Ebrach (Reiche Ebrach) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Ebrach (Reiche Ebrach).

Ebrach (Reiche Ebrach)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Ebrach
Geiselwinder Ebrach
Daten
Gewässerkennzahl DE: 242922
Lage Steigerwald

Bayern

Flusssystem Rhein
Abfluss über Reiche Ebrach → Regnitz → Main → Rhein → Nordsee
Quelle im Steigerwald, nordwestlich von Geiselwind
49° 47′ 1″ N, 10° 46′ 41″ O
Quellhöhe 360 m ü. NHN[BA 1]
Mündung bei Hohnsberg in die Reiche EbrachKoordinaten: 49° 46′ 14″ N, 10° 30′ 25″ O
49° 46′ 14″ N, 10° 30′ 25″ O
Mündungshöhe 319 m ü. NHN[BA 1]
Höhenunterschied 41 m
Sohlgefälle 8,2 ‰
Länge 5 km[GV 1] 
ab dem Zusammenfluss Sandgraben/Urlesgraben

7 km


mit dem rechten Oberlauf' 'Haselbach'

Einzugsgebiet 21 km²[GV 2]

Die Ebrach (auch Geiselwinder Ebrach genannt) ist ein gut fünf Kilometer langer und rechter Zufluss der Reichen Ebrach in Franken. Mit dem Haselbach zusammen beträgt die Länge des Flusses 7,91 km.

Die Ebrach ist kürzer als alle drei anderen Flüsse des Namens Ebrach in Franken (Reiche Ebrach, Mittlere Ebrach und Rauhe Ebrach).

Geographie

Verlauf

Die Ebrach entsteht auf einer Höhe von 360 m ü. NHN durch dem Zusammenfluss der beiden Bäche Sandgraben und Urlesgraben westlich des Ortes Geiselwind.

Anschließend fließt sie in östlicher Richtung am Freizeitland Geiselwind vorbei um dann auch die Schleifmühel und den Ort Geiselwind zu durchqueren. Danach fließt sie weiterhin in östlicher Richtung, vorbei an der Weingartsmühle und Hammermühle, die sich jeweils nördlich des Flusses befinden.

Etwa 2 km östlich von Geiselwind, auf der Anhöhe von Hohnsberg, mündet sie auf einer Höhe von 319 m ü. NHN von rechts in die Reiche Ebrach.[1]

Ihr etwa 5 km langer Lauf endet 41 Höhenmeter unterhalb ihrer Quelle, er hat somit ein mittleres Sohlgefälle von 8,2 ‰.

Zuflüsse

Zuflüsse von der Quelle zur Mündung.

Name Länge Lage
Sandgraben 1,89 km links
Urlesgraben 1,04 km rechts
Haselbach 2,80 km links

Ortschaften

Siehe auch

Einzelnachweise

Gewässerverzeichnis Bayern („GV“)

  1. Länge nach: Verzeichnis der Bach- und Flussgebiete in Bayern – Flussgebiet Main, Seite 58 des Bayerischen Landesamtes für Umwelt, Stand 2016 (PDF; 3,3 MB) (Seitenzahl kann sich ändern.)
  2. Einzugsgebiet nach: Verzeichnis der Bach- und Flussgebiete in Bayern – Flussgebiet Main, Seite 58 des Bayerischen Landesamtes für Umwelt, Stand 2016 (PDF; 3,3 MB) (Seitenzahl kann sich ändern.)

BayernAtlas („BA“)

Amtliche Online-Gewässerkarte mit passendem Ausschnitt und den hier benutzten Layern: Lauf und Einzugsgebiet der Reichen Ebrach. Allgemeiner Einstieg ohne Voreinstellungen und Layer: BayernAtlas der Bayerischen Staatsregierung (Hinweise)

  1. a b Höhe abgefragt auf dem Hintergrundlayer Amtliche Karte (Rechtsklick).

Sonstige Einzelnachweise

  1. BayernAtlas. Abgerufen am 5. Juli 2019.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Ebrach (Reiche Ebrach)
Listen to this article