Brigitte Ntiamoah - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Brigitte Ntiamoah.

Brigitte Ntiamoah

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Brigitte Ntiamoah Leichtathletik
Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Geburtstag 5. März 1994 (25 Jahre)
Geburtsort Mülhausen, Frankreich
Größe 172 cm
Gewicht 66 kg
Karriere
Disziplin 200-Meter-Lauf, 400-Meter-Lauf
Bestleistung 23,13 s
50,97 s
Verein Entente Grand Mulhouse Athle
Trainer Bruno Gajer
Nationalkader seit 2008
Status aktiv
Medaillenspiegel
Europameisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
U23-Europameisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Junioreneuropameisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
 Europameisterschaften
0Silber0 Amsterdam 2016 4 × 400 m
 U23-Europameisterschaften
0Bronze0 Tallinn 2015 200 m
 Junioreneuropameisterschaften
0Silber0 Rieti 2013 4 × 100 m
letzte Änderung: 21. März 2017

Brigitte Ntiamoah (* 5. März 1994 in Mülhausen) ist eine französische Leichtathletin, die sich auf den 200-Meter-Lauf spezialisiert hat, aber auch über 400 Meter und mit den Sprintstaffeln erfolgreich ist.

Sportliche Laufbahn

2011 trat Brigitte Ntiamoah bei den U18-Weltmeisterschaften in Lille an und gelangte über 400 Meter bis in das Halbfinale. 2013 gewann sie mit der französischen 4-mal-100-Meter-Staffel die Silbermedaille bei den Junioreneuropameisterschaften in Rieti und gelangte auch über 200 Meter und mit der 4-mal-400-Meter-Staffel ins Finale. Bei den Leichtathletik-U23-Europameisterschaften 2015 im estnischen Tallinn gewann Ntiamoah die Bronzemedaille über 200 Meter und wurde mit der Staffel im Finale disqualifiziert. Ihr bisher größter Erfolg ist die Silbermedaille mit der 4-mal-400-Meter-Staffel bei den Europameisterschaften 2016 in Amsterdam.[1] Sie war daher auch Teil der olympischen Staffel, die aber in der Vorrunde in Rio de Janeiro ausschied.

Persönliche Bestleistungen

  • 200 m: 23,13 s, 30. Juni 2016 in Barcelona
    • Halle: 23,57 s, 22. Februar 2015 in Aubière
  • 400 m: 52,31 s, 26. Juni 2016 in Angers

Einzelnachweise

  1. Competitions - European Athletics Championships - History - European Athletics. Abgerufen am 10. März 2017 (englisch).
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Brigitte Ntiamoah
Listen to this article