Olympische Sommerspiele 1952/Teilnehmer (Kanada) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Olympische Sommerspiele 1952/Teilnehmer (Kanada).

Olympische Sommerspiele 1952/Teilnehmer (Kanada)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

CAN
1 2

Kanada nahm an den Olympischen Sommerspielen 1952 in der finnischen Hauptstadt Helsinki mit 107 Sportlern, 10 Frauen und 97 Männern, an 74 Wettbewerben in 13 Sportarten teil.

Seit 1900 war es Teilnahme eines kanadischen Teams an Olympischen Sommerspielen.
Jüngster Athlet war die Schwimmerin Gladys Priestley (14 Jahre und 40 Tage), ältester Athlet der Segler Archibald Howie (44 Jahre und 99 Tage).

Flaggenträger

Der Leichtathlet Bill Parnell trug die Flagge Kanadas während der Eröffnungsfeier im Olympiastadion.

Medaillengewinner

Mit einer gewonnenen Gold- und zwei Silbermedaillen belegte das kanadische Team Platz 21 im Medaillenspiegel.

Gold

Name Sportart Wettkampf
George Genereux Schießen Tontaubenschießen

Silber

Name Sportart Wettkampf
Gerard Gratton Gewichtheben Mittelgewicht
Donald Hawgood Kanu Zweier-Canadier 10.000 Meter
Kenneth Lane Kanu Zweier-Canadier 10.000 Meter

Teilnehmer nach Sportarten

Basketball

  • Woody Campbell, Bill Coulthard, Chuck Dalton, Bill Pataky, Glen Pettinger, Bob Phibbs, Bob Pickel, Carl Ridd, Bobby Simpson, Harry Wade, George Wearring & Roy Williams
    Vorrunde, Gruppe C: sechs Punkte, 203:165 Körbe, für die Hauptrunde qualifiziert
    68:57-Sieg gegen ItalienItalien Italien, Topscorer: Bob Pickel (13 Punkte)
    72:51-Sieg gegen Rumänien 1948
     Rumänien, Topscorer: Harry Wade (24 Punkte)
    63:57-Sieg gegen Ägypten 1952
     Ägypten, Topscorer: Bill Coulthard (17 Punkte)
    Hauptrunde, Gruppe 3: drei Punkte, 201:220 Körbe, Rang 4, nicht für das Viertelfinale qualifiziert
    55:57-Niederlage gegen BrasilienBrasilien Brasilien, Topscorer: Bob Pickel (12 Punkte)
    81:82-Niederlage gegen ArgentinienArgentinien Argentinien, Topscorer: Bill Coulthard (23 Punkte)
    65:81-Niederlage gegen die PhilippinenPhilippinen Philippinen, Topscorer: Carl Ridd (15 Punkte)
    Rang 9

Boxen

Federgewicht (bis 57 kg)

  • Len Walters
    Runde 1: Sieg gegen Salah El-Din Fatih aus Ägypten durch Punktrichterentscheidung (3:0)
    Runde 2: gegen Willi Roth aus Deutschland nach Punkten gewonnen (2:1)
    Viertelfinale: Niederlage gegen Leonard Leisching aus Südafrika durch Punktrichterentscheidung (0:3); Rang 5

Leichtgewicht (bis 60 kg)

  • Clayton Kenny
    Runde 1: Sieg gegen Niels Bertelsen aus Dänemark durch technischen K. o. in der dritten Runde
    Runde 2: Niederlage gegen István Juhász aus Ungarn durch Punktrichterentscheidung (1:2); Rang 9

Halbweltergewicht (bis 63,5 kg)

  • Roy Keenan
    Runde 1: Niederlage gegen Piet van Klaveren aus den Niederlanden durch Punktrichterentscheidung (1:2); Rang 17

Weltergewicht (bis 67 kg)

  • Jacob Butula
    Runde 1: Freilos
    Runde 2: Niederlage gegen Ron Norris aus Indien durch technischen K. o. in der dritten Runde; Rang 9

