Thörls Park - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Thörls Park.

Thörls Park

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Thörls Park
Thörls Park
Volkssportveranstaltung "Hammer Lauf" im Thörls Park
Volkssportveranstaltung "Hammer Lauf" im Thörls Park

Koordinaten: 53° 33′ 22,5″ N, 10° 2′ 43,2″ O

Karte: Hamburg
marker
Thörls Park
Hamburg

Thörls Park ist eine ca. 5 Hektar große öffentliche Grünanlage im Hamburger Stadtteil Hamm, östlich des U-Bahnhofs Burgstraße.

Er liegt auf dem Geesthang nördlich der Hammer Landstraße und wird im Nordwesten vom Sievekingdamm und im Nordosten von der Meridianstraße und Hirtenstraße begrenzt. Nach Osten schließt sich ein langgestreckter Grünzug an, der parallel zur Hammer Landstraße und zu der am Geesthang verlaufenden U-Bahnlinie Richtung Billstedt verläuft. Zum Park gehören ein Spielplatz, eine Hundeauslaufzone sowie eine Kunstplastik.

Der Name des Parks erinnert an den Industriellen Friedrich Thörl, der das Areal samt Villa und Nebengebäuden 1884 erwarb. 1928 verkaufte er es an die Stadt Hamburg; seit den 1930er Jahren diente die Villa verschiedenen NS-Organisationen als Schulungsheim. 1943 wurden Villa und Park bei den Luftangriffen auf Hamburg komplett zerstört. Nach dem Krieg arbeitete hier bis 1954 eine der größten Trümmeraufbereitungsanlagen Hamburgs. Hier wurde der Trümmerschutt aus den besonders stark getroffenen östlichen Stadtteilen gesammelt, zerkleinert und anschließend mit Trümmerbahnen in eine ehemalige Kiesgrube, den heutigen Öjendorfer Park, abtransportiert.

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Thörls Park
Listen to this article