Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019/4 × 100 m der Männer - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019/4 × 100 m der Männer.

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019/4 × 100 m der Männer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019
Disziplin 4-mal-100-Meter-Staffel
Geschlecht Männer
Teilnehmer 16 Staffeln mit 64 Athleten
Austragungsort KatarKatar Doha
Wettkampfort Khalifa International Stadium
Wettkampfphase 4. Oktober (Vorläufe)
5. Oktober (Finale)
Medaillengewinner
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
JapanJapan Japan

Die 4-mal-100-Meter-Staffel der Männer bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019 fand am 4. und 5. Oktober 2019 in Doha, Katar statt.

Rekorde

Vor dem Wettbewerb galten folgende Rekorde:

Weltrekord JamaikaJamaika Jamaika
Nesta Carter, Michael Frater
Yohan Blake, Usain Bolt
36,84 s Olympische Spiele in London, Großbritannien 11. August 2012
Meisterschaftsrekord 37,04 s Weltmeisterschaften in Daegu, Südkorea 4. September 2011

Vorläufe

Aus den beiden Vorläufen qualifizierten sich die jeweils drei Ersten jedes Laufes – hellblau unterlegt – und zusätzlich die zwei Zeitschnellsten – hellgrün unterlegt – für das Finale.

Lauf 1

4. Oktober 2019, 21:05 Uhr Ortszeit (20:05 Uhr MESZ)

Platz Bahn Land Athleten Zeit (s)
1 5 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Adam Gemili
Zharnel Hughes
Richard Kilty
Nethaneel Mitchell-Blake
37,56 WL
2 1 BrasilienBrasilien Brasilien Rodrigo do Nascimento
Vitor Hugo dos Santos
Derick Silva
Paulo André de Oliveira
37,90 AR
3 4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Christian Coleman
Justin Gatlin
Mike Rodgers
Cravon Gillespie
38,03 SB
4 3 ItalienItalien Italien Federico Cattaneo
Marcell Jacobs
Davide Manenti
Filippo Tortu
38,11 NR
5 6 JamaikaJamaika Jamaika Oshane Bailey
Yohan Blake
Rasheed Dwyer
Tyquendo Tracey
38,15 SB
6 7 GhanaGhana Ghana Sean Safo-Antwi
Benjamin Azamati-Kwaku
Martin Owusu Antwi
Joseph Amoah
38,24 SB
2 TurkeiTürkei Türkei Kayhan Özer
Jak Ali Harvey
Emre Zafer Barnes
Ramil Guliyev
DSQ V1
8 KatarKatar Katar DNS
V1 Regel 170.7: Stabübergabe außerhalb der Wechselzone[1]

Lauf 2

4. Oktober 2019, 21:14 Uhr Ortszeit (20:14 Uhr MESZ)

Platz Bahn Land Athleten Zeit (s)
1 3 SudafrikaSüdafrika Südafrika Thando Dlodlo
Simon Magakwe
Clarence Munyai
Akani Simbine
37,65 AR
2 4 JapanJapan Japan Yūki Koike
Kirara Shiraishi
Yoshihide Kiryū
Abdul Hakim Sani Brown
37,78 SB
3 8 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Su Bingtian
Xu Zhouzheng
Wu Zhiqiang
Xie Zhenye
37,79 NR
4 5 FrankreichFrankreich Frankreich Amaury Golitin
Jimmy Vicaut
Méba-Mickaël Zézé
Mouhamadou Fall
37,88 SB
5 2 NiederlandeNiederlande Niederlande Joris van Gool
Taymir Burnet
Hensley Paulina
Churandy Martina
37,91 NR
6 1 KanadaKanada Kanada Gavin Smellie
Aaron Brown
Brendon Rodney
Andre De Grasse
37,91 SB
7 6 DeutschlandDeutschland Deutschland Julian Reus
Joshua Hartmann
Roy Schmidt
Marvin Schulte
38,24 SB
7 NigeriaNigeria Nigeria Enoch Adegoke
Usheoritse Itsekiri
Ogho-Oghene Egwero
Seye Ogunlewe
DSQ V2
V2 Regel 163.3(a): Bahnübertreten[1]

Finale

5. Oktober 2019, 22:15 Uhr Ortszeit (21:15 Uhr MESZ)

Platz Bahn Land Athleten Zeit (s)
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Christian Coleman
Justin Gatlin
Mike Rodgers
Noah Lyles
37,10 NR WL
7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Adam Gemili
Zharnel Hughes
Richard Kilty
Nethaneel Mitchell-Blake
37,36 AR
4 JapanJapan Japan Shūhei Tada
Kirara Shiraishi
Yoshihide Kiryū
Abdul Hakim Sani Brown
37,43 AR
4 6 BrasilienBrasilien Brasilien Rodrigo do Nascimento
Vitor Hugo dos Santos
Derick Silva
Paulo André de Oliveira
37,72 AR
5 5 SudafrikaSüdafrika Südafrika Thando Dlodlo
Simon Magakwe
Clarence Munyai
Akani Simbine
37,73
6 9 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Su Bingtian
Xu Zhouzheng
Wu Zhiqiang
Bie Ge
38,07
2 FrankreichFrankreich Frankreich Amaury Golitin
Jimmy Vicaut
Méba-Mickaël Zézé
Christophe Lemaitre
DNF
3 NiederlandeNiederlande Niederlande Joris van Gool
Taymir Burnet
Hensley Paulina
Churandy Martina
DSQ F1
F1 Regel 170.7: Stabübergabe außerhalb der Wechselzone[2]

Weblinks und Quellen

Einzelnachweise

  1. a b 4 x 100 Metres Relay Men - Round 1. (PDF) In: media.aws.iaaf.org. Abgerufen am 19. Mai 2020 (englisch).
  2. 4 x 100 Metres Relay Men - Final. (PDF) In: media.aws.iaaf.org. Abgerufen am 19. Mai 2020 (englisch).
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019/4 × 100 m der Männer
Listen to this article