Aspen (Colorado) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Aspen (Colorado).

Aspen (Colorado)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Aspen

Blick auf die Galena Street in der Innenstadt
Lage in Colorado
Basisdaten
Gründung: 1879
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Colorado
County: Pitkin County
Koordinaten: 39° 12′ N, 106° 49′ WKoordinaten: 39° 12′ N, 106° 49′ W
Zeitzone: Mountain (UTC−7/−6)
Einwohner: 6.658 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 731,6 Einwohner je km2
Fläche: 9,1 km2 (ca. 4 mi2)
Höhe: 2405 m
Postleitzahlen: 81611, 81612
Vorwahl: +1 970
FIPS: 08-03620
GNIS-ID: 0204686
Website: www.cityofaspen.com
Bürgermeister: Steve Skadron

Aspen im Jahr 1962

Aspen ist eine Kleinstadt im US-amerikanischen Bundesstaat Colorado, der Verwaltungssitz des Pitkin County und liegt rund 200 km südwestlich von Denver am Roaring Fork River. Die Stadt war im 19. Jahrhundert Zentrum eines Silber-Bergbaugebiets. Aspen beherbergt eines der bekanntesten Skigebiete Nordamerikas. Es besteht aus vier nicht mit Liften verbundenen Teilen: Aspen Mountain, Aspen Highlands, Buttermilk und Snowmass.[1]

Aspen ist laut Angaben des Forbes-Institutes die reichste Stadt der Vereinigten Staaten und zudem eine der reichsten der Welt. Der Durchschnittspreis eines Hauses in Aspen liegt bei über 1,5 Millionen US-Dollar.

In Aspen sind drei international bedeutende Institutionen beheimatet: das Aspen Music Festival and School, das Aspen Institute und das Aspen Center for Physics.[2] Das Aspen Music Festival wird seit 1949 jeden Sommer veranstaltet.

Geographie

Aspen liegt rund 65 km südöstlich von Glenwood Springs in einem Flusstal zwischen den Elk Mountains und der Sawatch Range, zwei Teilgebirgen der Rocky Mountains. Durch die Stadt fließt der Roaring Fork River, ein Nebenfluss des Colorado. Innerhalb des Roaring Fork Valley ist Aspen an drei Seiten von Bergen umgeben: Im Norden liegt der Red Mountain, im Osten der Smuggler Mountain und im Süden der Aspen Mountain.

Klima

Monatliche Durchschnittstemperaturen für Aspen
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 0 2,2 6,7 12,8 17,8 24,4 28,9 27,8 22,2 14,4 6,7 0 Ø 13,7
Min. Temperatur (°C) −15,0 −12,8 −7,2 −1,7 3,3 7,2 10,6 9,4 4,4 −1,1 −7,7 −13,9 Ø −2
Sonnenstunden (h/d) 6,5 7,4 8,4 8,8 9,7 11,3 11,6 10,5 9,3 7,5 6,2 6 Ø 8,6
Regentage (d) 5 6 8 8 9 6 6 4 5 4 5 4 Σ 70
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
0
−15,0
2,2
−12,8
6,7
−7,2
12,8
−1,7
17,8
3,3
24,4
7,2
28,9
10,6
27,8
9,4
22,2
4,4
14,4
−1,1
6,7
−7,7
0
−13,9
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: fehlt

Geschichte

1879 wurden hier erstmals Silbervorkommen entdeckt, nachdem ein Vertrag mit dem Stamm der Ute den westlichen Teil Colorados zugänglich gemacht hatte. Wegen des schwierigen Zugangs entwickelte sich der Bergbau nur langsam; erst als die Bahnlinie 1887 bis Aspen verlängert wurde, wuchs die Bevölkerung auf 12.000 Einwohner. Auf dem Höhepunkt des Silberbooms 1892 wurde Silbererz im Wert von neun Millionen US-Dollar gefördert, Aspen war damit das produktivste Gebiet für Silberabbau der USA. Im selben Jahr wurde die heutige City Hall erbaut, 1893 verfügte Aspen bereits über Banken, ein Krankenhaus, eine Polizeistation, zwei Theater, eine Oper und elektrisches Licht. Die Panic of 1893 führte jedoch dazu, dass viele Silberbergwerke schließen mussten und Tausende ihre Arbeitsstelle verloren. Bis 1930 ging die Einwohnerzahl Aspens auf 705 Einwohner zurück. Jedoch verfügte die Stadt noch immer über Gewerbegebäude und Wohnhäuser, weshalb Investoren an der Errichtung eines Skigebietes interessiert waren. 1946 wurde die Aspen Skiing Company gegründet und veranstaltete 1950 die Alpine Skiweltmeisterschaft.

Historische Bauwerke

  • Aspen Community Church
    Aspen Community Church
  • Wheeler Opera House
    Wheeler Opera House
  • Armory Hall or Fraternal Hall (Gemeindehaus)
    Armory Hall or Fraternal Hall (Gemeindehaus)
  • Elks building
    Elks building
  • Cowenhoven Ute City Banque building
    Cowenhoven Ute City Banque building
  • Independence building
    Independence building
  • Hotel Jerome
    Hotel Jerome
  • Gebäude an South Mill street und Main street
    Gebäude an South Mill street und Main street

Sport

Jährlich finden Ende November in Aspen zwei Wettkämpfe des Alpinen Skiweltcups (meist Riesenslalom und Slalom) der Damen statt.

Infrastruktur

Bei Aspen liegt der Aspen/Pitkin County Airport, von dort gibt es Verbindungen zum Denver International Airport.

Städtepartnerschaften

Aspen hat sechs Partnerstädte:

Bekannte Einwohner

Söhne und Töchter der Stadt

Trivia

  • Die US-amerikanische Filmkomödie Dumm und Dümmer wurde teilweise in Aspen gedreht.

Literatur

  • Kathryn Livingston: In The Spirit Of Aspen. Assouline Publishing, New York 2002, ISBN 978-2-8432-3399-9.
  • Lisa Sun-Hee Park, David N. Pellow: The Slums of Aspen: Immigrants vs. the Environment in America’s Eden. NYU Press, New York 2013, ISBN 978-1-4798-3476-1.
  • Rod Martinez: Best Aspen Hikes (Colorado Mountain Club. Pack Guide). Colorado Mountain Club Press, Golden (Colorado) 2014, ISBN 978-1-9370-5208-9.
  • Douglas N. Beck: Early Aspen: 1879–1930 (Images of America). Arcadia Publishing, Mount Pleasant 2015, ISBN 978-1-4671-3318-0.

Einzelnachweise

  1. Aspen Skigebiete Überblick Colorado USA. Abgerufen am 5. März 2018 (deutsch).
  2. http://www.aspenphys.org
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Aspen (Colorado)
Listen to this article