Olympische Sommerspiele 1984/Teilnehmer (Neuseeland) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Olympische Sommerspiele 1984/Teilnehmer (Neuseeland).

Olympische Sommerspiele 1984/Teilnehmer (Neuseeland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

NZL
8 1 2

Neuseeland nahm an den Olympischen Sommerspielen 1984 in Los Angeles mit 135 Sportlern sowie 59 Offiziellen teil.

Die Athleten gewannen elf Medaillen, darunter acht Goldmedaillen. Damit konnte sich Neuseeland erstmals unter den ersten zehn Teams auf dem Medaillenspiegel einreihen.

Flaggenträger war John Walker.

Medaillengewinner

Gold

Silber

Bronze

Teilnehmer nach Sportarten

Bogenschießen

Männer

  • Dale Lightfoot – 2417 Ringe, 34. Platz

Frauen

  • Ann Shurrock – 2422 Ringe, 23. Platz
  • Neroli Fairhall – 2357 Ringe, 35. Platz

Boxen

  • Leichtschwergewicht:
    Silber
  • Schwergewicht

Fechten

  • Martin Brill
  • Degen: 15. Platz
  • David Cocker
  • Degen: 50. Platz

Gewichtheben

  • Michael Bernard
  • Leichtschwergewicht: Platz 8
  • Kevin Blake
  • Schwergewicht (bis 100 kg): Platz 9
  • Allister Nalder
  • Leichtschwergewicht: Platz 10

Hockey

Herren

  • Jeff Archibald, Husmukh Bhikha, Chris Brown, George Carnoutsos, Peter Daji, Laurie Gallen, Stuart Grimshaw, Trevor Laurence, Maurice Marquet, Grant McLeod, Brent Miskimmin, Peter Miskimmin, Arthur Parkin, Ramesh Patel, Graham Sligo, Robin Wilson: 7. Platz

Damen

  • Christine Arthur, Cathy Baker, Robyn Blackman, Mary Clinton, Lesley Elliott, Jane Goulding, Shirley Haig, Harina Kohere, Jan Martin, Jennifer McDonald, Sue McLeish, Sandra Mackie, Lesley Murdoch, Jillian Smith, Isobel Thomson, Barbara Tilden: 6. Platz

Judo

Männer

  • Bill Vincent
  • Mittelgewicht: 2. Runde
  • Graeme Spinks
  • Halbmittelgewicht: Runde 1
  • Shaun O'Leary
  • Leichtgewicht: Runde 1

Kanu

  • Einer-Kajak, 500 Meter:
    Gold
  • Zweier-Kajak, 500 Meter:
    Gold
  • Vierer-Kajak, 1000 Meter:
    Gold
  • Einer-Kajak, 1000 Meter:
    Gold
  • Vierer-Kajak, 1000 Meter:
    Gold
  • Zweier-Kajak, 500 Meter:
    Gold
  • Vierer-Kajak, 1000 Meter:
    Gold
  • Grant Bramwell
  • Vierer-Kajak, 1000 Meter:
    Gold
  • Robert Jenkinson
  • Zweier-Kajak, 1000 Meter: Halbfinale
  • Edwin Richards
  • Zweier-Kajak, 1000 Meter: Halbfinale

Leichtathletik

Männer

  • 5000 Meter: 8. Platz
  • Tony Rogers
  • 1500 Meter: Vorrunde
  • Peter O’Donoghue
  • 1500 Meter: 9. Platz
  • Peter Renner
  • 3000 Meter Hindernis: 11. Platz
  • Marathon: 10. Platz
  • Derek Froude
  • Marathon: 34. Platz
  • Stephen Walsh
  • Weitsprung: Qualifikationsrunde, 31. Platz
  • Speerwurf: Vorrunde; 28. Platz
  • Peter Pearless

Frauen

  • Dianne Rodger
  • 3000 Meter: 9. Platz
  • Marathon: 5. Platz
  • Mary O’Connor
  • Marathon: 27. Platz
  • Marathon: dnf
  • Lynnette Grime
  • 400 Meter Hürden: Vorrunde

