Olympische Sommerspiele 1912/Leichtathletik – 4 × 100 m (Männer) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Olympische Sommerspiele 1912/Leichtathletik – 4 × 100 m (Männer).

Olympische Sommerspiele 1912/Leichtathletik – 4 × 100 m (Männer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Sportart Leichtathletik
Disziplin 4-mal-100-Meter-Staffel
Geschlecht Männer
Teilnehmer 33 Athleten aus 8 Ländern
Wettkampfort Olympiastadion Stockholm
Wettkampfphase 8. Juli 1912 (Vorrunde/Halbfinale)
9. Juli 1912 (Finale)
Medaillengewinner
Vereinigtes Konigreich 1801
 GBR
SchwedenSchweden SWE
-

Der 4-mal-100-Meter-Staffellauf der Männer bei den Olympischen Spielen 1912 in Stockholm wurde am 8. und 9. Juli 1912 im Stockholmer Olympiastadion ausgetragen. 33 Athleten nahmen daran teil.

Diese Disziplin wurde erstmals bei Olympischen Spielen durchgeführt. Zwar hatte es schon 1908 ein Staffelrennen gegeben, jedoch waren dabei die Distanzen der einzelnen Läufer verschieden (200-200-400-800 m, sog. olympische Staffel).

Olympiasieger wurde die britische Staffel. Silber ging an Schweden. Die Bronzemedaille konnte nicht vergeben werden, da nur drei Staffeln das Finale bestritten und die deutsche Staffel dort disqualifiziert wurde.

Bestehende Rekorde

Zum Zeitpunkt der Olympischen Spiele gab es keinen Weltrekord.

Durchführung des Wettbewerbs

Am 8. Juli gab es insgesamt sechs Vorläufe, davon vier mit nur einer Staffel. Die auf dem ersten Platz eingelaufenen Staffeln qualifizierten sich für die Halbfinals, die am gleichen Tag durchgeführt wurden. Aus diesen drei Läufen qualifizierten sich ebenfalls jeweils nur die siegreichen Staffeln für das Finale am 9. Juli.

Anmerkung: Die für die nächste Runde qualifizierten Staffeln sind hellblau unterlegt.

Vorläufe

Datum: 8. Juli 1912

Vorlauf 1

Platz Nation Besetzung Zeit Anmerkung
1 Kanada 1868
 Kanada
Frank McConnell
Frank Lukeman
Harry Beasley
John Howard
46,2 s OR

Vorlauf 2

Platz Nation Besetzung Zeit Anmerkung
1 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA Ira Courtney
Frank Belote
Clement Wilson
Carl Cooke
43,7 s OR

Vorlauf 3

Platz Nation Besetzung Zeit Anmerkung
1 Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
David Jacobs
Henry Macintosh
Victor d’Arcy
Willie Applegarth
45,0 s

Vorlauf 4

Platz Nation Besetzung Zeit Anmerkung
1 SchwedenSchweden Schweden Ivan Möller
Charles Luther
Ture Person
Knut Lindberg
43,6 s OR

Vorlauf 5

Platz Nation Besetzung Zeit Anmerkung
1 Deutsches Reich
 Deutsches Reich
Karl von Halt
Max Herrmann
Erwin Kern
Richard Rau
43,6 s ORe
2 Osterreich Cisleithanien
 Österreich
Gustav Krojer
Rudolf Rauch
Fritz Weinzinger
Fritz Fleischer
44,8 s

Vorlauf 6

Platz Nation Besetzung Zeit Anmerkung
1 Ungarn 1867
 Ungarn
Ferenc Szobota
Vilmos Rácz
Pál Szalay
István Jankovich
43,7 s
2 Dritte Französische Republik
 Frankreich
Pierre Failliot
Georges Rolot
Charles Lelong
René Mourlon
43,8 s

Halbfinale

Datum: 8. Juli 1912

Lauf 1

Platz Nation Besetzung Zeit Anmerkung
1 Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
David Jacobs
Henry Macintosh
Victor d’Arcy
Willie Applegarth
43,0 s OR
DSQ Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA Ira Courtney
Frank Belote
Clement Wilson
Carl Cooke
Fehler beim ersten Wechsel

