Amherst Papyri - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Amherst Papyri.

Amherst Papyri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Als Amherst Papyri wird eine Sammlung von Papyri bezeichnet, die sich früher im Besitz von William Tyssen-Amherst, 1. Baron Amherst of Hackney befanden.

Es handelt sich dabei um Papyri aus Ägypten vom Mittleren Reich bis hin in die arabische Zeit. Der Grundstock geht zurück auf fünf Papyri, die Amherst im Jahre 1865 Dr. John Lee abgekauft hat. Die Sammlung wurde auf ungefähr zweihundert verschiedene Schriften ausgebaut, die er in seiner Bibliothek in seinem Landsitz Didlington Hall, Norfolk aufbewahrte und der Öffentlichkeit zugänglich machte. Die Sammlung enthält religiöse, literarische, juristische und sonstige Schriften in Hieroglyphen, hieratischer und demotischer Schrift, auf griechisch, koptisch und arabisch. Zwanzig demotische und griechische Schriften wurden zusammen in einem irdenen Krug bei Theben gefunden, drei demotische Dokumente enthalten Inhaltsangaben auf Griechisch.

Gegen Ende seines Lebens musste William Tyssen-Amherst aus finanziellen Gründen seine Sammlung veräußern. Die Amherst Papyri wurden 1913 an die Pierpont Morgan Library in New York verkauft und befinden sich seither dort.

Ausgaben

Einige ägyptische Papyri wurden herausgegeben von Percy Newberry, andere von Bernard Grenfell und Arthur Surridge Hunt.

Einzelne Papyri

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Amherst Papyri
Listen to this article