Sophie Duarte - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Sophie Duarte.

Sophie Duarte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Sophie Duarte bei den WM 2007
Sophie Duarte bei den WM 2007

Sophie Duarte (* 31. Juli 1981 in Rodez) ist eine französische Hindernis-, Langstrecken- und Crossläuferin.

Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2007 in Osaka wurde sie über 3000 m Hindernis Fünfte. 2008 schied sie bei den Olympischen Spielen in Peking in dieser Disziplin im Vorlauf aus. Bei den Crosslauf-Europameisterschaften in Brüssel kam sie auf den 15. Platz und gewann mit der Mannschaft Bronze.

Einem 15. Platz über 3000 m Hindernis bei den WM 2009 in Berlin folgte ein siebter bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 2010 in Barcelona.

Bei den Crosslauf-EM 2011 in Velenje und 2012 in Szentendre wurde sie jeweils Sechste; in Szentendre holte sie außerdem Silber mit der Mannschaft.

2013 kam sie bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften in Bydgoszcz auf Rang 16 und schied bei den WM in Moskau über 5000 m in der Vorrunde aus. Ihr bislang größter Erfolg gelang ihr im Dezember, als sie bei den Crosslauf-EM in Belgrad den Titel holte und erneut Silber mit der Mannschaft gewann.

Bislang wurde sie viermal Französische Meisterin über 3000 m Hindernis (2007, 2008, 2010, 2011) und einmal über 5000 m (2013).

Bestzeiten

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Sophie Duarte
Listen to this article