Radsport

Männer, Bahnradfahren

  • Murray Steele
  • Sprint: Hoffnungsrunde
  • Anthony Cuff
  • 4000 Meter Einzelverfolgung: 11. Platz
  • 4000 Meter Mannschaftsverfolgung: Vorrunde
  • Craig Adair
    1000 m Zeitfahren: 5. Platz
  • 4000 Meter Mannschaftsverfolgung: Vorrunde
  • Graeme Miller
  • Punkterennen: Vorrunde
  • 4000 Meter Mannschaftsverfolgung: Vorrunde
  • Punkterennen: 7. Platz
  • 4000 Meter Mannschaftsverfolgung: Vorrunde
  • Straßenrennen: 18. Platz
  • Straßenrennen: 37. Platz
  • Straßenrennen: AB

Reiten

  • Vielseitigkeit: Einzelwertung
    Gold
  • Vielseitigkeit: Mannschaftswertung Platz 6
  • Mary Hamilton
  • Vielseitigkeit: Einzelwertung Platz 22
  • Vielseitigkeit: Mannschaftswertung Platz 6
  • Vielseitigkeit: Platz 28
  • Vielseitigkeit: Mannschaftswertung Platz 6
  • Andrew Bennie
  • Vielseitigkeit: Platz 37
  • Vielseitigkeit: Mannschaftswertung Platz 6
  • John Cottle
  • Springreiten: 1. Runde

Rhythmische Sportgymnastik

  • Tania Moss: 30. Platz

Ringen

  • Graeme Hawkins
  • Freistil, Bantamgewicht: Runde 3
  • Ken Reinsfield
  • Freistil, Mittelgewicht: Platz 6
  • Zane Coleman
  • Freistil, Weltergewicht: Runde 2

Rudern

Männer

  • Gary Reid
  • Einer: 7. Platz
  • Allan Horan, Geoff Horan
  • Zweier ohne Steuermann: 9. Platz

Frauen

  • Einer: 7. Platz

Schießen

  • John Woolley
  • Skeet: 26. Platz
  • Stephen Petterson
  • Kleinkaliber, liegend: 13. Platz
  • Tony Clarke
    laufende Scheibe: 19. Platz

Schwimmen

Männer

  • Anthony Mosse
  • 200 Meter Freistil: Platz 24
  • 100 Meter Schmetterling: Platz 6
  • 100 Meter Schmetterling: Platz 5
  • Mike Davidson
  • 200 Meter Freistil: Platz 35
  • 400 Meter Freistil: B-Finale, Platz 16
  • 1500 Meter Freistil: Platz 14
  • Gary Hurring
  • 100 Meter Rücken: Platz 4
  • 200 Meter Rücken: Platz 5
  • Paul Kingsman
  • 100 Meter Rücken: B-Finale, Platz 10
  • 200 Meter Rücken: Platz 20
  • Brett Austin
  • 100 Meter Brustschwimmen: B-Finale, Platz 15
  • 200 Meter Brustschwimmen: Platz 28
  • Paul Kingsman, Brett Austin, Anthony Mosse, Gary Hurring
  • 400 Meter Lagenstaffel: Platz 9

Frauen

  • Carmel Clark
  • 100 Meter Freistil: Vorrunde, Platz 28
  • 100 Meter Rücken: Platz 8
  • 200 Meter Rücken: Platz 8
  • Anna Doig
  • 100 Meter Freistil: Vorrunde, Platz 39
  • 200 Meter Schmetterling Vorrunde, Platz 20
  • Gail Jonson
  • 200 Meter Schmetterling: Vorrunde, Platz 19
  • 200 Meter Lagen: Vorrunde, Platz 19
  • 400 Meter Lagen: B-Finale, Platz 15

Segeln

  • Windsurfen
    Bronze
  • Tom Dodson, Aran Hansen, Simon Daubney
  • Soling: Platz 11
  • David MacKay, Luke Carter
  • Flying Dutchman: Platz 10
  • Finn:
    Gold
  • Tornado:
    Gold
  • Peter Evans, Bean Reeves
  • 470er: Platz 14

Synchronschwimmen

Frauen

  • Katie Sadleir, Lynette Sadleir
  • Duett: Vorrunde

Wasserspringen

Männer

  • Mark Graham
  • Kunstspringen: Vorrunde, 18. Platz
  • Gary Lamb
  • Kunstspringen:Vorrunde, 22. Platz

Frauen

  • Ann Fargher
  • Kunstspringen: Platz 13
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Olympische Sommerspiele 1984/Teilnehmer (Neuseeland)
Listen to this article