Cobboboonee-Nationalpark - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Cobboboonee-Nationalpark.

Cobboboonee-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Cobboboonee-Nationalpark
(38° 7′ 35″ S, 141° 26′ 47″O)
Koordinaten: 38° 7′ 35″ S, 141° 26′ 47″ O
Lage: Victoria, Australien
Besonderheit: Akazienwälder, Heideland, Sümpfe
Nächste Stadt: Kentbruck, Lyons
Fläche: 185,1[1] km²
Gründung: 2009
i2i3i6

Der Cobboboonee-Nationalpark ist ein Nationalpark im Südwesten des australischen Bundesstaates Victoria, ca. 300 km westlich von Melbourne und ca. 65 km südöstlich von Mount Gambier.[2]

Der Park, der bis 2009 Cobboboonee State Forest hieß, schließt unmittelbar östlich an den Lower-Glenelg-Nationalpark an. Aus den Sümpfen im Park entspringt der Fitzroy River.

Flora

Im Park finden sich Akazienwälder der Species Blackwood (Acacia melanoxylon), Heideland und Sümpfe. In den Wäldern gibt es auch Baumfarne und viele Arten von Pilzen.[3]

Fauna

In den Wäldern gibt es etliche bedrohte Eulenarten (Powerful Owl, Masked Owl). In den Sümpfen finden sich die Sumpfbeutelmaus (Antechinus minimus) und der Sumpfskink (Swamp Skink). Darüber hinaus trifft man im Park den gefleckten Beutelmarder, das Langnasen-Kaninchenkänguru, Fledermäuse (Bent-winged Bat), den Gelbbauch-Gleitbeutler, den Eisvogel, das Bandicoot, Wallabys und das östliche graue Riesenkänguru.[3]

Kultur

Das Land wurde früher von Aboriginesstamm der Gunditjmara bewohnt. Noch heute gibt es viele ihrer Kultstätten im Park.[3]

Freizeitaktivitäten und Einrichtungen

Im Park gibt es Wanderwege mit einer Gesamtlänge von 250 km. Auch mit dem Pferd kann man den Park auf einem 60 km langen Reitweg erkunden. Etliche Picknickplätze sind mit Toiletten und Grillplatz ausgestattet.[3]

Einzelnachweise

  1. Fact Sheet: Creation of Parks and Reserves. Parks Victoria (Memento des Originals vom 17. September 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/parkweb.vic.gov.au (PDF; 143 kB)
  2. Steve Parish: Australian Touring Atlas. Steve Parish Publishing Pty. Ltd. Archerfield QLD (2007). ISBN 978174193232-4. S. 44
  3. a b c d Cobboboonee National Park. Parks Victoria@1@2Vorlage:Toter Link/parkweb.vic.gov.au (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Cobboboonee-Nationalpark
Listen to this article