Halbmittelgewicht (bis 71 kg)

  • Charley Chase
    Runde 1: Sieg gegen André Queillé aus Frankreich nach Punktrichterentscheidung (2:1)
    Runde 2: Niederlage gegen László Papp aus Ungarn durch K. o. in der zweiten Runde; Rang 9

Mittelgewicht (bis 75 kg)

  • Robert Malouf
    Runde 1: Freilos
    Runde 2: Niederlage gegen Leen Jansen aus den Niederlanden durch technischen K. o. in der ersten Runde; Rang 9

Schwergewicht (über 81 kg)

  • James Saunders
    Runde 1: Freilos
    Runde 2: Niederlage gegen Giacomo di Segni aus Italien durch Punktrichterentscheidung (0:3); Rang 9

Fechten

Florett Einzel

  • Roland Asselin
    Runde 1, Gruppe 2: kein Duell gewonnen, sechs verloren, 30 Treffer erhalten; Rang 7, nicht für die nächste Runde qualifiziert
  • Edward Brooke
    Runde 1, Gruppe 6: ein Duell gewonnen, vier verloren, 22 Treffer erhalten; Rang 6, nicht für die nächste Runde qualifiziert

Degen Einzel

  • Roland Asselin
    Runde 1, Gruppe 8: ein Duell gewonnen, sechs verloren, 19 Treffer erhalten; Rang 8, nicht für die nächste Runde qualifiziert
  • Edward Brooke
    Runde 1, Gruppe 4: drei Duelle gewonnen, vier verloren, 14 Treffer erhalten; Rang 5, nicht für die nächste Runde qualifiziert

Säbel Einzel

  • Roland Asselin
    Runde 1, Gruppe 3: kein Duell gewonnen, sechs verloren, 30 Treffer erhalten; Rang 7, nicht für die nächste Runde qualifiziert

Gewichtheben

Bantamgewicht (bis 56 kg)

  • Rosaire Smith
    Finale: 275,0 kg, Rang 9
    Militärpresse: 75,0 kg, Rang 12
    Reißen: 85,0 kg, Rang 9
    Stoßen: 115,0 kg, Rang 5

Federgewicht (bis 60 kg)

  • Jules Sylvain
    Finale: 302,5 kg, Rang 10
    Militärpresse: 92,5 kg, Rang 6
    Reißen: 92,5 kg, Rang 11
    Stoßen: 117,5 kg, Rang 13

Mittelgewicht (bis 75 kg)

  • Gerard Gratton
    Finale: 390,0 kg, Rang 2
    Militärpresse: 122,5 kg, Rang 1
    Reißen: 112,5 kg, Rang 4
    Stoßen: 155,0 kg, Rang 2

Leichtschwergewicht (bis 82,5 kg)

  • Jack Varaleau
    Finale: Wettkampf nicht beendet
    Militärpresse: 112,5 kg, Rang 11
    Reißen: kein gültiger Versuch
    Stoßen: Wettkampf nicht angetreten

Schwergewicht (über 90 kg)

  • Dave Baillie
    Finale: 420,0 kg, Rang 5
    Militärpresse: 145,0 kg, Rang 3
    Reißen: 122,5 kg, Rang 4
    Stoßen: 152,5 kg, Rang 7

Kanu

Einer-Kajak 1000 m

  • Bert Oldershaw
    Runde 1: in Lauf 1 (Rang 3) mit 4:30,7 Min. für das Finale qualifiziert
    Finale: 4:26,5 Min., Rang 9

Zweier-Kajak 1000 m

  • Robert Cordner & George Ward
    Runde 1: in Lauf 3 (Rang 6) mit 4:27,5 Min. ausgeschieden

