Asiatische Meisterschaften im Bahnradsport 2018 - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Asiatische Meisterschaften im Bahnradsport 2018.

Asiatische Meisterschaften im Bahnradsport 2018

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Asiatische Meisterschaften
im Bahnradsport 2018
Radrennbahn Velodrom Nasional Malaysia
Stadt Nilai
Austragungsland MalaysiaMalaysia Malaysia
Austragungszeitraum 16.–20. Februar
2017 2019 →

Die Asiatischen Meisterschaften im Bahnradsport (38th Asian Cycling Championships) fanden vom 16. bis 20. Februar auf dem Velodrom Nasional Malaysia in Nilai, Malaysia, statt. Veranstalter war die Asian Cycling Confederation (ACC).[1]

Gleichzeitig wurden die 25. asiatischen Junioren-Meisterschaften sowie die 7. asiatischen Paracycling-Meisterschaften ausgerichtet.

Erfolgreichste Sportlerinnen der Meisterschaften waren die Japanerin Yumi Kajihara mit jeweils drei Gold- und einer Silbermedaille in Ausdauerdisziplinen sowie Lee Wai-sze aus Hongkong in den Kurzzeitwettbewerben. Der Koreaner Im Chae-bin errang drei Medaillen in allen Ausprägungen.

Wettbewerbe

Männer

Disziplin Platz Land Athlet
Sprint 1 JapanJapan Japan Kazunari Watanabe
2 MalaysiaMalaysia Malaysia Azizulhasni Awang
3 Korea SudSüdkorea Südkorea Im Chae-bin
Keirin 1 JapanJapan Japan Tomoyuki Kawabata
2 Korea SudSüdkorea Südkorea Im Chae-bin
3 MalaysiaMalaysia Malaysia Azizulhasni Awang
Teamsprint 1 Korea SudSüdkorea Südkorea Im Chae-bin
Park Je-one
Son Ye-ong
2 JapanJapan Japan Kazunari Watanabe
Tomoyuki Kawabata
Yoshitaku Nagasako
3 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Luo Yongjia
Bi Wenju
Li Jianxin
Zeitfahren (1 km) 1 JapanJapan Japan Tomohiro Fukaya
2 Chinesisch Taipeh
 Chinesisch Taipeh
Hsiao Shih Hsin
3 IranIran Iran Mohammad Daneshvarkhourram
Einerverfolgung 1 JapanJapan Japan Ryo Chikatani
2 Korea SudSüdkorea Südkorea Min Kyeong-ho
3 KasachstanKasachstan Kasachstan Artjom Sacharow
Mannschaftsverfolgung 1 JapanJapan Japan Ryo Chikatani
Shogo Ichimaru
Shinsuke Imamura
Keitaro Sawada
2 Korea SudSüdkorea Südkorea Min Kyeong-ho
Im Jaey-eon
Kim Ok-cheol
Kang Tae-woo
3 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Hou Yake
Xue Chaohua
Qin Chenlu
Shen Pingan
Scratch 1 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Guo Liang
2 IranIran Iran Arvin Moazemi
3 MongoleiMongolei Mongolei Tegshbayar Batsaikhan
Punktefahren 1 Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate Yousif Mirza Banihammad
2 Hongkong
 Hongkong
Cheung King-lok
3 UsbekistanUsbekistan Usbekistan Murodjon Xolmurodov
Omnium 1 JapanJapan Japan Eiya Hashimoto
2 Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate Yousef Mirza Bani Hammad
3 KasachstanKasachstan Kasachstan Artjom Sacharow
Madison 1 Hongkong
 Hongkong
Cheung King-lok
Leung Chun-wing
2 IranIran Iran Mohammad Rajablou
Mahdi Sohrabi
3 Korea SudSüdkorea Südkorea Im Jae-yeon
Kim Ok-cheol

Frauen

Disziplin Platz Land Athlet
Sprint 1 Hongkong
 Hongkong
Lee Wai-sze
2 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Zhong Tianshi
3 Korea SudSüdkorea Südkorea Lee Hye-jin
Keirin 1 Hongkong
 Hongkong
Lee Wai-sze
2 Korea SudSüdkorea Südkorea Lee Hye-jin
3 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Zhong Tianshi
Zeitfahren (500 m) 1 Hongkong
 Hongkong
Lee Wai-sze
2 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Song Chaorui
3 MalaysiaMalaysia Malaysia Fatehah Mustapa
Teamsprint 1 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Zhong Tianshi
Song Chaorui
2 Korea SudSüdkorea Südkorea Kim Wong-yeong
Lee Hye-jin
3 JapanJapan Japan Riyu Ohta
Kayono Maeda
Einerverfolgung 1 Korea SudSüdkorea Südkorea Lee Ju-mi
2 Chinesisch Taipeh
 Chinesisch Taipeh
Huang Ting Ying
3 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Ma Menglu
Mannschaftsverfolgung 1 JapanJapan Japan Yuya Hashimoto
Kie Furuyama
Yumi Kajihara
Kisato Nakamura
2 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Wang Xiaofei
Liu Jiali
Wang Hong
Ma Menglu
3 Korea SudSüdkorea Südkorea Lee Jumi
Kim You-ri
Kim Hyun-ji
Yu Seon-ha
Scratch 1 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Huang Ting Ying
2 Hongkong
 Hongkong
Diao Xiaojuan
3 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Wang Xiaofei
Punktefahren 1 MalaysiaMalaysia Malaysia Jupha Som Net
2 Hongkong
 Hongkong
Diao Xiaojuan
3 Chinesisch Taipeh
 Chinesisch Taipeh
Zeng Ke Xin
Omnium 1 JapanJapan Japan Yumi Kajihara
2 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Wang Xiaofei
3 Chinesisch Taipeh
 Chinesisch Taipeh
Huang Ting Ying
Zweier-Mannschaftsfahren 1 JapanJapan Japan Yumi Kajihara
Kisato Nakamura
2 Korea SudSüdkorea Südkorea Kim You-ri
Yu Seon-ha
3 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Jin Chenhong
Liu Jiali

Medaillenspiegel

 Rang  Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 JapanJapan Japan 9 1 1 11
2 Hongkong
 Hongkong
4 3 0 7
3 Korea SudSüdkorea Südkorea 2 6 4 12
4 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 2 4 6 12
5 Chinesisch Taipeh
 Chinesisch Taipeh
1 2 2 5
6 MalaysiaMalaysia Malaysia 1 1 2 4
7 Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate 1 1 0 2
8 IranIran Iran 0 2 1 3
9 KasachstanKasachstan Kasachstan 0 0 2 2
10 MongoleiMongolei Mongolei 0 0 1 1
UsbekistanUsbekistan Usbekistan 0 0 1 1
Total 20 20 20 60

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Cycling: Malaysia to host Asian track cycling championships in 2018. In: The Star Online. 17. Oktober 2016, abgerufen am 8. Oktober 2017.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Asiatische Meisterschaften im Bahnradsport 2018
Listen to this article