Olympische Sommerspiele 1912/Leichtathletik – 1500 m (Männer) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Olympische Sommerspiele 1912/Leichtathletik – 1500 m (Männer).

Olympische Sommerspiele 1912/Leichtathletik – 1500 m (Männer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Sportart Leichtathletik
Disziplin 1500-Meter-Lauf
Geschlecht Männer
Teilnehmer 45 Athleten aus 14 Ländern
Wettkampfort Olympiastadion Stockholm
Wettkampfphase 9. Juli 1912 (Vorrunde)
10. Juli 1912 (Finale)
Medaillengewinner
Arnold Jackson (Vereinigtes Konigreich 1801
 GBR)
Abel Kiviat (Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA)
Norman Taber (Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA)

Der 1500-Meter-Lauf der Männer bei den Olympischen Spielen 1912 in Stockholm wurde am 9. und 10. Juli 1912 im Stockholmer Olympiastadion ausgetragen. 45 Athleten nahmen daran teil.

Olympiasieger wurde der Brite Arnold Jackson vor dem Weltrekordinhaber Abel Kiviat (USA) und dessen Landsmann Norman Taber.

Der Deutsche Erwin von Sigel erreichte das Finale und wurde 14. Die anderen Deutschen, Georg Mickler und Georg Amberger schieden in ihren Vorläufen aus.

Österreichische und Schweizer Athleten nahmen nicht teil.

Bestehende Rekorde

Weltrekord Abel Kiviat (Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA) 3:55,8 min Cambridge (Massachusetts) 8. Juni 1912
Olympischer Rekord Norman Hallows (Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien)
4:03,4 min (Laufbahn mit einer Länge von 536 m) London 13. Juli 1908
Olympiasieger Arnold Jackson (GBR)
Olympiasieger Arnold Jackson (GBR)
Norman Taber (USA), Gewinner der Bronzemedaille
Norman Taber (USA), Gewinner der Bronzemedaille
Vahram Papazyan, der erste türkische Olympiateilnehmer
Vahram Papazyan, der erste türkische Olympiateilnehmer

Durchführung des Wettbewerbs

Am 9. Juli wurden insgesamt sieben Vorläufe durchgeführt. Die auf den ersten beiden Plätzen eingelaufenen Athleten qualifizierten sich für das Finale, das am folgenden Tag stattfand.

Anmerkung: Die für die nächste Runde qualifizierten Läufer sind hellblau unterlegt.

Vorlauf

Datum: 9. Juli 1912[1]
Für die nächste Runde qualifizierten sich die jeweils ersten beiden Läufer. Die Zeiten der einzelnen Starter sind nicht vollständig überliefert.

Vorlauf 1

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Mel Sheppard Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 4:27,6 min
2 Louis Madeira Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 4:27,9 min
3 Albert Hare Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
4:39,4 min

Vorlauf 2

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Norman Taber Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 4:25,5 min
2 Philip Noel-Baker Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
4:26,0 min
3 Georg Amberger Deutsches Reich
 Deutsches Reich
4:27,0 min
4 Teofil Savniky Ungarn 1867
 Ungarn
k. A.
5 Rūdolfs Vītols Russisches Kaiserreich 1883
 Russland
k. A.
DNF Dmitri Nasarow Russisches Kaiserreich 1883
 Russland

Vorlauf 3

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Abel Kiviat Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 4:04,4 min
2 Henri Arnaud Dritte Französische Republik
 Frankreich
4:05,4 min
3 Norman Patterson Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 4:05,5 min
4 John Tait Kanada 1868
 Kanada
k. A.
5 Ferenc Forgács Ungarn 1867
 Ungarn
k. A.
6 François Delloye BelgienBelgien Belgien k. A.
7 Jacob Pedersen NorwegenNorwegen Norwegen k. A.
DNF Edward Owen Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien

Vorlauf 4

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Arnold Jackson Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
4:10,8 min
2 John Paul Jones Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 4:12,4 min
3 John Victor Sudafrika 1910
 Südafrikanische Union
4:12,7 min
4 Lewis Anderson Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA k. A.
5 Oscar Larsen NorwegenNorwegen Norwegen k. A.
6 Arnolds Indriksons Russisches Kaiserreich 1883
 Russland
k. A.
7 Alfrēds Ruks Russisches Kaiserreich 1883
 Russland
k. A.
DNF Matias de Carvalho PortugalPortugal Portugal

