Olympische Sommerspiele 1976/Leichtathletik – 4 × 400 m (Frauen) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Olympische Sommerspiele 1976/Leichtathletik – 4 × 400 m (Frauen).

Olympische Sommerspiele 1976/Leichtathletik – 4 × 400 m (Frauen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Sportart Leichtathletik
Disziplin 4-mal-400-Meter-Staffel
Geschlecht Frauen
Teilnehmer 44 Athletinnen aus 11 Ländern
Wettkampfort Olympiastadion Montreal
Wettkampfphase 30. Juli 1976 (Vorläufe)
31. Juli 1976 (Finale)
Medaillengewinnerinnen
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
Sowjetunion 1955
 URS

Die 4-mal-400-Meter-Staffel der Frauen bei den Olympischen Spielen 1976 in Montreal wurde am 30. und 31. Juli 1976 im Olympiastadion Montreal ausgetragen. In elf Staffeln nahmen 44 Athletinnen teil.

Olympiasieger wurde die Staffel der DDR (Doris Maletzki, Brigitte Rohde, Ellen Streidt, Christina Brehmer), die im Finale einen neuen Weltrekord erzielte. Die Silbermedaille ging an die USA (Debra Sapenter, Sheila Ingram, Pamela Jiles, Rosalyn Bryant), die Bronzemedaille an die Staffel der Sowjetunion in der Besetzung Inta Kļimoviča, Ljudmila Aksjonowa, Natalja Sokolowa und Nadeschda Iljina.

Das Team der Bundesrepublik Deutschland qualifizierte sich für das Finale und belegte dort Rang fünf.
Staffeln aus der Schweiz, Österreich und Liechtenstein nahmen nicht teil.

Bestehende Rekorde

Weltrekord 3:22,95 min Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR
(Dagmar Käsling, Rita Kühne, Helga Seidler, Monika Zehrt)
München, Bundesrepublik Deutschland 10. September 1972[1]
Olympischer Rekord Finale von München, Bundesrepublik Deutschland

Durchführung des Wettbewerbs

Die Staffeln absolvierten am 30. Juli zwei Vorläufe, in denen sich die jeweils drei besten sowie die nachfolgend zwei zeitschnellsten Teams für das Finale am 31. Juli qualifizierten.

Zeitplan

30. Juli, 15.40 Uhr: Vorläufe
31. Juli, 19.00 Uhr: Finale[2]

Anmerkung: Alle Zeitangaben sind Ortszeit Montreal (UTC−5)

Die direkt qualifizierten Staffeln sind hellblau, die übrigen hellgrün unterlegt.

Vorrunde

Datum: 30. Juli 1976, ab 15.40 Uhr[3]

Vorlauf 1

Platz Staffel Besetzung Zeit Anmerkung
1 Sowjetunion 1955
 Sowjetunion
Inta Kļimoviča
Ljudmila Aksjonowa
Natalja Sokolowa
Nadeschda Iljina
3:24,54 min
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Debra Sapenter
Sheila Ingram
Pamela Jiles
Rosalyn Bryant
3:25,15 min
3 FinnlandFinnland Finnland Pirjo Häggman
Marika Lindholm
Mona-Lisa Pursiainen
Riitta Salin
3:26,30 min
4 Deutschland BR
 BR Deutschland
Claudia Steger
Rita Wilden
Dagmar Fuhrmann
Elke Barth
3:26,31 min
DSQ JamaikaJamaika Jamaika Helen Blake
Carol Cummings
Jacqueline Pusey
Ruth Williams-Simpson

Vorlauf 2

Platz Staffel Besetzung Zeit Anmerkung
1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR Doris Maletzki
Brigitte Rohde
Ellen Streidt
Christina Brehmer
3:23,38 min
2 AustralienAustralien Australien Judy Canty
Verna Burnard
Bethanie Nail
Charlene Rendina
3:25,98 min
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien Liz Barnes
Gladys Taylor
Verona Elder
Donna Murray
3:27,09 min
4 KanadaKanada Kanada Margaret Stride
Joyce Yakubowich
Rachelle Campbell
Yvonne Saunders
3:28,81 min
5 Bulgarien 1971
 Bulgarien
Jordanka Iwanowa
Swetla Slatewa
Iwanka Bonowa
Liljana Tomowa
3:31,08 min
6 BelgienBelgien Belgien Lea Alaerts
Regine Berg
Anne-Marie Van Nuffel
Rita Thijs
3:32,87 min

