Olympische Sommerspiele 2004/Teilnehmer (Polen) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Olympische Sommerspiele 2004/Teilnehmer (Polen).

Olympische Sommerspiele 2004/Teilnehmer (Polen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

POL
3 2 5

Polen nahm an den Olympischen Sommerspielen 2004 in der griechischen Hauptstadt Athen mit 194 Sportlern, 62 Frauen und 132 Männern, teil.

Seit 1924 war es die 18. Teilnahme Polens bei Olympischen Sommerspielen.

Flaggenträger

Der Schwimmer Bartosz Kizierowski trug die Flagge Polens während der Eröffnungsfeier im Olympiastadion.

Medaillengewinner

Mit drei gewonnenen Gold-, zwei Silber- und fünf Bronzemedaillen belegte das polnische Team Platz 23 im Medaillenspiegel.

Gold

Name Sportart Wettkampf
Robert Korzeniowski Leichtathletik Männer, 50 Kilometer Gehen
Tomasz Kucharski & Robert Sycz Rudern Männer, Leichtgewichts-Doppelzweier
Otylia Jędrzejczak Schwimmen Frauen, 200 Meter Schmetterling

Silber

Name(n) Sportart Wettkampf
Otylia Jędrzejczak Schwimmen Frauen, 400 Meter Freistil & Frauen, 100 Meter Schmetterling

Bronze

Name(n) Sportart Wettkampf
Sylwia Gruchała Fechten Frauen, Florett, Einzel
Agata Wróbel Gewichtheben Frauen, Superschwergewicht
Aneta Pastuszka & Beata Sokołowska Kanu Frauen, Zweier-Kajak, 500 Meter
Anna Rogowska Leichtathletik Frauen, Stabhochsprung
Mateusz Kusznierewicz Segeln Männer, Finn-Dinghy

Teilnehmer nach Sportarten

Badminton

Bogenschießen

  • Justyna Mospinek
    Frauen, Einzel: 14. Platz
    Frauen, Mannschaft: 15. Platz
  • Jacek Proć
    Männer, Einzel: 55. Platz
  • Małgorzata Sobieraj
    Frauen, Einzel: 29. Platz
    Frauen, Mannschaft: 15. Platz

Boxen

Fechten

Gewichtheben

  • Robert Dołęga
    Männer, Schwergewicht: kein gültiger Versuch beim Reißen
  • Tadeusz Drzazga
    Männer, Mittelschwergewicht: 13. Platz

Judo

  • Adriana Dadci
    Frauen, Mittelgewicht: 1. Runde
  • Grzegorz Eitel
    Männer, Schwergewicht: 2. Runde
  • Anna Żemła-Krajewska
    Frauen, Extraleichtgewicht: 7. Platz
  • Przemysław Matyjaszek
    Männer, Mittelgewicht: Repêchage
  • Krzysztof Wiłkomirski
    Männer, Leichtgewicht: Viertelfinale

Kanu

  • Paweł Baraszkiewicz
    Männer, Zweier-Canadier, 500 Meter: 9. Platz
  • Paweł Baumann
    Männer, Einer-Kajak, 500 Meter: Halbfinale
  • Dariusz Białkowski
    Männer, Vierer-Kajak, 1.000 Meter: 8. Platz
  • Małgorzata Czajczyńska
    Frauen, Vierer-Kajak, 500 Meter: 4. Platz
  • Rafał Głażewski
    Männer, Vierer-Kajak, 1.000 Meter: 8. Platz
  • Daniel Jędraszko
    Männer, Zweier-Canadier, 500 Meter: 9. Platz
  • Tomasz Mendelski
    Männer, Vierer-Kajak, 1.000 Meter: 8. Platz
  • Grzegorz Polaczyk
    Männer, Einer-Kajak, Slalom: 7. Platz
  • Karolina Sadalska
    Frauen, Vierer-Kajak, 500 Meter: 4. Platz
  • Paweł Sarna
    Männer, Zweier-Canadier, Slalom: 10. Platz
  • Adam Seroczyński
    Männer, Einer-Kajak, 1.000 Meter: Halbfinale
    Männer, Vierer-Kajak, 1.000 Meter: 8. Platz
  • Michał Śliwiński
    Männer, Zweier-Canadier, 1.000 Meter: 5. Platz
  • Krzysztof Supowicz
    Männer, Einer-Canadier, Slalom: 13. Platz
  • Marek Twardowski
    Männer, Zweier-Kajak, 500 Meter: 4. Platz
  • Mariusz Wieczorek
    Männer, Einer-Canadier, Slalom: 10. Platz
  • Łukasz Woszczyński
    Männer, Zweier-Canadier, 1.000 Meter: 5. Platz
  • Adam Wysocki
    Männer, Zweier-Kajak, 500 Meter: 4. Platz