Vorlauf 5

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 John Zander SchwedenSchweden Schweden 4:05,5 min
2 Evert Björn SchwedenSchweden Schweden 4:07,2 min
3 Herbert Putnam Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 4:07,6 min
4 Richard Yorke Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
k. A.
5 Georg Mickler Deutsches Reich
 Deutsches Reich
k. A.
6 Alexander Jelisarow Russisches Kaiserreich 1883
 Russland
k. A.
7 Nikolai Charkow Russisches Kaiserreich 1883
 Russland
k. A.
DNF Charles Ruffell Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien

Vorlauf 6

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Erwin von Sigel Deutsches Reich
 Deutsches Reich
4:09,3 min
2 Oscar Hedlund Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 4:10,8 min
3 William Moore Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
4:11,2 min
4 Nils Frykberg SchwedenSchweden Schweden 4:11,2 min
5 Frederick Hulford Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
k. A.
6 Andrejs Krūkliņš Russisches Kaiserreich 1883
 Russland
k. A.
DNF Guido Calvi Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien

Vorlauf 7

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Ernst Wide SchwedenSchweden Schweden 4:06,0 min
2 Walter McClure Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 4:07,3 min
3 Joe Cottrill Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
k. A.
4 Efraim Harju Finnland Großfurstentum 1883
 Großfürstentum Finnland
k. A.
5 Jewgeni Petrow Russisches Kaiserreich 1883
 Russland
k. A.
DNF Vahram Papazyan Osmanisches Reich 1844
 Osmanisches Reich

Finale

Kurz nach dem Start des Finales
Kurz nach dem Start des Finales
Zieleinlauf mit dem Sieger Jackson
Zieleinlauf mit dem Sieger Jackson

Datum: 10. Juli 1912[1]

Im Finale übernahm zunächst der Olympiasieger von 1908, Mel Sheppard, die Spitze. Zwischenzeitlich ging nun Henri Arnaud nach vorne. Zu Beginn der letzten Runde forcierte Abel Kiviat, aber Norman Taber, Arnold Jackson, John Paul Jones und zunächst auch Sheppard, der dann aber zurückfiel, konnten folgen. Dramatisch wurde es auf den letzten 50 Metern. Die drei US-Amerikaner lagen vorn, ließen dann eine Lücke, in die Jackson stieß, der zum Schluss mit Taber um den Sieg kämpfte. Erst die Zielfotografie konnte anschließend darüber entscheiden, wer von beiden gewonnen hatte. Diese Technik wurde in diesem Rennen erstmals bei Olympischen Spielen zur Ermittlung des Siegers zurate gezogen.

Arnold Jackson verbesserte mit 3:56,8 min den bis dahin bestehenden olympischen Rekord um eine Sekunde. Die Läufer bis einschließlich Platz fünf unterboten den alten Olympiarekord.

Zu diesem Rennen gibt es in den verschiedenen Quellen ab Platz sechs voneinander abweichende Ergebnisse, die z. T. völlig anders aussehen als hier dargestellt. Was tatsächlich stimmt, ist kaum mehr nachvollziehbar. Da es nach der hier gewählten Variante auch Zeitangaben gibt, könnte sie diejenige mit der höchsten Wahrscheinlichkeit auf eine einigermaßen Korrektheit sein.

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Arnold Jackson Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
3:56,8 min OR
2 Abel Kiviat Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 3:56,9 min
3 Norman Taber Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 3:56,9 min
4 John Paul Jones Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 3:57,2 min
5 Ernst Wide SchwedenSchweden Schweden 3:57,6 min
6 Philip Noel-Baker Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
4:01,0 min
7 John Zander SchwedenSchweden Schweden 4:02,0 min
8 Henri Arnaud Dritte Französische Republik
 Frankreich
4:02,2 min
k. A. Walter McClure Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA k. A.
Evert Björn SchwedenSchweden Schweden
Oscar Hedlund Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA
Louis Madeira Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA
Mel Sheppard Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA
Erwin von Sigel Deutsches Reich
 Deutsches Reich

Literatur

  • Ekkehard zur Megede, Die Geschichte der olympischen Leichtathletik, Band 1: 1896–1936, Verlag Bartels & Wernitz KG, Berlin, 2. Auflage 1970, S. 105f

Einzelnachweise

  1. a b Ekkehard zur Megede, Die Geschichte der olympischen Leichtathletik, Band 1: 1896–1936, Verlag Bartels & Wernitz KG, Berlin, 2. Auflage 1970, S. 105f
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Olympische Sommerspiele 1912/Leichtathletik – 1500 m (Männer)
Listen to this article