Bjorjoljoch (Indigirka) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Bjorjoljoch (Indigirka).

Bjorjoljoch (Indigirka)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Bjorjoljoch
Бёрёлёх, Елонь (Jelon)
Daten
Gewässerkennzahl RU18050000412117700068658
Lage Republik Sacha (Jakutien) (Russland)
Flusssystem Indigirka
Abfluss über Indigirka → Arktischer Ozean
Quelle Polousnyrücken
69° 39′ 1″ N, 142° 8′ 12″ O
Quellhöhe ca. 160 m
Mündung in den westlichen Mündungsarm der IndigirkaKoordinaten: 70° 59′ 5″ N, 149° 2′ 0″ O
70° 59′ 5″ N, 149° 2′ 0″ O
Mündungshöhe m
Höhenunterschied ca. 159 m
Sohlgefälle ca. 0,21 ‰
Länge 754 km[1][2]
Einzugsgebiet 17.000 km²[1][2]
Rechte Nebenflüsse Uesse-Kyllach, Ulachan-Kyllach, Selgannach, Ary-Mas

Lage des Bjorjoljoch im Einzugsgebiet der Indigirka

Der Bjorjoljoch (jakut.Бөрөлөөх (Börölööch), russisch Бёрёлёх, auch Berelech; im Unterlauf Jelon; russisch Елонь) ist ein 754 km langer linker Nebenfluss der Indigirka in Ostsibirien (Russland, Asien).

Der Bjorjoljoch entsteht in etwa 160 m Höhe am Südrand des Jana-Indigirka-Tiefland aus den kleinen Quellflüssen Tschamyga-Okatyn und Kemelkan-Okat, welche ihren Ursprung im hier knapp 900 m hohen Polousnyrücken haben. Er durchfließt dann zunächst in nördlicher, später in östlicher Richtung das Jana-Indigirka-Tiefland, wobei er sich im Unterlauf in eine Vielzahl von Armen verzweigt. Schließlich mündet der Fluss im Bereich des Mündungsdeltas der Indigirka ebenfalls mit mehreren Armen in deren linken Mündungsarm Russko-Ustjinskaja (in m Höhe).

Das Einzugsgebiet des Bjorjoljoch umfasst 17.000 km². In Mündungsnähe ist der Hauptarm des Flusses knapp 200 Meter breit und 3,5 Meter tief; die Fließgeschwindigkeit beträgt 0,3 m/s. Die wichtigsten Nebenflüsse sind Uesse-Kyllach, Ulachan-Kyllach (auch Kyllach oder Tiit), Sygannach und Ary-Mas (alle von rechts). Im Einzugsgebiet des Bjorjoljoch gibt es mehr als 9000 Seen mit einer Gesamtfläche von 1610 km².

Im Winter friert der Bjorjoljoch bis zum Grund durch; im Juli und August führt er Hochwasser.

Auf ihrer gesamten Länge durchfließt die Bjorjoljoch das Territorium des Allaichowski-Ulus (Rajons) der Republik Sacha (Jakutien). Unterhalb der Mündung des Bjorjoljoch liegt das Dorf Russkoje Ustje, am Mittellauf das Dorf Tschkalow.

Einzelnachweise

  1. a b Artikel Bjorjoljoch in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)http://vorlage_gse.test/1%3D111230~2a%3DBjorjoljoch~2b%3DBjorjoljoch
  2. a b Bjorjoljoch im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Bjorjoljoch (Indigirka)
Listen to this article