Zweier-Kajak 10.000 m

  • Bill Brigden & James Nickel
    Finale: 47:53,2 Min., Rang 11

Einer-Canadier 1000 m

  • George Bossy
    Runde 1: in Lauf 1 (Rang 5) mit 5:25,8 Min. ausgeschieden

Einer-Canadier 10.000 m

Zweier-Canadier 1000 m

  • Arthur Johnson & Tom Hodgson
    Runde 1: in Lauf 1 (Rang 3) mit 4:44,9 Min. für das Finale qualifiziert
    Finale: 5:01,4 Min., Rang 8

Zweier-Canadier 10.000 m

  • Donald Hawgood & Kenneth Lane
    Finale: 54:09,9 Min., Rang 2

Leichtathletik

Männer

100 m

  • Robert Hutchinson
    Vorläufe: in Lauf 2 (Rang 5) mit 11,0 s (handgestoppt) bzw. 11,26 s (elektronisch) nicht für die Viertelfinalläufe qualifiziert
  • Don McFarlane
    Vorläufe: in Lauf 9 (Rang 3) mit 11,0 s (handgestoppt) bzw. 11,25 s (elektronisch) nicht für die Viertelfinalläufe qualifiziert
  • Walter Sutton
    Vorläufe: in Lauf 5 (Rang 6) mit 11,2 s (handgestoppt) bzw. 11,45 s (elektronisch) nicht für die Viertelfinalläufe qualifiziert

200 m

  • Robert Hutchinson
    Vorläufe: in Lauf 16 (Rang 2) mit 22,4 s (handgestoppt) bzw. 22,66 s (elektronisch) für die Viertelfinalläufe qualifiziert
    Viertelfinale: in Lauf 3 (Rang 6) mit 22,3 s (handgestoppt) bzw. 22,55 s (elektronisch) nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert
  • Don McFarlane
    Vorläufe: in Lauf 3 (Rang 1) mit 22,8 s (handgestoppt) bzw. 22,94 s (elektronisch) für die Viertelfinalläufe qualifiziert
    Viertelfinale: in Lauf 5 (Rang 5) mit 22,1 s (handgestoppt) bzw. 22,33 s (elektronisch) nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert
  • Walter Sutton
    Vorläufe: in Lauf 11 (Rang 5), 22,4 s (handgestoppt) bzw. 22,53 s (elektronisch) nicht für die Viertelfinalläufe qualifiziert

400 m

  • Jack Carroll
    Vorläufe: in Lauf 3 (Rang 2) mit 48,0 s (handgestoppt) bzw. 48,05 s (elektronisch) für die Viertelfinalläufe qualifiziert
    Viertelfinale: in Lauf 3 (Rang 3) mit 47,7 s (handgestoppt) bzw. 47,82 s (elektronisch) für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Halbfinale: in Lauf 2 (Rang 5) mit 47,4 s (handgestoppt) bzw. 47,61 s (elektronisch) nicht für das Finale qualifiziert
  • Douglas Clement
    Vorläufe: in Lauf 10 (Rang 5) mit 50,0 s (handgestoppt) bzw. 50,19 s (elektronisch) nicht für die Viertelfinalläufe qualifiziert
  • James Lavery
    Vorläufe: in Lauf 11 (Rang 1) mit 48,4 s (handgestoppt) bzw. 48,47 s (elektronisch) für die Viertelfinalläufe qualifiziert
    Viertelfinale: in Lauf 1 (Rang 2) mit 47,5 s (handgestoppt) bzw. 47,67 s (elektronisch) für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Halbfinale: in Lauf 1 (Rang 6) mit 47,7 s (handgestoppt) bzw. 47,83 s (elektronisch) nicht für das Finale qualifiziert

800 m

  • Jack Hutchins
    Vorläufe: in Lauf 3 (Rang 1) mit 1:54,5 Min. (handgestoppt) für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Halbfinale: in Lauf 3 (Rang 4) mit 1:52,8 Min. (handgestoppt) bzw. 1:52,81 Min. (elektronisch) nicht für das Finale qualifiziert
  • Bill Parnell
    Vorläufe: in Lauf 8 (Rang 3) mit 1:53,1 Min. (handgestoppt) für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Halbfinale: in Lauf 1 (Rang 6) mit 1:52,7 Min. (handgestoppt) bzw. 1:52,92 Min. (elektronisch) nicht für das Finale qualifiziert
  • John Ross
    Vorläufe: in Lauf 6 (Rang 4) mit 1:52,5 Min. (handgestoppt) nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert

