Emmanuel Arowolo - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Emmanuel Arowolo.

Emmanuel Arowolo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Emmanuel Arowolo Leichtathletik
Voller Name Olawunmi Emmanuel Arowolo
Nation NigeriaNigeria Nigeria
Geburtstag 7. August 1997 (22 Jahre)
Geburtsort Ifo, Nigeria
Karriere
Disziplin Sprint
Status aktiv
Medaillenspiegel
Afrikaspiele 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Afrikameisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
 Afrikaspiele
Silber Rabat 2019 4 × 100 m
 Afrikameisterschaften
Silber Asaba 2018 4 × 100 m
letzte Änderung: 18. März 2020

Olawunmi Emmanuel Arowolo (* 7. August 1997 in Ifo) ist ein nigerianischer Sprinter.

Sportliche Laufbahn

Erste Erfahrungen bei internationalen Meisterschaften sammelte Emmanuel Arowolo bei den U20-Weltmeisterschaften 2016 im polnischen Bydgoszcz, bei denen er über 200 Meter mit 21,16 s im Halbfinale ausschied, wie auch mit der nigerianischen 4-mal-100-Meter-Staffel. 2018 nahm er zum ersten Mal an den Commonwealth Games im australischen Gold Coast teil und gelangte dort über 200 Meter bis in das Halbfinale und wurde mit der nigerianischen 4-mal-100-Meter-Staffel im Finale disqualifiziert. Anschließend gelangte er bei den Afrikameisterschaften in Asaba über 200 Meter bis in das Halbfinale und schied dort mit 21,13 s aus. Zudem gewann er mit der Staffel in 38,74 s die Silbermedaille hinter dem Team aus Südafrika. Bei den IAAF World Relays 2019 in Yokohama wurde er sowohl mit der 4-mal-100- als auch mit der 4-mal-200-Meter-Staffel disqualifiziert. Anschließend nahm er an den Afrikaspielen in Rabat teil und schied dort mit 21,01 s im Halbfinale aus und sicherte sich mit der Staffel in 38,59 s die Silbermedaill hinter Ghana. Über 200 Meter qualifizierte er sich auch für die Weltmeisterschaften in Doha, bei denen er mit 21,07 s im Vorlauf ausschied.

2017 wurde Arowolo nigerianischer Meister im 200-Meter-Lauf.

Persönliche Bestzeiten

  • 100 Meter: 10,31 s (+0,5 m/s), 13. Juni 2018 in Lagos
  • 200 Meter: 20,37 s (−0,3 m/s), 20. Juli 2019 in Yaoundé
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Emmanuel Arowolo
Listen to this article