Maria Usifo - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Maria Usifo.

Maria Usifo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Maria Usifo Leichtathletik
Nation NigeriaNigeria Nigeria
Geburtstag 1. August 1964
Größe 174 cm
Gewicht 63 kg
Karriere
Disziplin Hürdenlauf
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
 Afrikaspiele
Gold 1987 Nairobi 100 m Hürden
Gold 1987 Nairobi 400 m Hürden
 Afrikameisterschaften
Gold 1984 Rabat 100 m Hürden
Gold 1985 Kairo 100 m Hürden
Silber 1985 Kairo 400 m Hürden
Gold 1988 Annaba 100 m Hürden
Gold 1988 Annaba 400 m Hürden
Gold 1989 Lagos 400 m Hürden
letzte Änderung: 2. September 2012

Maria Usifo (* 1. August 1964) ist eine ehemalige nigerianische Hürdenläuferin und Sprinterin.

Sie galt in den 1980er Jahren als eine der dominierenden afrikanischen Hürdenläuferinnen, wurde insgesamt fünf Mal afrikanische Meisterin und konnte sich bei den Afrikaspielen 1987 in Nairobi beide Goldmedaillen ihrer Disziplinen sichern.

1982 wurde sie bei den Commonwealth Games in Brisbane Achte über 100 m Hürden. Bei den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles erreichte sie sowohl über 100 m Hürden wie auch über 400 m Hürden das Halbfinale.

Als Studentin der Texas Southern University wurde sie 1986 NCAA-Meisterin über 400 m Hürden. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1987 erreichte sie über 400 m und 400 m Hürden das Halbfinale. 1988 schied sie bei den Olympischen Spielen in Seoul über 100 m Hürden im Viertelfinale und über 400 m Hürden im Vorlauf aus. Bei den Commonwealth Games 1994 in Victoria wurde sie über 400 m Hürden Achte.

Bestleistungen

  • 400 m: 53,64 s, 29. August 1987, Rom
  • 100 m Hürden: 13,13 s, 7. Juni 1986, Indianapolis
  • 400 m Hürden: 55,16 s, 6. Juni 1986, Indianapolis
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Maria Usifo
Listen to this article