1500 m

  • Bill Parnell
    Vorläufe: in Lauf 3 (Rang 4) mit 3:53,4 Min. (handgestoppt) bzw. 3:53,75 Min. (elektronisch) für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Halbfinale: in Lauf 1 (Rang 6) mit 3:52,4 Min. (handgestoppt) bzw. 3:52,91 Min. (elektronisch) nicht für das Finale qualifiziert
  • John Ross
    Vorläufe: in Lauf 6 (Rang 4) mit 3:55,2 Min. (handgestoppt) bzw. 3:55,60 Min. (elektronisch) für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Halbfinale: in Lauf 2 (Rang 12) mit 4:00,6 Min. (handgestoppt) nicht für das Finale qualifiziert

5000 m

Marathon

110 m Hürden

  • Gordon Crosby
    Vorläufe: in Lauf 4 (Rang 3) mit 14,8 s (handgestoppt) bzw. 15,11 s (elektronisch) nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert

4 × 100 m-Staffel

  • Gordon Crosby, Robert Hutchinson, Don McFarlane & Walter Sutton
    Vorläufe: in Lauf 1 (Rang 5) mit 42,6 s (handgestoppt) bzw. 42,73 s (elektronisch) nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert

4 × 400 m-Staffel

50 km Gehen

  • Ferd Hayward
    Finale: 5:04:40,4 Std. (+ 36:32,6 Min.), Rang 25

Stabhochsprung

  • Ron Miller
    Qualifikation, Gruppe B: mit 3,90 m (Rang 13 / Gesamtrang 21) nicht für das Finale qualifiziert
    3,80 m: gültig, kein Fehlversuch
    3,90 m: gültig, ein Fehlversuch
    4,00 m: ungültig, drei Fehlversuche

Diskuswurf

  • Roy Pella
    Qualifikation, Gruppe B: mit 46,58 m (Rang 5 / Gesamtrang 11) für das Finale qualifiziert
    1. Wurf: 46,58 m
    2. Wurf: ausgelassen
    3. Wurf: ausgelassen
    Finale: 46,63 m, Rang 14
    1. Wurf: ungültig
    2. Wurf: 46,63 m
    3. Wurf: 45,47 m

Zehnkampf

  • Bob Adams
    Finale: 5.530 Punkte, Rang 19
    100 m: 650 Punkte, 11,8 s (handgestoppt) bzw. 11,95 s (elektronisch), Rang 22
    Weitsprung: 567 Punkte, 6,22 m, Rang 23
    Kugelstoßen: 582 Punkte, 12,01 m, Rang 15
    Hochsprung: 711 Punkte, 1,75 m, Rang 8
    400 m: 520 Punkte, 55,2 s (handgestoppt) bzw. 55,43 s (elektronisch), Rang 22
    110 m Hürden: 489 Punkte, 16,6 s (handgestoppt) bzw. 16,81 s (elektronisch), Rang 19
    Diskuswurf: 696 Punkte, 42,45 m, Rang 3
    Stabhochsprung: 596 Punkte, 3,70 m, Rang 6
    Speerwurf: 436 Punkte, 44,83 m, Rang 19
    1500 m: 283 Punkte, 4:57,0 Min. (handgestoppt), Rang 22

