Daan van Dijk - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Daan van Dijk.

Daan van Dijk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Daan van Dijk Straßenradsport
Daan van Dijk (l.) und Bernard Leene
bei den Olympischen Spielen 1928
Zur Person
Vollständiger Name Daniel van Dijk
Geburtsdatum 10. Mai 1907
Sterbedatum 22. November 1986
Nation NiederlandeNiederlande Niederlande
Disziplin Bahnradsport
Fahrertyp Sprinter
Letzte Aktualisierung: 20. März 2015

Daniel „Daan“ van Dijk (* 10. Mai 1907 in Den Haag; † 22. November 1986 ebenda) war ein niederländischer Bahnradsportler.

1928 errang Daan van Dijk gemeinsam mit Bernard Leene bei den Olympischen Spielen in Amsterdam die Goldmedaille im Tandemrennen. Nach der Geburt seines ersten Kindes 1937 beendete er seine aktive Radsport-Karriere und wurde Wettkampfrichter.

Im Krieg benutzte van Dijk gemeinsam mit seiner Frau das Tandem, mit dem er die Goldmedaille gewonnen hatte, um Lebensmittel zu „hamstern“.[1] Das Rad ist heute im Olympiastadion Amsterdam ausgestellt.

Einzelnachweise

  1. Karl Lennartz/Wolf Reinhardt/Ralph Schlüter: Die Spiele der X. Olympiade 1932 in Lake Placid und Los Angeles. Agon, 2015, ISBN 978-3-89784-406-3, S. 218.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Daan van Dijk
Listen to this article