Ashu Kasim - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Ashu Kasim.

Ashu Kasim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Ashu Kasim beim Freihofer’s Run for Women 2009
Ashu Kasim beim Freihofer’s Run for Women 2009

Ashu Kasim (* 20. Oktober 1984) ist eine äthiopische Langstreckenläuferin.

2003 belegte sie bei den Halbmarathon-Weltmeisterschaften in Vilamoura den 47. Platz. 2006 kam sie bei den Straßenlauf-Weltmeisterschaften in Debrecen auf Platz 17 und gewann mit der äthiopischen Mannschaft Silber.

2007 wurde sie bei den Panafrikanischen Spielen in Algier Vierte über 10.000 m, Sechste beim Philadelphia-Halbmarathon und Zweite beim 15-km-Lauf des Istanbul-Marathons, und im Jahr darauf Fünfte beim Delhi-Halbmarathon.

2009 wechselte sie nach einem elften Platz beim RAK-Halbmarathon auf die 42,195-km-Distanz. Beim Paris-Marathon wurde sie Vierte und beim Istanbul-Marathon Zweite. 2010 wurde sie zunächst Fünfte beim Los-Angeles-Marathon und Dritte beim Prag-Marathon und stellte dann beim Istanbul-Marathon einen Streckenrekord auf.[1]

Persönliche Bestzeiten

Fußnoten

  1. IAAF: Course records fall in Istanbul Eurasia Marathon (Memento vom 20. Oktober 2010 im Internet Archive). 17. Oktober 2010
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Ashu Kasim
Listen to this article