Leichtathletik

  • Michał Bartoszak
    Männer, Marathon: 37. Platz
  • Łukasz Chyła
    Männer, 100 Meter: Viertelfinale
    Männer, 4 × 100 Meter: 5. Platz
  • Jakub Czaja
    Männer, 3000 Meter Hindernis: Vorläufe
  • Piotr Klimczak
    Männer, 400 Meter: Vorläufe
    Männer, 4 × 400 Meter: Vorläufe
  • Adam Kolasa
    Männer, Stabhochsprung: 31. Platz in der Qualifikation
  • Barbara Madejczyk
    Frauen, Speerwurf: 12. Platz
  • Roman Magdziarczyk
    Männer, 50 Kilometer Gehen: 6. Platz
  • Anna Pacholak
    Frauen, 200 Meter: Viertelfinale
  • Marek Plawgo
    Männer, 400 Meter Hürden: 6. Platz
    Männer, 4 × 400 Meter: Vorläufe
  • Radosław Popławski
    Männer, 3000 Meter Hindernis: 12. Platz
  • Małgorzata Pskit
    Frauen, 400 Meter Hürden: Halbfinale
    Frauen, 4 × 400 Meter: 5. Platz
  • Grzegorz Sposób
    Männer, Hochsprung: 20. Platz in der Qualifikation
  • Magdalena Szczepańska
    Frauen, Siebenkampf: 21. Platz
  • Zbigniew Tulin
    Männer, 4 × 100 Meter: 5. Platz
  • Aurelia Trywiańska-Kollasch
    Frauen, 100 Meter Hürden: Vorläufe
  • Marcin Urbaś
    Männer, 200 Meter: Viertelfinale
    Männer, 4 × 100 Meter: 5. Platz
  • Robert Wolski
    Männer, Hochsprung: 25. Platz in der Qualifikation
  • Liliana Zagacka
    Frauen, Dreisprung: 29. Platz in der Qualifikation
  • Jan Zakrzewski
    Männer, 3000 Meter Hindernis: Vorläufe

Moderner Fünfkampf

  • Paulina Boenisz
    Frauen, Einzel: 10. Platz
  • Sylwia Czwojdzińska
    Frauen, Einzel: 6. Platz
  • Marcin Horbacz
    Männer, Einzel: 32. Platz
  • Andrzej Stefanek
    Männer, Einzel: 30. Platz

Radsport

  • Rafał Furman
    Männer, Sprint, Mannschaft: 9. Platz
  • Marcin Karczyński
    Männer, Mountainbike, Cross-Country: 24. Platz
  • Sławomir Kohut
    Männer, Straßenrennen, Einzel: DNF
    Männer, Einzelzeitfahren: 36. Platz
  • Dawid Krupa
    Männer, Straßenrennen, Einzel: 72. Platz
    Männer, Einzelzeitfahren: 30. Platz
  • Łukasz Kwiatkowski
    Männer, Sprint, Einzel: 2. Runde
    Männer, Keirin: 7. Platz
    Männer, Sprint, Mannschaft: 9. Platz
  • Magdalena Sadłecka
    Frauen, Mountainbike, Cross-Country: DNF
  • Małgorzata Wysocka
    Frauen, Straßenrennen, Einzel: 27. Platz
  • Damian Zieliński
    Männer, Sprint, Einzel: 7. Platz
    Männer, Sprint, Mannschaft: 9. Platz

