Albert Fuchs (Theologe) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Albert Fuchs (Theologe).

Albert Fuchs (Theologe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Albert Fuchs (* 14. Oktober 1937 in Putzleinsdorf; † 3. Februar 2010) war ein römisch-katholischer Priester, Theologe und Neutestamentler.

Leben

Nach der Matura am Bischöflichen Gymnasium Petrinum, dem Theologiestudium in Linz und der Priesterweihe 1962 im Mariä-Empfängnis-Dom hat er an der Universität Salzburg die Doktorate in Theologie 1966 und in Philosophie 1968 (sub auspiciis praesidentis rei publicae) erworben. Von 1962 bis 1964 war er Kooperator in Buchkirchen und Steyregg. Anschließend absolvierte er am Biblicum ein bibelwissenschaftliches Spezialstudium, das er in Innsbruck und Regensburg fortsetzte und dort mit der Habilitation 1977 abschloss. Er wurde 1972 zum Professor für Neues Testament an die KU Linz berufen. Von 1991 bis 2001 war er Mitglied der Pontificia Commisio de re biblica.

Schriften (Auswahl)

Literatur

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Albert Fuchs (Theologe)
Listen to this article