Finale

Platz Staffel Besetzung Zeit Anmerkung
1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR Doris Maletzki
Brigitte Rohde
Ellen Streidt
Christina Brehmer
3:19,23 min WR
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Debra Sapenter
Sheila Ingram
Pamela Jiles
Rosalyn Bryant
3:22,81 min
3 Sowjetunion 1955
 Sowjetunion
Inta Kļimoviča
Ljudmila Aksjonowa
Natalja Sokolowa
Nadeschda Iljina
3:24,24 min
4 AustralienAustralien Australien Judy Canty
Verna Burnard
Charlene Rendina
Bethanie Nail
3:25,56 min
5 Deutschland BR
 BR Deutschland
Claudia Steger
Dagmar Fuhrmann
Elke Barth
Rita Wilden
3:25,71 min
6 FinnlandFinnland Finnland Marika Lindholm
Pirjo Häggman
Mona-Lisa Pursiainen
Riitta Salin
3:25,87 min
7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien Liz Barnes
Gladys Taylor
Verona Elder
Donna Murray
3:28,01 min
8 KanadaKanada Kanada Margaret Stride
Joyce Yakubowich
Rachelle Campbell
Yvonne Saunders
3:28,91 min

Datum: 31. Juli 1976, 19.00 Uhr[3]

Topfavorit war die Staffel der DDR, die als Olympiasieger von 1972 und Weltrekordhalter angereist war. Einziger halbwegs ernstzunehmender Konkurrent im Rennen um Gold waren die US-Amerikanerinnen, die mit Rosalyn Bryant, Sheila Ingram und Debra Sapenter als einzige Nation alle drei Starterinnen in das Einzelfinale über 400 Meter hatten bringen können. Dahinter boten sich die Vizeeuropameisterinnen von 1974 aus Finnland, die UdSSR, Polen und Australien als Anwärter auf weitere vordere Platzierungen an.

Im Finale wurde die DDR-Staffel, die mit den Silber- und Bronzemedaillengewinnerinnen aus dem 400-Meter-Einzelwettbewerb angetreten war, ihrer Favoritenrolle voll gerecht. Mit einem Vorsprung von mehr als viereinhalb Sekunden erreichten die Läuferinnen das Ziel und blieben dabei als erstes Team der Welt überhaupt unter der Marke von 3:20 Minuten. Die US-Amerikanerinnen waren zwar deutlich abgeschlagen, unterboten jedoch ebenfalls noch die vorher bestehende Weltrekordzeit und gewannen die Silbermedaille vor der Staffel aus der UdSSR. Die Plätze vier bis sechs belegten Australien, die BR Deutschland und Finnland.[4]

Literatur

  • Ernst Huberty / Willy B. Wange, Die Olympischen Spiele Montreal Innsbruck 1976, Lingen-Verlag, Köln 1976, S. 254f

Video

Einzelnachweise

  1. IAAF Statistics Handbook, Berlin 2009 Seite 651 (engl.) (Memento vom 29. Juni 2011 im Internet Archive), abgerufen am 20. Dezember 2017
  2. Montréal 1976 Official Report, Volume III, Results, S. 23, englisch/französisch (PDF, 23 MB), abgerufen am 20. Dezember 2017
  3. a b Montréal 1976 Official Report, Volume III, Results, S. 41, englisch/französisch (PDF, 23 MB), abgerufen am 20. Dezember 2017
  4. SportsReference (engl.), abgerufen am 20. Dezember 2017
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Olympische Sommerspiele 1976/Leichtathletik – 4 × 400 m (Frauen)
Listen to this article