Olympische Sommerspiele 1912/Leichtathletik – 10.000 m Gehen (Männer) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Olympische Sommerspiele 1912/Leichtathletik – 10.000 m Gehen (Männer).

Olympische Sommerspiele 1912/Leichtathletik – 10.000 m Gehen (Männer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Sportart Leichtathletik
Disziplin 10.000-m-Gehen
Geschlecht Männer
Teilnehmer 22 Athleten aus 12 Ländern
Wettkampfort Olympiastadion Stockholm
Wettkampfphase 8. Juli 1912 (Vorrunde)
11. Juli 1912 (Finale)
Medaillengewinner
George Goulding (Kanada 1868
 CAN)
Ernest Webb (Vereinigtes Konigreich 1801
 GBR)
Fernando Altimani (Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) ITA)

Der Wettbewerb über 10.000-m-Gehen der Männer bei den Olympischen Spielen 1912 in Stockholm wurde am 7. und 11. Juli 1912 im Stockholmer Olympiastadion ausgetragen. 22 Athleten nahmen daran teil. Dieser Gehwettbewerb fand das erste Mal über die 10.000-Meter-Distanz statt und ersetzte die Gehdisziplinen von 1908, die über 10 Meilen und 3500 Meter führten.

Olympiasieger wurde der Kanadier George Goulding vor dem Briten Ernest Webb. Der Italiener Fernando Altimani gewann die Bronzemedaille.

Bestehende Rekorde

  • Weltrekorde; wurden damals über diese Distanz noch nicht geführt.
  • Olympischer Rekord: Wettbewerb erstmals ausgetragen, deshalb bestand auch kein olympischer Rekord.

Durchführung des Wettbewerbs

Es wurden insgesamt zwei Vorrunden am 8. Juli durchgeführt. Athleten auf den ersten fünf Plätzen qualifizierten sich für das Finale, das am 11. Juli durchgeführt wurde.

Anmerkung: Die für die nächste Runde qualifizierten Geher sind hellblau unterlegt.

Vorrunde

Datum: 7. Juli 1912

Runde 1

George Goulding (CAN)
George Goulding (CAN)
Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 George Goulding Kanada 1868
 Kanada
47:14,5 min
2 Ernest Webb Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
47:25,4 min
3 Aage Rasmussen DanemarkDänemark Dänemark 48:15,8 min
4 Fernando Altimani Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien 48:54,2 min
5 William Palmer Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
51:21,0 min
6 Samuel Schwartz Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 53:30,8 min
7 Edward Renz Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 53:30,8 min
DNF Eduard Hermann Russisches Kaiserreich 1883
 Russland
Kaarel Lukk Russisches Kaiserreich 1883
 Russland
Rudolf Richter Böhmen
 Böhmen

Runde 2

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 William Yates Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
49:43,6 min
2 Arthur St. Norman Sudafrika 1910
 Südafrikanische Union
50:17,9 min
3 Thomas Dumbill Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
50:57,6 min
4 Vilhelm Gylche DanemarkDänemark Dänemark 51:13,8 min
5 Frederick Kaiser Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 51:31,8 min
6 Alfred Voellmeke Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 52:29,0 min
7 Rolando Salinas Chile
 Chile
55:02,0 min
8 Henrik Ripszám Ungarn 1867
 Ungarn
55:20,6 min
9 Aleksis Aide Russisches Kaiserreich 1883
 Russland
59:24,4 min
DNF István Drubina Ungarn 1867
 Ungarn
DSQ Robert Bridge Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
William Murray Australasien
 Australasien
Niels Petersen DanemarkDänemark Dänemark
Das Finale: Goulding führt
Das Finale: Goulding führt

Finale

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 George Goulding Kanada 1868
 Kanada
46:28,4 min WR
2 Ernest Webb Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
46:50,4 min
3 Fernando Altimani Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien 47:37,6 min
4 Aage Rasmussen DanemarkDänemark Dänemark 48:00,0 min
DNF Vilhelm Gylche DanemarkDänemark Dänemark
Frederick Kaiser Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA
William Palmer Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
DSQ Thomas Dumbill Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
Arthur St. Norman Sudafrika 1910
 Südafrikanische Union
William Yates Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien

Datum: 11. Juli 1912

Ernest Webb, der 1908 jeweils die Silbermedaille in den beiden Gehwettbewerben gewonnen hatte, galt als einer der Favoriten auf den Olympiasieg. George Larner, der Sieger beider Gehdistanzen von 1908, war zurückgetreten. Der Kanadier George Goulding, der 1908 über 3500 Meter Vierter geworden war, über 10 Meilen hatte aufgeben müssen und zudem noch den Marathonlauf auf dem 22. Platz beendet hatte, zeigte sich in der Gehdisziplin verbessert und hatte Webb vor den Spielen von Stockholm besiegen können.[1] So war es schließlich auch in Stockholm. Webb musste sich wieder mit Silber zufriedengeben. Goulding wurde Olympiasieger und stellte dabei einen neuen Weltrekord auf.

Von den zehn angetretenen Finalteilnehmern erreichten nur vier das Ziel. Drei Geher gaben auf und drei weitere wurden unter den Argusaugen der Kampfrichter wegen unreinen Gehstils disqualifiziert.

Literatur

  • Ekkehard zur Megede, Die Geschichte der olympischen Leichtathletik, Band 1: 1896–1936, Verlag Bartels & Wernitz KG, Berlin, 2. Auflage 1970, S. 112

Video

Einzelnachweise

  1. Angabe bei Sports-reference (englisch)
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Olympische Sommerspiele 1912/Leichtathletik – 10.000 m Gehen (Männer)
Listen to this article