Asiatische Meisterschaften im Bahnradsport 2020 - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Asiatische Meisterschaften im Bahnradsport 2020.

Asiatische Meisterschaften im Bahnradsport 2020

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Asiatische Meisterschaften
im Bahnradsport 2020
Radrennbahn Jincheon Training Center Velodrome
Stadt Gwanghyewon-myeon, Jincheon
Austragungsland Korea SudSüdkorea Südkorea
Austragungszeitraum 17. – 21. Oktober 2019
Starterfeld 179 Sportlerinnen
und Sportler aus 16 Nationen
2019 2021

Die Asiatischen Meisterschaften im Bahnradsport (40th Asian Cycling Championships) fanden vom 17. bis 21. Oktober 2019 im Jincheon Training Center Velodrome in Gwanghyewon-myeon, Jincheon, Südkorea, statt. Veranstalter war die Asian Cycling Confederation (ACC). Gleichzeitig wurden die 27. asiatischen Junioren-Meisterschaften sowie die 9. asiatischen Paracycling-Meisterschaften ausgerichtet.

Wegen der im Jahr darauf stattfindenden Olympischen Spiele wurden die Bahnradmeisterschaften für 2020 in den Oktober 2019 vorgezogen.[1]

Am Start waren 179 Sportlerinnen und Sportler aus 16 Ländern.

Resultate

  • Fahrerinnen und Fahrer, deren Name kursiv geschrieben sind, bestritten bei Mannschaftswettbewerben lediglich die Qualifikation oder die erste Runde.

Männer

Disziplin Platz Land Athlet
Sprint 1 MalaysiaMalaysia Malaysia Azizulhasni Awang
2 JapanJapan Japan Yūta Wakimoto
3 JapanJapan Japan Tomohiro Fukaya
Keirin 1 JapanJapan Japan Yūta Wakimoto
2 MalaysiaMalaysia Malaysia Azizulhasni Awang
3 JapanJapan Japan Yudai Nitta
Teamsprint 1 JapanJapan Japan Kazuki Amagai
Yudai Nitta
Tomohiro Fukaya
2 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Luo Yongjia
Zhang Miao
Zhou Yu
3 Korea SudSüdkorea Südkorea Kim Dong-ha
Kim Cheng-su
Seok Hye-yun
Zeitfahren (1 km) 1 KasachstanKasachstan Kasachstan Andrey Chugay
2 MalaysiaMalaysia Malaysia Muhammad Fadhil Mohd Zonis
3 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Liu Qi
Einerverfolgung 1 Korea SudSüdkorea Südkorea Park Sang-hoon
2 KasachstanKasachstan Kasachstan Alisher Tsumakan
3 Korea SudSüdkorea Südkorea Min Kyeong-ho
Mannschaftsverfolgung 1 JapanJapan Japan Ryo Chikatani
Shunsuke Imamura
Kazushige Kuboki
Keitaro Sawada
Eiya Hashimoto
2 Korea SudSüdkorea Südkorea Park Sang-hoon
Shin Dong-in
Min Kyeong-ho
Im Jae-yeon
Jang Jun
3 Hongkong
 Hongkong
Mow Ching Yin
Leung Ka Yu
Cheung King Lok
Leung Chun Wing
Scratch 1 Hongkong
 Hongkong
Mow Ching Yin
2 KasachstanKasachstan Kasachstan Alisher Zhumakan
3 IndonesienIndonesien Indonesien Bernard Benyamin van Aert
Punktefahren 1 Korea SudSüdkorea Südkorea Park Sang-hoon
2 IndonesienIndonesien Indonesien Bernard Benyamin van Aert
3 KasachstanKasachstan Kasachstan Roman Wassilenkow
Omnium 1 JapanJapan Japan Eiya Hashimoto
2 KasachstanKasachstan Kasachstan Artjom Sacharow
3 Korea SudSüdkorea Südkorea Shin Don-gin
Madison 1 Korea SudSüdkorea Südkorea Shin Dong-in
Kim Eu-ro
2 JapanJapan Japan Eiya Hashimoto
Kazushige Kuboki
3 KasachstanKasachstan Kasachstan Artjom Sacharow
Roman Wassilenkow

Frauen

Disziplin Platz Land Athlet
Sprint 1 Hongkong
 Hongkong
Lee Wai-sze
2 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Zhong Tianshi
3 JapanJapan Japan Yūka Kobayashi
Keirin 1 Hongkong
 Hongkong
Lee Wai-sze
2 JapanJapan Japan Yūka Kobayashi
3 Korea SudSüdkorea Südkorea Lee Hye-jin
Teamsprint 1 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Zhuang Wei
Zhang Linyin
Chen Feifei
2 Korea SudSüdkorea Südkorea Kim Soo-hyun
Lee Hye-jin
3 MalaysiaMalaysia Malaysia Fatehah Mustapa
Anis Amira Rosidi
Zeitfahren (500 m) 1 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Chen Feifei
2 Korea SudSüdkorea Südkorea Kim Soo-hyun
3 MalaysiaMalaysia Malaysia Fatehah Mustapa
Einerverfolgung 1 Korea SudSüdkorea Südkorea Lee Ju-mi
2 Hongkong
 Hongkong
Leung Bo Yee
3 SingapurSingapur Singapur Luo Yiwei
Mannschaftsverfolgung 1 Korea SudSüdkorea Südkorea Kim Hyun-ji
Jang Su-ji
Lee Ju-mi
Na Ah-reum
2 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Wang Xiaofei
Liu Jiali
Cao Yuan
Huang Zhilin
3 JapanJapan Japan Yūmi Kajihara
Kie Furuyama
Kisato Nakamura
Nao Suzuki
Scratch 1 JapanJapan Japan Kie Furuyama
2 KasachstanKasachstan Kasachstan Rinata Sultanowa
3 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Shen Shanrong
Punktefahren 1 UsbekistanUsbekistan Usbekistan Olga Sabelinskaja
2 Korea SudSüdkorea Südkorea Na Ah-reum
3 Hongkong
 Hongkong
Leung Bo Yee
Omnium 1 JapanJapan Japan Yūmi Kajihara
2 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Wang Xiaofei
3 Hongkong
 Hongkong
Lee Sze Wing
Zweier-Mannschaftsfahren 1 Hongkong
 Hongkong
Yang Qianyu
Pang Yao
2 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Wang Xiaofei
Liu Jiali
3 Korea SudSüdkorea Südkorea Yu Seon-ha
Na Ah-reum

Medaillenspiegel

 Rang  Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 JapanJapan Japan 6 3 4 13
2 Korea SudSüdkorea Südkorea 5 4 5 14
3 Hongkong
 Hongkong
4 1 3 8
4 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 2 5 2 9
5 KasachstanKasachstan Kasachstan 1 4 2 7
6 MalaysiaMalaysia Malaysia 1 2 2 5
7 UsbekistanUsbekistan Usbekistan 1 0 0 1
8 IndonesienIndonesien Indonesien 0 1 1 2
9 SingapurSingapur Singapur 0 0 1 1
Total 20 20 20 60

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. A must-win situation for Azizul and Co in South Korea. In: thestar.com.my. 22. April 2019, abgerufen am 29. Oktober 2019 (englisch).
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Asiatische Meisterschaften im Bahnradsport 2020
Listen to this article