Olympische Sommerspiele 1980/Leichtathletik – 1500 m (Männer) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Olympische Sommerspiele 1980/Leichtathletik – 1500 m (Männer).

Olympische Sommerspiele 1980/Leichtathletik – 1500 m (Männer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Sportart Leichtathletik
Disziplin 1500-Meter-Lauf
Geschlecht Männer
Teilnehmer 41 Athleten aus 30 Ländern
Wettkampfort Olympiastadion Luschniki
Wettkampfphase 30. Juli 1980 (Vorrunde)
31. Juli 1980 (Halbfinale)
1. August 1980 (Finale)
Medaillengewinner
Sebastian Coe (IOC
 GBR)
Jürgen Straub (Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR)
Steve Ovett (IOC
 GBR)

Der 1500-Meter-Lauf der Männer bei den Olympischen Spielen 1980 in Moskau wurde am 30. und 31. Juli sowie am 1. August 1980 im Olympiastadion Luschniki ausgetragen. 41 Athleten nahmen teil.

Olympiasieger wurde der Brite Sebastian Coe. Er gewann vor Jürgen Straub aus der DDR und dem Briten Steve Ovett.

Für die DDR ging neben dem Medaillengewinner Straub auch Andreas Busse an den Start. Auch er erreichte das Finale und wurde dort Vierter.
Während der Schweizer Pierre Délèze in der Vorrunde ausschied, erreichte der Österreicher Robert Nemeth das Halbfinale.
Läufer aus Liechtenstein nahmen nicht teil. Athleten aus der Bundesrepublik Deutschland waren wegen des Olympiaboykotts ebenfalls nicht dabei.

Bestehende Rekorde

Weltrekord 3:32,1 min Sebastian Coe (Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien) Zürich, Schweiz 15. August 1979
Steve Ovett (Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien) Oslo, Norwegen 15. Juli 1980[1]
Olympischer Rekord 3:34,9 min Kipchoge Keino (Kenia
 Kenia)
Finale von Mexiko-Stadt, Mexiko 20. Oktober 1968

Durchführung des Wettbewerbs

Die Athleten traten am 30. Juli zu vier Vorläufen an. Die jeweils vier Laufbesten sowie die nachfolgend zwei Zeitschnellsten erreichten das Halbfinale am 31. Juli. Hier qualifizierten sich die jeweils vier Laufbesten sowie der nachfolgend Zeitschnellste für das Finale, das am 1. August stattfand.

Zeitplan

30. Juli, 17.10 Uhr: Vorläufe

31. Juli, 21.00 Uhr: Halbfinale

1. August, 17.30 Uhr: Finale[2]

Anmerkung: Alle Zeitangaben sind Ortszeit Moskau (UTC+3)

Die direkt qualifizierten Athleten sind hellblau, die übrigen hellgrün unterlegt.

Vorrunde

Datum: 30. Juli 1980, ab 17.10 Uhr[3]

Vorlauf 1

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 José Marajo IOC
 Frankreich
3:43,9 min
2 Mehdi Aidet AlgerienAlgerien Algerien 3:43,9 min
3 Dragan Zdravković Jugoslawien
 Jugoslawien
3:44,0 min
4 Steve Cram IOC
 Großbritannien
3:44,1 min
5 Pawel Jakowlew Sowjetunion 1955
 Sowjetunion
3:44,2 min
6 José Manuel Abascal IOC
 Spanien
3:44,7 min
7 Mopeli Molapo Lesotho 1966
 Lesotho
3:55,5 min
8 Khaled Khalifa Al-Shammari Kuwait
 Kuwait
3:57,6 min
9 Vicente Santos Mosambik Volksrepublik 1975
 Mosambik
3:58,7 min
DNS Filbert Bayi TansaniaTansania Tansania

