Netsanet Gudeta - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Netsanet Gudeta.

Netsanet Gudeta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Netsanet Gudeta Leichtathletik


Netsanet Gudeta bei den
Halbmarathon-Weltmeisterschaften 2018

Voller Name Netsanet Gudeta Kebede
Nation AthiopienÄthiopien Äthiopien
Geburtstag 12. Februar 1991 (29 Jahre)
Geburtsort ArsiÄthiopien
Größe 162 cm
Gewicht 47 kg
Karriere
Disziplin Langstreckenlauf
Status aktiv
Medaillenspiegel
Crosslauf-WM 1 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Halbmarathon-WM 2 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
 Crosslauf-Weltmeisterschaften
Bronze Guiyang 2015 Einzel
Gold Guiyang 2015 Team
 Halbmarathon-Weltmeisterschaften
Silber Kopenhagen 2014 Team
Silber Cardiff 2016 Team
Gold Valencia 2018 Einzel
Gold Valencia 2018 Team
letzte Änderung: 6. Dezember 2019

Netsanet Gudeta Kebede (amharisch ነፃነት ጉደታ; * 12. Februar 1991 in Arsi) ist eine äthiopische Langstreckenläuferin.

Werdegang

Netsanet Gudeta Kebede wuchs in Bekoji auf. 2013 gewann sie den Great Ethiopian Run (10 km).

Sie gewann 2015 bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften die Bronze- und im Team die Goldmedaille.

Bei den Halbmarathon-Weltmeisterschaften 2016 wurde sie hinter der Kenianerin Peres Jepchirchir (1:07:31 h) als beste Äthiopierin Vierte in 1:08:01 h.

2017 gewann sie in 31:35 min den 10-km-Straßenlauf (MDS Nordion 10k) beim Ottawa-Marathon.

Bei den Halbmarathon-Weltmeisterschaften 2018 im März in Valencia gewann sie in 1:06:11 h, einer Weltbestzeit für ein reines Frauenrennen.[1] Im Juli entschied sie den Bogotá-Halbmarathon für sich.

Beim Halbmarathon in Ras Al Khaimah im Februar 2019 wurde sie nach 65:45 Minuten in persönlicher Bestzeit Zweite zeitgleich mit der Siegerin Senbere Teferi.[2]
Im Mai gewann sie in Addis Abeba bei den Äthiopischen Leichtathletik-Meisterschaften über 10.000 m in 32:17,82 min. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019 startete die 28-Jährige Mitte September in Doha wieder über 10.000 m, konnte das Rennen aber nicht beenden.

Persönliche Bestzeiten

Einzelnachweise

  1. Steinhammer: Bestleistungen bei Halbmarathon-WM (27. März 2018)
  2. Julien Wanders bricht Mo Farahs Halbmarathon-Europarekord (8. Februar 2019)
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Netsanet Gudeta
Listen to this article