Frauen

100 m

  • Luella Law
    Vorläufe: in Lauf 8 (Rang 3) mit 12,4 s (handgestoppt) bzw. 12,70 s (elektronisch) nicht für die Viertelfinalläufe qualifiziert
  • Eleanor McKenzie
    Vorläufe: in Lauf 10 (Rang 2) mit 12,2 s (handgestoppt) bzw. 12,41 s (elektronisch) für die Viertelfinalläufe qualifiziert
    Viertelfinale: in Lauf 2 (Rang 5) mit 12,1 s (handgestoppt) bzw. 12,44 s (elektronisch) nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert
  • Rosella Thorne
    Vorläufe: in Lauf 5 (Rang 3) mit 12,5 s (handgestoppt) bzw. 12,77 s (elektronisch) nicht für die Viertelfinalläufe qualifiziert

200 m

  • Luella Law
    Vorläufe: in Lauf 7 (Rang 2) mit 25,7 s (handgestoppt) bzw. 25,82 s (elektronisch) für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Halbfinale: in Lauf 1 (Rang 6) mit 25,3 s (handgestoppt) bzw. 25,63 s (elektronisch) nicht für das Finale qualifiziert
  • Eleanor McKenzie
    Vorläufe: in Lauf 5 (Rang 2) mit 25,5 s (handgestoppt) bzw. 25,66 s (elektronisch) für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Halbfinale: in Lauf 2 (Rang 5) in 25,1 s (handgestoppt) bzw. 25,30 s (elektronisch) nicht für das Finale qualifiziert
  • Frances O'Halloran
    Vorläufe: in Lauf 2 (Rang 4) mit 25,2 s (handgestoppt) bzw. 25,45 s (elektronisch) nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert

80 m Hürden

  • Luella Law
    Vorläufe: in Lauf 4 (Rang 3) mit 11,8 s (handgestoppt) bzw. 12,09 s (elektronisch) nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert

4 × 100 Meter-Staffel

Hochsprung

  • Dawn Josephs
    1,50 m, Rang 13
    1,35 m: gültig, ohne Fehlversuch
    1,40 m: gültig, ohne Fehlversuch
    1,45 m: gültig, ohne Fehlversuch
    1,50 m: gültig, ohne Fehlversuch
    1,55 m: ungültig, drei Fehlversuche
  • Alice Whitty
    1,55 m, Rang 10
    1,35 m: gültig, ohne Fehlversuch
    1,40 m: gültig, ohne Fehlversuch
    1,45 m: gültig, ohne Fehlversuch
    1,50 m: gültig, ohne Fehlversuch
    1,55 m: gültig, ein Fehlversuch
    1,58 m: ungültig, drei Fehlversuche

Weitsprung

  • Dawn Josephs
    Qualifikation, Gruppe B: mit 5,34 m (Rang 13 / Gesamtrang 22) für das Finale qualifiziert
    1. Sprung: 5,34 m
    2. Sprung: ausgelassen
    3. Sprung: ausgelassen
    Finale: 5,47 m, Rang 17
    1. Sprung: 5,17 m
    2. Sprung: 5,47 m
    3. Sprung: 5,44 m
  • Rosella Thorne
    Qualifikation, Gruppe B: keine gültige Weite, nicht für das Finale qualifiziert
    1. Sprung: ungültig
    2. Sprung: keine Weite
    3. Sprung: ungültig

Radsport

Sprint

  • John Millman
    Runde 1: in Lauf 7 (Rang 2) unterlegen
    Runde 1, Hoffnungsläufe: in Lauf 3 (Rang 1) mit 11,7 s (OR) für die Viertelfinalläufe qualifiziert
    Viertelfinale: in Lauf 2 (Rang 3) unterlegen
    Viertelfinale, Hoffnungsläufe: in Lauf 1 (Rang 2) nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert

