeister Sergej Schubenkow – als neutraler Athlet am Start
  • Bronzemedaillengewinner Balázs Baji aus Ungarn
    Bronzemedaillengewinner Balázs Baji aus Ungarn
  • Der Franzose Garfield Darien kam auf den vierten Platz
    Der Franzose Garfield Darien kam auf den vierten Platz
  • Rang fünf für den Olympiasieger von 2012 Aries Merritt, USA
    Rang fünf für den Olympiasieger von 2012 Aries Merritt, USA
  • Shane Brathwaite aus Barbados belegte Rang sechs
    Shane Brathwaite aus Barbados belegte Rang sechs
  • Der Spanier Orlando Ortega wurde Siebter
    Der Spanier Orlando Ortega wurde Siebter
  • Der Vizeweltmeister von 2015 Hansle Parchment aus Jamaika musste sich mit Platz acht zufriedengeben
    Der Vizeweltmeister von 2015 Hansle Parchment aus Jamaika musste sich mit Platz acht zufriedengeben

Weblinks und Quellen

Video

Einzelnachweise

  1. Wettkampfregeln der IAAF, Seite 93 (PDF), abgerufen am 25. November 2018
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017/110 m Hürden der Männer
Listen to this article