Gjersjøen - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Gjersjøen.

Gjersjøen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Gjersjøen
Gjersjøen im Winter 2010
Geographische Lage Nordre Follo, Ås
Abfluss Gjersjøelva
Ufernaher Ort Kolbotn, Oppegård
Daten
Koordinaten 59° 47′ 5″ N, 10° 46′ 51″ OKoordinaten: 59° 47′ 5″ N, 10° 46′ 51″ O
Gjersjøen
Höhe über Meeresspiegel 40 moh.
Fläche 2,64 km²dep1
Vorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-FLÄCHE

Gjersjøen ist ein See in der Provinz (Fylke) Viken.[1] Der See liegt südlich von Oslo und hat eine Fläche von 2,64 km².

Lage

Der Gjersjøen liegt größtenteils in der Kommune Nordre Follo im Westen der beiden Ortschaften Kolbotn und Oppegård. Der südliche Bereich gehört zur Gemeinde Ås. Der See ist in Nord-Süd-Richtung länglich gestreckt und verläuft parallel zum Bunnefjord, einem Teil des Oslofjords. Zwischen dem Gjersjøen und dem Bunnefjord verläuft die Europastraße 18 (E18), im Osten liegt die Europastraße 6 (E6). Beide stellen die Verbindung ins nördlich gelegene Oslo her. Im Osten des Sees verlaufen zudem Gleise der Østfoldbanen.[2] Die Gjersjøelva, die in den Bunnefjord fließt, bildet einen Abfluss des Sees.

Ökologischer Zustand

Im Jahr 2008 wurde der ökologische Zustand als moderat mit der Tendenz hin zu einem schlechten Zustand eingestuft. Grund dafür war der hohe Phosphorgehalt des Wassers.[3] Im Jahr 2013 wurde der Zustand als gut eingestuft, die Phosphorzufuhr galt allerdings weiter als problematisch. Auch der Verlauf zweier stark befahrener Europastraßen durch das Einzugsgebiet des Gjersjøens wird als problematisch für die Wasserqualität angesehen. Der See diente im Jahr 2013 als Trinkwasserquelle für 40.000 Menschen in Ås und der damaligen Gemeinde Oppegård.[4]

Flora und Fauna

Das Feuchtgebiet ist für Zugvögel von großer Bedeutung, insbesondere in Slorene im äußersten Südosten. Slorene ist ein Deltagebiet mit vielen Wasserpflanzen und einem reichem Vogelleben. Im See sind vor allem Barsche und Hechte vorzufinden.[5]

Name

Im Jahr 1400 wurde der See als Gærdasior schriftlich erwähnt. Der Name wurde vom Flussnamen Gerð(r) abgeleitet. Es wird vermutet, dass dieser Name „Fluss, der die Grenze bildet“ bedeutet.[6]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Faktaark. Kartverket, abgerufen am 18. Juli 2020 (norwegisch).
  2. Gjersjøen. In: norgeskart.no. Kartverket, abgerufen am 18. Juli 2020 (norwegisch).
  3. Faktaark Gjersjøen. In: pura.no. Mai 2009, abgerufen am 18. Juli 2020 (norwegisch).
  4. Faktaark Gjersjøen. In: pura.no. Abgerufen am 18. Juli 2020 (norwegisch).
  5. Torbjørn Friborg, Svein Askheim: Gjersjøen. In: Store norske leksikon. 8. Juni 2020 (norwegisch, snl.no [abgerufen am 19. Juli 2020]).
  6. Gjersjøen. In: Norsk stadnamnleksikon. Abgerufen am 18. Juli 2020 (norwegisch).
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Gjersjøen
Listen to this article