Reiten

  • Grzegorz Kubiak
    Springen, Einzel: im Finale ausgeschieden
  • Andrzej Pasek
    Vielseitigkeit, Einzel: in der Qualifikation ausgeschieden
    Vielseitigkeit, Mannschaft: 13. Platz
  • Kamil Rajnert
    Vielseitigkeit, Einzel: in der Qualifikation ausgeschieden
    Vielseitigkeit, Mannschaft: 13. Platz
  • Paweł Spisak
    Vielseitigkeit, Einzel: in der Qualifikation ausgeschieden
    Vielseitigkeit, Mannschaft: 13. Platz

Rhythmische Sportgymnastik

  • Justyna Banasiak, Martyna Dąbkowska, Małgorzata Ławrynowicz, Anna Mrozińska, Aleksandra Wójcik & Aleksandra Zawistowska
    Frauen, Mannschaft: 10. Platz in der Qualifikation

Ringen

  • Bartłomiej Bartnicki
    Schwergewicht, Freistil: 11. Platz
  • Krystian Brzozowski
    Mittelgewicht, Freistil: 4. Platz
  • Marek Mikulski
    Superschwergewicht, griechisch-römisch: 20. Platz
  • Marek Sitnik
    Schwergewicht, griechisch-römisch: 10. Platz
  • Radosław Truszkowski
    Mittelgewicht, griechisch-römisch: 18. Platz

Rudern

  • Mariusz Daniszewski, Jarosław Godek, Artur Rozalski & Rafał Smoliński
    Männer, Vierer ohne Steuermann: 6. Platz

Schießen

  • Andrzej Głyda
    Männer, Skeet: 21. Platz
  • Wojciech Knapik
    Männer, Luftpistole: 11. Platz
    Männer, Freie Scheibenpistole: 39. Platz
  • Renata Mauer
    Frauen, Luftgewehr: 9. Platz
    Frauen, Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 17. Platz
  • Agnieszka Staroń-Nagay
    Frauen, Luftgewehr: 14. Platz

Schwimmen

  • Paulina Barzycka
    Frauen, 100 Meter Freistil: 19. Platz
    Frauen, 200 Meter Freistil: 4. Platz
  • Łukasz Drzewiński
    Männer, 200 Meter Freistil: 30. Platz
    Männer, 400 Meter Freistil: 14. Platz
  • Otylia Jędrzejczak
    Frauen, 400 Meter Freistil: Silber
    Frauen, 100 Meter Schmetterling: Silber
    Frauen, 200 Meter Schmetterling: Gold
  • Paweł Korzeniowski
    Männer, 1.500 Meter Freistil: 9. Platz
    Männer, 200 Meter Schmetterling: 4. Platz
  • Adam Mania
    Männer, 100 Meter Rücken: 23. Platz
    Männer, 200 Meter Rücken: 27. Platz

Segeln

  • Monika Bronicka
    Frauen, Europe: 21. Platz
  • Maciej Grabowski
    Laser: 11. Platz
  • Marcin Czajkowski & Krzysztof Kierkowski
    49er: 18. Platz
  • Tomasz Jakubiak & Tomasz Stańczyk
    Männer, 470er: 21. Platz

Taekwondo

  • Aleksandra Uścińska
    Frauen, Federgewicht: 11. Platz

Tennis

Tischtennis

  • Tomasz Krzeszewski
    Männer, Einzel: 2. Runde
    Männer, Doppel: Viertelfinale

Volleyball (Halle)

  • Herrenteam
    5. Platz
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Olympische Sommerspiele 2004/Teilnehmer (Polen)
Listen to this article