Athanasius Miller - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Athanasius Miller.

Athanasius Miller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Athanasius Miller OSB (* 22. September 1881 in Wolfartsweiler als Max Miller; † 17. April 1963 in Leutkirch (Salem)) war ein deutscher Benediktiner.

Leben

Er besuchte die Schulen des Emmausklosters und der Abtei Seckau. Im September 1901 trat er in Erzabtei Beuron ein. Nach der Profess am 15. Oktober 1902 studierte er in der Abtei Maria Laach. Nach der Priesterweihe am 22. September 1909 führten ihn weitere Bibelstudien nach Straßburg, nach Jerusalem und in den vorderen Orient. In Beuron lehrte er ab 1911 Altes Testament an der Hauslehranstalt und war zugleich Klerikerpräfekt.

Ab 1922 lehrte er am Pontificio Ateneo Sant’Anselmo. Am 8. Mai 1949 ernannte ihn Pius XII. zum Sekretär der Pontificia Commisio de re biblica. Aufgrund fortschreitender Blindheit bat er 1962 um Entbindung von dieser Aufgabe.

Schriften (Auswahl)

Literatur

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Athanasius Miller
Listen to this article