Chōshi - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Chōshi.

Chōshi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Chōshi-shi
銚子市
Geographische Lage in Japan
Red pog.svg
Region: Kantō
Präfektur: Chiba
Koordinaten: 35° 44′ N, 140° 50′ OKoordinaten: 35° 44′ 5″ N, 140° 49′ 36″ O
Basisdaten
Fläche: 83,91 km²
Einwohner: 59.165
(1. Oktober 2019)
Bevölkerungsdichte: 705 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 12202-5
Symbole
Flagge/Wappen:
Baum: Camellia sasanqua
Blume: Rotkelchige Nachtkerze
Fisch: Sardinops melanostictus
Rathaus
Adresse: Chōshi City Hall
1-1, Wakamiya-chō
Chōshi-shi
Chiba 288-8601
Webadresse: http://www.city.choshi.chiba.jp
Lage Chōshis in der Präfektur Chiba

Chōshi (jap. 銚子市, -shi) ist eine Stadt in der Präfektur Chiba auf Honshū, der Hauptinsel von Japan.

Geographie

Die Stadt liegt östlich von Tokio auf der Bōsō-Halbinsel am Pazifischen Ozean.

Der Fluss Tone fließt durch die Stadt von Nordwesten nach Nordosten.

Geschichte

Die Stadt Chōshi entstand am 11. Februar 1933 aus dem Zusammenschluss der Gemeinden Chōshi (銚子町, -machi), Motochōshi (本銚子町, -machi) und Nishichōshi (西銚子町, -machi), sowie dem Dorf Toyoura (豊浦村, -mura) im Landkreis Kaijō.

Die Naturkatastrophe des Tōhoku-Erdbebens am 11. März 2011 mit dem nachfolgenden Tsunami forderte in Chōshi keine Toten, doch wurden 25 Wohngebäude völlig und 137 weitere teilweise zerstört.[1]

Sehenswürdigkeiten

  • Empuku-ji
  • Leuchtturm Inubōsaki (犬吠埼灯台, Inubōsaki tōdai)

Wirtschaft

Die Stadt ist berühmt für Sojasoße (Shoyu).

Verkehr

Städtepartnerschaften

Söhne und Töchter der Stadt

Angrenzende Städte und Gemeinden

Inubōzaki-Leuchtturm
Inubōzaki-Leuchtturm

Einzelnachweise

  1. 平成23年(2011年)東北地方太平洋沖地震(東日本大震災)について(第157報) (Memento vom 18. März 2018 auf WebCite) (PDF (Memento vom 18. März 2018 auf WebCite)), 総務省消防庁 (Fire and Disaster Management Agency), 157. Bericht, 7. März 2018.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Chōshi
Listen to this article