1000 m-Zeitfahren

  • Frederick Charles Henry
    Finale: 1:17,6 Min., Rang 22

Reiten

Vielseitigkeit Einzel

  • Tom Gayford
    Finale: Wettbewerb nicht beendet
    Dressurreiten: 180,50 Strafpunkte, Rang 54
    Geländeritt: disqualifiziert
    Springreiten: zum Wettbewerb nicht mehr angetreten
  • Larry McGuinness
    Finale: 325,33 Strafpunkte, Rang 29
    Dressurreiten: 171,33 Strafpunkte, Rang 45
    Geländeritt: 154,00 Strafpunkte, Rang 29
    Springreiten: 0,00 Strafpunkte, Rang 1
  • Stewart Treviranus
    Finale: 199,00 Strafpunkte, Rang 22
    Dressurreiten: 172,00 Strafpunkte, Rang 47
    Geländeritt: 27,00 Strafpunkte, Rang 20
    Springreiten: 0,00 Strafpunkte, Rang 1

Vielseitigkeit Mannschaft

  • Tom Gayford, Larry McGuinness & Stewart Treviranus
    Finale: Wettbewerb nicht beendet
    Dressurreiten: 523,83 Strafpunkte, Rang 18
    Geländeritt: Wettbewerb nicht beendet
    Springreiten: zum Wettbewerb nicht mehr angetreten

Ringen

Freistil

Bantamgewicht (bis 57 kg)

  • Adrien Poliquin
    ausgeschieden nach Runde 2 mit sechs Minuspunkten
    Runde 1: Schulterniederlage gegen Khashaba Jhadav aus Indien, drei Minuspunkte
    Runde 2: Schulterniederlage gegen Ferdinand Schmitz aus Deutschland, sechs Minuspunkte

Federgewicht (bis 62 kg)

  • Armand Bernard
    ausgeschieden nach Runde 4 mit sechs Minuspunkten
    Runde 1: Schultersieg gegen Ignacio Lugo aus Venezuela, null Minuspunkten
    Runde 2: Schultersieg gegen Marco Antonio Girón aus Guatemala, null Minuspunkten
    Runde 3: Schulterniederlage gegen Risaburo Tominaga aus Japan, drei Minuspunkte
    Runde 4: Schulterniederlage gegen Keshav Mangave aus Indien, sechs Minuspunkte

Weltergewicht (bis 73 kg)

Halbschwergewicht (bis 87 kg)

  • Robert Steckle
    ausgeschieden nach Runde 2 mit sechs Minuspunkten
    Runde 1: Schulterniederlage gegen Willy Lardon aus der Schweiz, drei Minuspunkte
    Runde 2: Punktniederlage gegen Jan Theron aus Südafrika (0:3), sechs Minuspunkte

Rudern

Doppelzweier

  • Derek Riley & Bob Williams
    Runde 1: in Lauf 3 (Rang 4) mit 7:19,3 Min. unterlegen
    Runde 1, Hoffnungslauf: in Lauf 1 (Rang 4) mit 7:15,5 Min. nicht für die nächste Runde qualifiziert

Vierer ohne Steuermann

  • Ron Cameron, Art Griffiths, Lloyd Montour & Jack Zwierewich
    Runde 1: in Lauf 4 (Rang 3) mit 6:49,7 Min. unterlegen
    Runde 1, Hoffnungslauf: in Lauf 2 (Rang 3) mit 6:51,3 Min. nicht für die nächste Runde qualifiziert

Achter

  • Ted Chilcott, Mervin Kaye, George McCauley, Norman Rowe, Jack Russell, John Sharp, Jack Taylor, Henry Westlake & Frank Young
    Runde 1: in Lauf 1 (Rang 4) mit 6:26,5 Min. unterlegen
    Runde 1, Hoffnungslauf: in Lauf 3 (Rang 1) mit 6:25,9 Min. für das Halbfinale qualifiziert
    Halbfinale, Hoffnungslauf: in Lauf 3 (Rang 2) mit 6:24,8 Min. nicht für das Finale qualifiziert

Schießen

Kleinkaliber Dreistellungskampf

  • Gilmour Boa
    Finale: 1.133 Punkte, 41 Volltreffer, Rang 21
    kniend: 385 Punkte, Rang 13
    liegend: 399 Punkte, Rang 3
    stehend: 349 Punkte, Rang 32
  • Edson Warner
    Finale: 1.096 Punkte, 27 Volltreffer, Rang 35
    kniend: 359 Punkte, Rang 39
    liegend: 394 Punkte, Rang 22
    stehend: 343 Punkte, Rang 35