Vorlauf 2

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Andreas Busse Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 3:44,3 min
2 Witalij Tyschtschenko Sowjetunion 1955
 Sowjetunion
3:44,4 min
3 Jozef Plachý Tschechoslowakei
 Tschechoslowakei
3:44,4 min
4 Alex Gonzalez IOC
 Frankreich
3:44,6 min
5 Pierre Délèze IOC
 Schweiz
3:44,8 min
6 Haile Zeru Athiopien 1975
 Äthiopien
3:45,7 min
7 Abderrahmane Morceli AlgerienAlgerien Algerien 3:46,0 min
8 Sant Kumar IndienIndien Indien 3:55,6 min
9 Ishmael Mhaladi Botswana
 Botswana
3:59,1 min
10 George Branche Sierra Leone
 Sierra Leone
4:03,9 min
11 Damien Degboe Benin Volksrepublik
 Benin
4:15,3 min

Vorlauf 3

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Vittorio Fontanella IOC
 Italien
3:40,1 min
2 Sebastian Coe IOC
 Großbritannien
3:40,1 min
3 Antti Loikkanen FinnlandFinnland Finnland 3:40,5 min
4 José Luis González IOC
 Spanien
3:40,9 min
5 João Campos IOC
 Portugal
3:41,3 min
6 Ray Flynn IOC
 Irland
3:42,0 min
7 Nigusse Bekele Athiopien 1975
 Äthiopien
3:45,8 min
8 Archfell Musango Sambia 1964
 Sambia
3:53,7 min
9 Tisbite Rakotoarisoa Madagaskar
 Madagaskar
3:55,9 min
10 Lê Quang Khải VietnamVietnam Vietnam 4:06,8 min

Vorlauf 4

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Steve Ovett IOC
 Großbritannien
3:36,8 min
2 Jürgen Straub Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 3:37,0 min
3 Robert Nemeth OsterreichÖsterreich Österreich 3:38,3 min
4 Wladimir Malosemlin Sowjetunion 1955
 Sowjetunion
3:38,7 min
5 Mirosław Żerkowski Polen 1980
 Polen
3:39,2 min
6 Kassa Balcha Athiopien 1975
 Äthiopien
3:43,1 min
7 Jón Didriksson IslandIsland Island 3:44,4 min
8 Derradji Harek AlgerienAlgerien Algerien 3:45,3 min
9 Marzouk Mabrouk Politisches System der Libysch-Arabischen Dschamahirija
 Libyen
3:54,3 min
10 Mohamed Malkhlouf Syrien
 Syrien
4:00,4 min

Halbfinale

Datum: 31. Juli 1980, ab 21.00 Uhr[3]

Lauf 1

Nach Gold über 800 Meter nun Bronze über 1500 Meter für den Briten Steve Ovett
Nach Gold über 800 Meter nun Bronze über 1500 Meter für den Briten Steve Ovett
Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Steve Ovett IOC
 Großbritannien
3:43,1 min
2 Dragan Zdravković Jugoslawien
 Jugoslawien
3:43,4 min
3 Andreas Busse Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 3:43,5 min
4 Steve Cram IOC
 Großbritannien
3:43,6 min
5 Wladimir Malosemlin Sowjetunion 1955
 Sowjetunion
3:43,6 min
6 Antti Loikkanen FinnlandFinnland Finnland 3:44,0 min
7 João Campos IOC
 Portugal
3:44,4 min
8 Alex Gonzalez IOC
 Frankreich
3:44,7 min
9 Mehdi Aidet AlgerienAlgerien Algerien 3:44,9 min

Lauf 2

Jürgen Straub aus der DDR, überraschender Gewinner der Silbermedaille
Jürgen Straub aus der DDR, überraschender Gewinner der Silbermedaille
Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Sebastian Coe IOC
 Großbritannien
3:39,4 min
2 Jürgen Straub Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 3:39,4 min
3 José Marajo IOC
 Frankreich
3:39,6 min
4 Vittorio Fontanella IOC
 Italien
3:40,1 min
5 Jozef Plachý Tschechoslowakei
 Tschechoslowakei
3:40,4 min
6 Robert Nemeth OsterreichÖsterreich Österreich 3:40,8 min
7 Witalij Tyschtschenko Sowjetunion 1955
 Sowjetunion
3:41,5 min
8 José Luis González IOC
 Spanien
3:42,6 min
9 Mirosław Żerkowski Polen 1980
 Polen
3:48,2 min

