Melissa González - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Melissa González.

Melissa González

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Melissa González Leichtathletik
Nation KolumbienKolumbien Kolumbien
Geburtstag 24. Juni 1994 (26 Jahre)
Karriere
Disziplin 100 m Hürden, 400 m Hürden
Bestleistung 13,71 s, 56,14 s
Status aktiv
Medaillenspiegel
Südamerikameisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
Südamerikameisterschaften
Silber Asunción 2017 400 m Hürden
Bronze Asunción 2017 100 m Hürden
letzte Änderung: 8. April 2018

Melissa González (* 24. Juni 1994) ist eine kolumbianische Hürdenläuferin.

Sportliche Laufbahn

Erste internationale Meisterschaftserfahrungen sammelte Melissa González bei den U23-Südamerikameisterschaften 2016 in Lima, bei denen sie über 400 Meter Hürden und mit der kolumbianischen 4-mal-400-Meter-Staffel die Goldmedaille gewann. 2017 gewann sie bei den Südamerikameisterschaften in Luque die Silbermedaille über 400 Meter Hürden sowie die Bronzemedaille über 100 Meter Hürden. und erhielt damit ein Freilos für die Weltmeisterschaften in London, bei denen sie mit 13,40 s erneut im Vorlauf ausschied. Im November gewann sie bei den Juegos Bolivarianos in Santa Marta die Bronzemedaille über 400 Meter Hürden und mit der 4-mal-100-Meter-Staffel und belegte über 100 Meter Hürden den fünften Platz.

2017 wurde González kolumbianische Meisterin über 400 Meter Hürden, sowie mit der 4-mal-400-Meter-Staffel.

Persönliche Bestzeiten

  • 100 m Hürden: 13,71 s (+0,8 m/s), 25. März 2017 in Arlington
    • 60 m Hürden (Halle): 8,61 s, 27. Januar 2018 in Houston
  • 400 m Hürden: 56,14 s, 28. April 2018 in Baton Rouge
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Melissa González
Listen to this article