Kleinkaliber liegend

  • Gilmour Boa
    Finale: 399 Punkte, 28 Volltreffer, Rang 4
    Runde 1: 100 Punkte, Rang 4
    Runde 2: 100 Punkte, Rang 4
    Runde 3: 100 Punkte, Rang 3
    Runde 4: 99 Punkte, Rang 18
  • Edson Warner
    Finale: 394 Punkte, 23 Volltreffer, Rang 26
    Runde 1: 99 Punkte, Rang 24
    Runde 2: 97 Punkte, Rang 46
    Runde 3: 99 Punkte, Rang 20
    Runde 4: 99 Punkte, Rang 21

Freies Gewehr Dreistellungskampf

  • Gilmour Boa
    Finale: 1.053 Punkte, Rang 19
    kniend: 359 Punkte, Rang 15
    liegend: 372 Punkte, Rang 18
    stehend: 322 Punkte, Rang 20

Schnellfeuerpistole

  • Edson Warner
    Finale: 538 Punkte, 59 Treffer, Rang 42
    Runde 1: 265 Punkte, 29 Treffer, Rang 44
    Runde 2: 273 Punkte, 30 Treffer, Rang 24

Tontaubenschießen

  • Roy Cole
    Finale: 184 Punkte, Rang 13
    Runde 1: 94 Punkte, Rang 7
    Runde 2: 90 Punkte, Rang 22
  • George Genereux
    Finale: 192 Punkte (OR), Rang 1
    Runde 1: 95 Punkte, Rang 3
    Runde 2: 97 Punkte, Rang 1

Schwimmen

Männer

100 m Freistil

  • Peter Salmon
    Vorläufe in Lauf 9 (Rang 4) mit 1:01,0 Min. nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert
  • Lucien Beaumont
    Vorläufe: in Lauf 7 (Rang 2) mit 1:00,4 Min. für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Halbfinale: in Lauf 3 (Rang 5) mit 59,3 s nicht für das Finale qualifiziert

400 m Freistil

  • Allen Gilchrist
    Vorläufe: in Lauf 3 (Rang 3) mit 4:52,5 Min. für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Halbfinale: in Lauf 3 (Rang 5) mit 4:52,4 Min. nicht für das Finale qualifiziert
  • Gerry McNamee
    Vorläufe: in Lauf 7 (Rang 3) mit 4:53,5 Min. für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Halbfinale: in Lauf 2 (Rang 3) mit 4:46,7 Min. nicht für das Finale qualifiziert

1500 m Freistil

  • Allen Gilchrist
    Vorläufe: in Lauf 5 (Rang 4) mit 20:08,3 Min. nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert
  • Gerry McNamee
    Vorläufe: in Lauf 1 (Rang 6) mit 20:02,5 Min. nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert

100 m Rücken

  • Lucien Beaumont
    Vorläufe: in Lauf 1 (Rang 6) mit 1:14,2 Min. nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert
  • Peter Salmon
    Vorläufe: in Lauf 3 (Rang 6) mit 1:13,8 Min. nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert

200 m Brust

  • Leo Portelance
    Vorläufe: in Lauf 4 (Rang 3) mit 2:42,5 Min. für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Halbfinale: in Lauf 1 (Rang 8) mit 2:43,8 Min. nicht für das Finale qualifiziert

4 × 200 m Freistil

  • Lucien Beaumont, Allen Gilchrist, Gerry McNamee & Leo Portelance
    Vorläufe: in Lauf 3 (Rang 4) mit 9:10,9 Min. nicht für das Finale qualifiziert

Frauen

100 m Freistil

  • Kathleen McNamee
    Vorläufe: in Lauf 6 (Rang 5) mit 1:12,9 Min. nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert
  • Gladys Priestley
    Vorläufe: in Lauf 4 (Rang 6) mit 1:13,4 Min. nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert
  • Irene Strong
    Vorläufe: in Lauf 3 (Rang 6) mit 1:13,5 Min. nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert

