Alexei Leonidowitsch Fjodorow - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Alexei Leonidowitsch Fjodorow.

Alexei Leonidowitsch Fjodorow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Alexei Fjodorow bei den WM 2013
Alexei Fjodorow bei den WM 2013

Alexei Leonidowitsch Fjodorow (russisch Алексей Леонидович Фёдоров, engl. Transkription Aleksey Fyodorov; * 25. Mai 1991) ist ein russischer Dreispringer.

Bei den Leichtathletik-Jugendweltmeisterschaften 2007 in Ostrava gewann er Silber und bei den Leichtathletik-Junioreneuropameisterschaften 2009 in Novi Sad und bei den Leichtathletik-Juniorenweltmeisterschaften 2010 in Moncton jeweils Gold.

2011 holte er Silber bei den Leichtathletik-U23-Europameisterschaften in Ostrava und schied bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Daegu in der Qualifikation aus.

Bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 2012 in Helsinki wurde er Vierter.

2013 gewann er Bronze bei den Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften in Göteborg, siegte bei den U23-EM in Tampere und wurde Fünfter bei den WM in Moskau.

Bei den EM 2014 in Zürich holte er Bronze, und bei den Hallen-EM 2015 in Prag wurde er Vierter.

Persönliche Bestleistungen

  • Dreisprung: 17,42 m, 29. Mai 2015, Adler
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Alexei Leonidowitsch Fjodorow
Listen to this article