Finale

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Sebastian Coe IOC
 Großbritannien
3:38,40 min
2 Jürgen Straub Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 3:38,80 min
3 Steve Ovett IOC
 Großbritannien
3:38,99 min
4 Andreas Busse Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 3:40,17 min
5 Vittorio Fontanella IOC
 Italien
3:40,37 min
6 Jozef Plachý Tschechoslowakei
 Tschechoslowakei
3:40,66 min
7 José Marajo IOC
 Frankreich
3:41,48 min
8 Steve Cram IOC
 Großbritannien
3:41,98 min
9 Dragan Zdravković Jugoslawien
 Jugoslawien
3:43,05 min

Datum: 1. August 1980, 17.30 Uhr[3]

Zum zweiten Mal kam es nun im Rahmen der Olympischen Spiele in Moskau zum Duell der beiden weltbesten Mittelstreckler ihrer Zeit, den Briten Sebastian Coe und Steve Ovett. Auf den großen internationalen Leichtathletikveranstaltungen vor den Spielen hatten sie eine direkte Begegnung im Wettkampf vermieden, indem sie auf jeweils unterschiedlichen Streckenlängen an den Start gegangen waren. Nach der überzeugenden Vorstellung über 800 Meter war Ovett nun auch für dieses Rennen leicht favorisiert gegenüber Coe. Für die weiteren Medaillen hatten sich vor allem nach guten Eindrücken in den Vorläufen und Halbfinals die beiden DDR-Läufer Jürgen Straub und Andreas Busse, der Jugoslawe Dragan Zdravković, der Franzose José Marajo und vielleicht der Italiener Vittorio Fontanella empfohlen.

Auch dieses Rennen wurde wie zuvor schon die kürzere Mittelstrecke sehr taktisch gelaufen. Niemand wollte sich mit hohem Anfangstempo als Führungsläufer verheizen. Bei 400 Metern lag Straub an der Spitze. Coe hielt sich diesmal von Beginn an weiter vorne auf, um nicht wie auf der 800-Meter-Distanz irgendwann den Anschluss zu verpassen. Die 400-Meter-Durchgangszeit lautete 1:01,82 min. Die zweite Runde war noch langsamer. Dicht gedrängt durchlief das Feld die 800-Meter-Marke in 1:05,05 min. Straub machte weiterhin die Führungsarbeit, forcierte aber jetzt das Tempo. Das Feld zog sich dadurch etwas auseinander. Coe lief in seinem Windschatten auf Platz zwei, dahinter folgte Ovett. Die dritte Runde war erheblich schneller gewesen, bei 1200 Metern lautete die Zwischenzeit 2:59,44 min. Und Straub zog das Tempo noch einmal an. In der Zielkurve änderte sich nichts auf den vorderen Positionen. Eingangs der Zielgeraden spurtete Coe an Straub vorbei, der sich allerdings zunächst noch heftig wehrte. Doch Sebastian Coe war diesmal nicht zu bezwingen. Jürgen Straub war geschlagen, verteidigte aber die Silbermedaille gegen den anstürmenden Steve Ovett, der sich Bronze sicherte. Andreas Busse wurde Vierter vor Vittorio Fontanella.[4]

Video

Einzelnachweise

  1. IAAF Rekorde. 1.500 m Männer, abgerufen am 24. Dezember 2017
  2. Moskau 1980 Official Report, Volume III, Results, S. 17, englisch/französisch (PDF, 28 MB), abgerufen am 24. Dezember 2017
  3. a b c Moskau 1980 Official Report, Volume III, Results, S. 33, englisch/französisch (PDF, 28 MB), abgerufen am 24. Dezember 2017
  4. SportsReference (engl.), abgerufen am 24. Dezember 2017
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Olympische Sommerspiele 1980/Leichtathletik – 1500 m (Männer)
Listen to this article