Unterpräfektur Ishikari - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Unterpräfektur Ishikari.

Unterpräfektur Ishikari

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Lage der Unterpräfektur Ishikari
Lage der Unterpräfektur Ishikari

Ishikari (jap. 石狩振興局, Ishikari-shinkō-kyoku) ist eine Unterpräfektur der Präfektur Hokkaidō. Sie hat eine Fläche von 3.539,84 km² und eine Einwohnerzahl von 2.310.001 (Stand: 1. Oktober 2005).

In der Unterpräfektur Ishikari befinden sich der Shikotsu-Tōya-Nationalpark im Süden und der Shokambetsu-Teuri-Yagishiri-Quasinationalpark im Norden.

Geschichte

Die Unterpräfektur wurde 1897 unter dem Namen Unterpräfektur Sapporo (札幌支庁, Sapporo-shichō) eingerichtet. 1922 erfolgte die Umbenennung in Unterpräfektur Ishikari (石狩支庁, Ishikari-shichō) in Anlehnung an die Provinz Ishikari. 1975 wurde der Stadtteil Tarukawa (樽川地区, -chiku) nach Otaru in der Unterpräfektur Shiribeshi eingemeindet und verkleinerte damit die Unterpräfektur.

Bei der Neugliederung von Hokkaidō zum 1. April 2010 erfolgte die Umbenennung in Ishikari-shinkō-kyoku.

Verwaltungsgliederung

Gemeinden der Unterpräfektur Ishikari
Gemeinden der Unterpräfektur Ishikari

Kreisfreie Städte (, shi)

  • Sitz der Unterpräfekturverwaltung: Sapporo

Landkreise (, gun)

Liste der Landkreise der Unterpräfektur Ishikari, sowie deren Städte (, chō) und Dörfer (, mura).

  • Ishikari
    • Tōbetsu
    • Shinshinotsu

Neugliederungen

  • Am 1. Oktober 2005 wurden die Dörfer Atsuta im Landkreis Atsuta und Hamamasu im Landkreis Hamamasu in Ishikari eingemeindet. Beide Landkreise wurden daraufhin aufgelöst.

Verkehr

In Sapporo befinden sich der Flughafen Okadama für Inlandsflüge und in Chitose der Flughafen Neu-Chitose für internationale Flüge.

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Unterpräfektur Ishikari
Listen to this article