Esko Marttinen - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Esko Marttinen.

Esko Marttinen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Esko Marttinen Biathlon
Voller Name Esko Oiva Marttinen
Verband FinnlandFinnland Finnland
Geburtstag 15. Januar 1938
Geburtsort Kajaani
Karriere
Debüt im Europacup/IBU-Cup
Debüt im Weltcup
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
 Biathlon-Weltmeisterschaften
Bronze 1969 Zakopane Staffel
Weltcupbilanz
letzte Änderung: 29. April 2010

Esko Oiva Marttinen (* 15. Januar 1938 in Kajaani) ist ein früherer finnischer Biathlet.

Esko Marttinen ging mit der Startnummer 1 startend als erster Biathlet bei den Olympischen Winterspielen 1964 ins Rennen, wurde dabei als schlechtester Finne jedoch nur 23. Sowohl seine Laufzeit mit 1:24:50,2 Stunden als auch fünf Schießfehler, die zehn Strafminuten bedeuteten, waren im Mittelmaß angesiedelt. Mehr Erfolg hatte Marttinen bei den Biathlon-Weltmeisterschaften 1969 in Zakopane, bei denen der Finne mit Kalevi Vähäkylä, Mauri Röppänen und Mauno Peltonen im Staffelwettbewerb an den Start ging. Als Schlussläufer seiner Staffel führte er sie hinter den zu dieser Zeit beherrschenden Staffeln aus der UdSSR und Norwegen auf den Bronzerang.

Literatur

  • Markku Siukonen: Nimike=Urheilukunniamme puolustajat – Suomen olympiaedustajat 1906–2000, Graface Jyväskylä 2001, S. 199 ISBN 951-98673-1-7
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Esko Marttinen
Listen to this article