Louis Bonniot de Fleurac - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Louis Bonniot de Fleurac.

Louis Bonniot de Fleurac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Louis Bonniot de Fleurac im Jahr 1906
Louis Bonniot de Fleurac im Jahr 1906

Louis Bonniot de Fleurac (Louis Victor Marie Bonniot de Fleurac; * 19. November 1876; † 23. März 1965 in Paris) war ein französischer Mittel- und Langstreckenläufer.

Beim Fünf-Meilen-Lauf der Olympischen Zwischenspiele 1906 in Athen erreichte er nicht das Ziel.

1908 schied er bei den Olympischen Spielen in London über 1500 m und im Hindernislauf über 3200 m in der Vorrunde aus. Im Drei-Meilen-Mannschaftsrennen wurde er Achter in der Einzelwertung und gewann mit seinen Teamkollegen Joseph Dreher (11.) und Paul Lizandier (13.) die Bronzemedaille.

Neunmal wurde er im Hindernislauf (1901–1905, 1907, 1908, 1910, 1911) und zweimal im 10.000-Meter-Lauf (1906, 1908) nationaler Meister.[1]

Am 19. Juni 1904 stellte er in Paris mit 9:02,4 min eine Weltbestzeit über 3000 m auf.[2]

Louis Bonniot de Fleurac startete für den Racing Club de France.

Fußnoten

  1. FFA: Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven:@1@2Vorlage:Toter Link/cdm.athle.com Les finalistes des championnats de France@1@2Vorlage:Toter Link/cdm.athle.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (PDF; 89 kB)
  2. FFA: Chronologie des records de France performances ne figurant pas dans le SIFFA (PDF; 850 kB)
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Louis Bonniot de Fleurac
Listen to this article