Elk River (Minnesota) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Elk River (Minnesota).

Elk River (Minnesota)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Elk River
Spitzname: Energy City, Powered By Nature

Downtown Elk River
Lage in Minnesota
Elk River
Elk River
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Minnesota
County: Sherburne County
Koordinaten: 45° 19′ N, 93° 35′ WKoordinaten: 45° 19′ N, 93° 35′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 22.974 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 202,4 Einwohner je km2
Fläche: 113,5 km2 (ca. 44 mi2)
Höhe: 273 m
Postleitzahlen: 55330[1]
Vorwahl: +1 763
FIPS: 27-18674
GNIS-ID: 643266
Website: www.ci.elk-river.mn.us
Bürgermeister: John J. Dietz

Elk River ist eine City und Verwaltungssitz (County Seat) des Sherburne County im US-amerikanischen Bundesstaat Minnesota. Im Jahr 2010 lebten dort 22.974 Einwohner.

Geographie

Elk River liegt auf 45°19'2" nördlicher Breite und 93°34'52" westlicher Länge. Der Fluss gleichen Namens, der Elk River mündet hier in den Mississippi River. In einer Entfernung von rund 50 Kilometern befindet sich das Zentrum von Minneapolis in südöstlicher Richtung. Der Interstate-94-Highway läuft etwa zehn Kilometer südwestlich an der Stadt vorbei.

Geschichtliches

Wapiti (Elk)
Wapiti (Elk)

Im Jahr 1805 sah Zebulon Pike große Herden von Wapitis (Cervus canadensis) (englisch: „Elk“) in der Gegend und nannte Ort und Fluss deshalb „Elk River“. 1846 wurde ein kleiner Warenumschlagsplatz (Trading Post) eingerichtet und der Ort wuchs langsam. Bereits 1851 wurde das Potential der Wasserkraft an den Flüssen erkannt, und es wurde ein kleiner Staudamm im nahe gelegenen Orono sowie eine Sägemühle errichtet. Ende des 19. Jahrhunderts ersetzte die Landwirtschaft weitestgehend die Forstwirtschaft und es wurden nun Getreidemühlen gebaut. Um das Jahr 1872 herum bediente die neu angelegte Eisenbahnlinie die bisherigen Transportwege auf den Flüssen. Der Orono-Staudamm wurde 1912 durch einen Eissturm zerstört, aber bereits 1915 wurde ein neuer, größerer Staudamm in Betrieb genommen, der zur Stromerzeugung genutzt wurde und Elk River mit Elektrizität versorgte. Weitere mit Öl oder Gas gefeuerte Kraftwerke folgten.

1964 ging das Kernkraftwerk Elk River in Betrieb. In den 1970er-Jahren wurde der Reaktor wieder abgerissen und das Kraftwerk so modifiziert, dass heute nur noch Abfallprodukte (refuse-derived fuel) aus der Umgebung verbrannt werden. Aufgrund der Vielfalt an verschiedenen Prozessen zur Energiegewinnung wird die Stadt mit dem Spitznamen "Energy City" bzw. dem Zusatz "Powered By Nature" bezeichnet.[2][3]

Elk River wächst wegen seiner Nähe zur Metropole Minneapolis, seiner Industrie und seiner attraktiven Lage mit 44 Parkanlagen stetig.

Demografische Daten

Im Jahr 2010 wurde eine Einwohnerzahl von 22.947 Personen ermittelt, was eine Zunahme um 39,7 % gegenüber dem Jahr 2000 bedeutet. Das Durchschnittsalter der Bewohner betrug 2010 34,9 Jahre und lag damit deutlich unter dem Durchschnittswert des Staates Minnesota, der 43,1 Jahre betrug.

Verkehr

Elk River besitzt eine Haltestelle an der Northstar Line, einer seit 2009 im Betrieb befindlichen Linie des Eisenbahn-Personennahverkehrs, die einige nördliche Vororte mit der Innenstadt Minneapolis’ verbindet.

Söhne und Töchter der Stadt

  • Joel Otto, *1961, ehemaliger amerikanischer Eishockeyspieler
  • Nate Prosser, * 1986, amerikanischer Eishockeyspieler

Einzelnachweise

  1. US Postal Service - ZIP Codes
  2. Energy City (Memento des Originals vom 9. Februar 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ci.elk-river.mn.us
  3. Powered by Nature@1@2Vorlage:Toter Link/www.ci.elk-river.mn.us (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Elk River (Minnesota)
Listen to this article