Erzbistum Saint John’s, Neufundland - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Erzbistum Saint John’s, Neufundland.

Erzbistum Saint John’s, Neufundland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Erzbistum Saint John’s, Neufundland
Basisdaten
Staat Kanada
Diözesanbischof Peter Joseph Hundt
Emeritierter Diözesanbischof James Hector MacDonald CSC
Martin William Currie
Fläche 16.641 km²
Pfarreien 34 (2017 / AP 2018)
Einwohner 242.420 (2017 / AP 2018)
Katholiken 120.135 (2017 / AP 2018)
Anteil 49,6 %
Diözesanpriester 37 (2017 / AP 2018)
Ordenspriester 11 (2017 / AP 2018)
Katholiken je Priester 2503
Ständige Diakone 2 (2017 / AP 2018)
Ordensbrüder 19 (2017 / AP 2018)
Ordensschwestern 139 (2017 / AP 2018)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale Basilica Cathedral of St. John the Baptist
Website www.rcsj.org
Suffraganbistümer Bistum Corner Brook und Labrador
Bistum Grand Falls
Kathedrale St. John the Baptist in St. John’s
Kathedrale St. John the Baptist in St. John’s

Das Erzbistum Saint John’s, Neufundland (lateinisch Archidioecesis Sancti Ioannis Terrae Novae) ist eine in Kanada gelegene römisch-katholische Erzdiözese mit Sitz in St. John’s.

Geschichte

Das Erzbistum wurde am 30. Mai 1784 durch Papst Pius VI. als Apostolische Präfektur Neufundland errichtet. Die Apostolische Präfektur Neufundland wurde am 5. Januar 1796 durch Pius VI. zum Apostolischen Vikariat erhoben. Am 4. Juni 1847 wurde das Apostolische Vikariat Neufundland durch Papst Pius IX. zum Bistum erhoben. Das Bistum Neufundland gab am 29. Februar 1856 Teile seines Territoriums zur Gründung des Bistums Harbour Grace ab.

Am 29. Februar 1856 wurde das Bistum Neufundland in Bistum Saint John’s, Neufundland umbenannt. Das Bistum Saint John’s, Neufundland gab am 9. Mai 1870 Teile seines Territoriums zur Gründung der Apostolischen Präfektur West-Neufundland ab. Eine weitere Gebietsabtretung erfolgte am 16. September 1870 zur Gründung der Apostolischen Präfektur Placentia. 1891 wurde die Apostolische Präfektur Placentia wieder aufgelöst und das Territorium wurde dem Bistum Saint John’s, Neufundland angegliedert. Am 8. Februar 1904 wurde das Bistum Saint John’s, Neufundland durch Papst Pius X. zum Erzbistum erhoben.

Ordinarien

Apostolische Präfekten von Neufundland

  • 1784–1796 James Louis O’Donel OFM

Apostolische Vikare von Neufundland

  • 1796–1806 James Louis O’Donel OFM
  • 1807–1816 Patrick Lambert OFM
  • 1816–1830 Thomas Scallan OFM
  • 1830–1847 Michael Anthony Fleming OFM

Bischöfe von Neufundland

  • 1847–1850 Michael Anthony Fleming OFM
  • 1850–1856 John Thomas Mullock OFM

Bischöfe von Saint John’s, Neufundland

  • 1856–1869 John Thomas Mullock OFM
  • 1870–1893 Thomas James Power
  • 1894–1904 Michael Francis Howley

Erzbischöfe von Saint John’s, Neufundland

Siehe auch

Fußnoten

  1. Archbishop Martin W. Currie, D.D. Website der Eruzdiözese von St. John’s, abgerufen am 5. März 2018 (englisch).
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Erzbistum Saint John’s, Neufundland
Listen to this article