Lauf 2

Zweites Halbfinale: Schweden führt vor Ungarn
Zweites Halbfinale: Schweden führt vor Ungarn
Platz Nation Besetzung Zeit Anmerkung
1 SchwedenSchweden Schweden Ivan Möller
Charles Luther
Ture Person
Knut Lindberg
42,5 s OR
2 Ungarn 1867
 Ungarn
Ferenc Szobota
Vilmos Rácz
Pál Szalay
István Jankovich
42,9 s

Lauf 3

Platz Nation Besetzung Zeit Anmerkung
1 Deutsches Reich
 Deutsches Reich
Otto Röhr
Max Herrmann
Erwin Kern
Richard Rau
42,3 s WR
2 Kanada 1868
 Kanada
Frank McConnell
Frank Lukeman
Harry Beasley
John Howard
43,5 s

Finale

Deutschland vorne, Großbritannien in der Mitte, im Hintergrund Schweden
Deutschland vorne, Großbritannien in der Mitte, im Hintergrund Schweden
Der Zieleinlauf: d'Arcy (GBR) in der Mitte knapp vor Rau (DEU) rechts. Links im Hintergrund der schwedische Läufer
Der Zieleinlauf: d'Arcy (GBR) in der Mitte knapp vor Rau (DEU) rechts. Links im Hintergrund der schwedische Läufer

Datum: 9. Juli 1912

Das erste olympische Finale über 4-mal 100 Meter bestritten drei Staffeln. Die deutsche Mannschaft, deren olympischer Rekord aus dem Halbfinale als erster offizieller Weltrekord anerkannt wurde, war favorisiert, besonders weil die US-amerikanische Mannschaft disqualifiziert worden war.

Das Rennen nahm von Anfang an einen spannenden Verlauf. Großbritannien und Schweden lagen bis zum letzten Wechsel gleichauf an der Spitze. Die deutsche Staffel hatte, vor allem bedingt durch schwache Wechsel, einen Rückstand von ca. vier Metern, als die Schlussläufer den Staffelstab übernahmen. Der Deutsche Richard Rau überholte den Schweden Knut Lindberg und überquerte etwa zeitgleich mit dem Briten William Applegarth die Ziellinie. Doch als die Kampfrichter sich berieten, ging es nicht mehr um die Frage, wer gewonnen hatte, sondern um die Klärung eines möglichen Wechselfehlers der deutschen Staffel. Schließlich wurde eine Disqualifikation ausgesprochen. Großbritannien gewann Gold, Schweden Silber. Die Bronzemedaille wurde nicht vergeben.

Bezüglich der Disqualifikation gab es nachträglich eine ziemliche Verwirrung. Fotos aus einer schwedischen Tageszeitung zeigten, dass der fragliche Wechsel eigentlich regulär erfolgt war. So legte die deutsche Mannschaft Protest ein, dem jedoch nicht stattgegeben wurde, da die Entscheidung dreier Kampfrichter als Tatsachenentscheidung zu akzeptieren sei.

Platz Nation Besetzung Zeit Anmerkung
1 Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
David Jacobs
Henry Macintosh
Victor d’Arcy
Willie Applegarth
42,4 s
2 SchwedenSchweden Schweden Ivan Möller
Charles Luther
Ture Person
Knut Lindberg
42,6 s
DSQ Deutsches Reich
 Deutsches Reich
Otto Röhr
Max Herrmann
Erwin Kern
Richard Rau
Fehler beim zweiten Wechsel

Literatur

  • Ekkehard zur Megede, Die Geschichte der olympischen Leichtathletik, Band 1: 1896–1936, Verlag Bartels & Wernitz KG, Berlin, 2. Auflage 1970, S. 127f

Video

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Olympische Sommerspiele 1912/Leichtathletik – 4 × 100 m (Männer)
Listen to this article