Bahnstrecke Badrud–Schiras - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Bahnstrecke Badrud–Schiras.

Bahnstrecke Badrud–Schiras

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Badrud–Schiras[1]
Spurweite:1435 mm (Normalspur)
Bahnstrecke Qom–Zahedan von Qom
162,3
0
Badrud
Bahnstrecke Qom–Zahedan nach Zahedan
186 Dschasan
203 Aspidan
220 Abjasan
244 Rangan
257 Gol
273 Tschah Riseh
292 Garmab
309 Wartan
328 Sistan 1
nach Ardakan und Mejbod
339 Disitscheh
348 Firuseh
363
0
Kilometer 363
368 Isfahan
12 Marq
Ali Schadan
Dastgerd
28 Sarinschahr
17 Hasanabad
31 Mobarakeh
42 Riz
57 Sobahan Stahlwerke
Betriebsbahnhof
Betriebsbahnhof
Schahreza
Betriebsbahnhof
Betriebsbahnhof
Izadchast-Fluss
Betriebsbahnhof
Betriebsbahnhof
Betriebsbahnhof
Abadeh
Surmaq
Betriebsbahnhof
Safaschar
Bliss
Marvdascht
Bahnstrecke Marvdascht-Buschehr (im Bau)
Schiras

Die Bahnstrecke Badrud–Schiras ist eine eingleisige Eisenbahnstrecke im Iran.

Verkehrsgeografie

Die Strecke ist der südliche Teil der Verbindung TeheranQomIsfahanSchiras. Sie zweigt in Badrud von der Bahnstrecke Qom–Zahedan ab und führt über Isfahan nach Schiras. Von hier soll sie künftig mit der Bahnstrecke Schiras–Asaluyeh an den Persischen Golf verlängert werden.[2]

Geschichte

Die Strecke wurde zwischen Bardud und Sistan 1970 in Betrieb genommen und 1979 nach Isfahan verlängert.[3] Von dort erfolgte in den 1980er Jahren in mehreren Schritten eine Verlängerung nach Riz. Der Betrieb auf der neu gebauten Strecke bis Schiras wurde Anfang 2012 aufgenommen.[4]

Verkehr

Zunächst bestand nur zweimal wöchentlich eine durchgehende Verbindung über die gesamte Strecke nach Teheran. Eine höhere Frequenz des Angebotes scheiterte zunächst an der zu geringen Zahl zur Verfügung stehender Personenwagen.[5] Heute wird hier täglich ein Zugpaar angeboten, sowie zusätzlich an einigen Tagen in der Relation Isfahan–Teheran.[6] Die Fahrzeit beträgt 16 Stunden.

Bauwerke

Das Empfangsgebäude des Kopfbahnhofs von Schiras ist nach dem Bahnhof Teheran das größte der Iranischen Staatsbahn (RAI).[7]

Literatur

  • Islamic Republic of Iran Ministry of Roads and Urban Developement – Deputy for Construction & Developement of Railway, Airport and Ports: [Karte des iranischen Eisenbahnnetzes]. Stand: August 2014.
  • Neil Robinson: World Rail Atlas. Bd. 8: The Middle East and Caucasus. 2006. ISBN 954-12-0128-8.

Einzelnachweise

  1. Angaben für Qom–Riz nach Robinson, Taf. 43; Angaben für Isfahan–Schiras nach Google maps.
  2. HaRakevet 95 (Dezember 2011), 95:08 Other Middle East Railways, C. Iran, (iii) Massive Expansion Plans, S. 16.
  3. Robinson, S. 19, 21.
  4. HaRakevet 99 (Dezember 2013), 99:08 Other Middle East Railways, F. A. Iran (iii) Traffic Developments S. 14.
  5. HaRakevet 99 (Dezember 2013), 99:08 Other Middle East Railways, F. A. Iran (iii) Traffic Developments S. 14.
  6. Fahrplan.
  7. Bahnhof Schiras auf der Homepage der Stadt Schiras.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Bahnstrecke Badrud–Schiras
Listen to this article