Olympische Sommerspiele 1904/Leichtathletik – 800 m (Männer) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Olympische Sommerspiele 1904/Leichtathletik – 800 m (Männer).

Olympische Sommerspiele 1904/Leichtathletik – 800 m (Männer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Sportart Leichtathletik
Disziplin 800-Meter-Lauf
Geschlecht Männer
Teilnehmer 13 Athleten aus 3 Ländern
Wettkampfort Francis Field
Wettkampfphase 1. September 1904
Siegerzeit 1:56,0 min (OR)
Medaillengewinner
James Lightbody (Vereinigte Staaten 45
 USA)
Howard Valentine (Vereinigte Staaten 45
 USA)
Emil Breitkreutz (Vereinigte Staaten 45
 USA)

Der 800-Meter-Lauf der Männer bei den Olympischen Spielen 1904 in St. Louis wurde am 1. September 1904 im Francis Field ausgetragen. Es gab keine Vorläufe, alle Teilnehmer bestritten den Lauf gemeinsam.

Die ersten Vier dieses Rennens waren US-Amerikaner. Olympiasieger wurde James Lightbody. Die Silbermedaille gewann Howard Valentine, Bronze ging an Emil Breitkreutz.

Rekorde

Der inoffizielle Weltrekord wurde in einem Rennen über 880 Yards aufgestellt, das entspricht 804,672 Metern.

Weltrekord 1:53,4 min Vereinigte Staaten 44
 USA
Charles Kilpatrick New York (USA), 21. September 1895[1]
Olympischer Rekord 1:59,0 min Vereinigte Staaten 45
 USA
David Hall Vorlauf von Paris (FRA), 14. Juli 1900

Folgende Rekorde wurden bei diesen Olympischen Spielen über 800 Meter gebrochen oder eingestellt:

OR 1:56,0 min Vereinigte Staaten 45
 USA
James Lightbody

Ergebnisse

Die folgende Tabelle erfasst die in vier Quellen abweichend voneinander angegebenen Resultate.

Platz Athlet Land Zeitangabe
Kluge IOC-Seite SportsReference zur Megede
1 James Lightbody Vereinigte Staaten 45
 USA
1:56,0 min (OR) 1:56,0 min (OR) 1:56,0 min (OR) 1:56,0 min (OR)
2 Howard Valentine Vereinigte Staaten 45
 USA
1:56,3 min 1:56,3 min 1:56,3 min 1:56,2 min (geschätzt)
3 Emil Breitkreutz Vereinigte Staaten 45
 USA
1:56,4 min 1:56,4 min 1:56,4 min 1:56,3 min (geschätzt)
4 George Underwood Vereinigte Staaten 45
 USA
1:57,2 min 1:56,5 min k. A. 1:56,5 min (geschätzt)
5 Johannes Runge Deutsches Reich
 GER
1:57,9 min 1:57,1 min 1:57,1 min (geschätzt)
6 Frank Verner Vereinigte Staaten 45
 USA
k. A.
7-13 George Bonhag Vereinigte Staaten 45
 USA
Harvey Cohn Vereinigte Staaten 45
 USA
Peter Deer Kanada 1868
 CAN
John Peck Kanada 1868
 CAN
John Joyce Vereinigte Staaten 45
 USA
Paul Pilgrim Vereinigte Staaten 45
 USA
k. A. hier: Walter Pilgrim
Lacey Hearn Vereinigte Staaten 45
 USA
Läufer nicht benannt

Vom Start weg führte Harvey Cohn vor Emil Breitkreutz und Johannes Runge, während James Lightbody am Ende des Feldes lag. Auf halber Strecke übernahm Runge die Führung, Cohn musste jetzt abreißen lassen und fiel weit zurück. Nun überholte Lightbody das gesamte Feld auf der Außenbahn. Er setzte sich ab und gewann mit zwei Yards Vorsprung. Breitkreutz hielt den zweiten Platz, bis er kurz vor dem Ziel noch von Howard Valentine überspurtet wurde.

Das Rennen stand wie auch andere Wettbewerbe in St. Louis unter dem besonderen Eindruck der Hitze, die allen Beteiligten sehr zu schaffen machte. Nach Beendigung des 800-Meter-Laufs brachen drei der Teilnehmer zusammen.[2]

James Lightbody wurde dreifacher Olympiasieger bei diesen Spielen. Mit seinem Erfolg über 800 Meter gewann er nach seinem Sieg über 2590-m-Hindernis sein zweites Gold. Drei Tage später folgte der Gewinn des 1500-Meter-Laufs.

  • Der dreifache Olympiasieger James Lightbody aus den USA, auch Gewinner über 1500 Meter und2590 Meter Hindernis
    Der dreifache Olympiasieger James Lightbody aus den USA, auch Gewinner über 1500 Meter und
    2590 Meter Hindernis
  • Bronzemedaillengewinner Emil Breitkreutz, USA
    Bronzemedaillengewinner Emil Breitkreutz, USA
  • Der deutsche Olympiafünfte Johannes Runge
    Der deutsche Olympiafünfte Johannes Runge
  • Der US-Amerikaner George Bonhag – hier im Jahre 1907, Teilnehmer über 800 Meter
    Der US-Amerikaner George Bonhag – hier im Jahre 1907, Teilnehmer über 800 Meter
  • Lacey Hearn, USA, Teilnehmer über 800 Meter und Bronzemedaillengewinner über 1500 Meter
    Lacey Hearn, USA, Teilnehmer über 800 Meter und Bronzemedaillengewinner über 1500 Meter
  • Der US-Amerikaner Paul Pilgrim, Teilnehmer über 800 Meter – hier als Führender eines Rennens bei den Zwischenspielen 1906
    Der US-Amerikaner Paul Pilgrim, Teilnehmer über 800 Meter – hier als Führender eines Rennens bei den Zwischenspielen 1906

Literatur

Einzelnachweise

  1. Ekkehard zur Megede, Die Geschichte der olympischen Leichtathletik, Band 1: 1896–1936, Verlag Bartels & Wernitz KG, Berlin, 2. Auflage 1970, S. 49
  2. Ekkehard zur Megede, Die Geschichte der olympischen Leichtathletik, Band 1: 1896–1936, Verlag Bartels & Wernitz KG, Berlin, 2. Auflage 1970, S. 48
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Olympische Sommerspiele 1904/Leichtathletik – 800 m (Männer)
Listen to this article