400 m Freistil

  • Kathleen McNamee
    Vorläufe: in Lauf 1 (Rang 5) mit 5:50,5 Min. nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert
  • Gladys Priestley
    Vorläufe: in Lauf 3 (Rang 6) mit. 5:52,7 Min. nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert

100 m Rücken

  • Lenora Fisher
    Vorläufe: in Lauf 2 (Rang 5) mit 1:22,9 Min. nicht für das Finale qualifiziert

200 m Brust

  • Irene Strong
    Vorläufe: in Lauf 4 (Rang 6) mit 3:13,5 Min. nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert

4 × 100 m Freistil

  • Lenora Fisher, Kathleen McNamee, Gladys Priestley & Irene Strong
    Vorläufe: in Lauf 2 (Rang 5) mit 4:54,8 Min. nicht für das Finale qualifiziert

Segeln

Finn-Dinghy

  • Paul McLaughlin
    Finale: 4.033 Punkte, Rang 8
    1. Rennen: 0434 Punkte, 1:24:32 Std., Rang 13
    2. Rennen: 0507 Punkte, 1:49:21 Std., Rang 11
    3. Rennen: 0402 Punkte, 1:27:14 Std., Rang 14
    4. Rennen: 0206 Punkte, 1:26:52 Std., Rang 22
    5. Rennen: 0594 Punkte, 1:31:04 Std., Rang 09
    6. Rennen: 0849 Punkte, 1:24:46 Std., Rang 05
    7. Rennen: 1247 Punkte, 1:25:41 Std., Rang 02

Drachen

  • Donald Hains, Archibald Howie & John Robertson
    Finale: 2.203 Punkte, Rang zehn
    1. Rennen: 428 Punkte, 2:52:10 Std., Rang 08
    2. Rennen: 252 Punkte, 3:40:38 Std., Rang 12
    3. Rennen: 729 Punkte, 2:43:15 Std., Rang 04
    4. Rennen: 290 Punkte, 3:18:30 Std., Rang 11
    5. Rennen: 155 Punkte, 3:07:51 Std., Rang 15
    6. Rennen: 252 Punkte, 3:06:57 Std., Rang 12
    7. Rennen: 252 Punkte, 4:00:34 Std., Rang 12

6-m-R-Klasse

  • Ken Bradfield, Bill Copeland, Bill Gooderham, Billy Macintosh & Don Tytler
    Finale: 3.013 Punkte, Rang 7
    1. Rennen: 239 Punkte, 2:35:39 Std., Rang 8
    2. Rennen: 665 Punkte, 3:18:13 Std., Rang 3
    3. Rennen: Wettbewerb nicht beendet
    4. Rennen: 841 Punkte, 2:48:32 Std., Rang 2
    5. Rennen: 665 Punkte, 2:46:58 Std., Rang 3
    6. Rennen: 239 Punkte, 2:41:21 Std., Rang 8
    7. Rennen: 364 Punkte, 3:07:38 Std., Rang 6

Star

  • Andrew Hugessen & Doug Woodward
    Finale: 2.889 Punkte, Rang 10
    1. Rennen: 0344 Punkte, 2:55:30 Std., Rang 12
    2. Rennen: 0309 Punkte, 3:19:44 Std., Rang 13
    3. Rennen: 0382 Punkte, 3:00:20 Std., Rang 11
    4. Rennen: 0219 Punkte, 3:09:52 Std., Rang 16
    5. Rennen: 0423 Punkte, 2:59:41 Std., Rang 10
    6. Rennen: 0309 Punkte, 3:01:19 Std., Rang 13
    7. Rennen: 1122 Punkte, 3:21:47 Std., Rang 02
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Olympische Sommerspiele 1952/Teilnehmer (Kanada)
Listen to this article