Fred R. Feitshans junior - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Fred R. Feitshans junior.

Fred R. Feitshans junior

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Fred R. Feitshans junior (* 10. September 1909 in Los Angeles, Kalifornien; † 21. Dezember 1987 in Studio City, Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Filmeditor.

Leben

Feitshans junior war ab 1940 als eigenständiger Editor tätig. Bis in die 1950er Jahre hinein arbeitete er an Kinoproduktionen mit, danach verlagerte sich sein Schwerpunkt auf Fernsehserien. Ab 1964 war er wieder vorwiegend bei Kinoproduktionen für den Filmschnitt verantwortlich.

1949 gab er mit dem Film In der Hölle der Arktis sein Debüt als Regisseur. Er drehte den Film zusammen mit Norman Dawn und war zudem als Produzent und Kameramann beteiligt. Diese Produktion blieb seine einzige Regiearbeit.

Für den Film Wild in den Straßen war er zusammen mit seiner Kollegin Eve Newman 1969 für den Oscar in der Kategorie Bester Schnitt nominiert.

Sein 1937 geborener Sohn Buzz Feitshans ist ein Filmproduzent. Sein Enkel Buzz Feitshans IV (* 1959) ist als Kameramann tätig. Sein Vater Rollin Feitshans nahm als Tennisspieler an Olympia teil.

Filmografie (Auswahl)

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Fred R. Feitshans junior
Listen to this article