Halbmarathon-Weltmeisterschaften 2000 - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Halbmarathon-Weltmeisterschaften 2000.

Halbmarathon-Weltmeisterschaften 2000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Die 9. Halbmarathon-Weltmeisterschaften (offiziell IAAF World Half Marathon Championships) wurde am 12. November 2000 in der mexikanischen Stadt Veracruz ausgetragen. Zum ersten Mal fanden Halbmarathon-Weltmeisterschaften außerhalb Europas statt.

Der Kurs war eine dreimal zu durchlaufender Wendepunktstrecke entlang des Hafens der Stadt. Die Teilnehmer litten unter warmen Temperaturen von etwa 30 °C und der hohen Luftfeuchtigkeit. Insbesondere im Rennen der Männer, das um 10:30 Uhr anderthalb Stunden nach dem Frauenrennen gestartet wurde, gaben überdurchschnittlich viele Läufer den Wettkampf vorzeitig auf.

In krankheitsbedingter Abwesenheit der Titelverteidigerin Tegla Loroupe sicherte sich die Britin Paula Radcliffe zum ersten Mal den Weltmeistertitel. Auf den Plätzen folgten Susan Chepkemei aus Kenia und die Rumänin Lidia Slavuteanu-Şimon. Für Slavuteanu-Şimon war es bereits die vierte Einzelmedaille bei Halbmarathon-Weltmeisterschaften. Die Mannschaftswertung (Addition der Zeiten der drei schnellsten Läuferinnen eines Landes) gewann Rumänien zum insgesamt sechsten Mal. Japan und Russland belegten wie im Vorjahr die Plätze zwei und drei.

Im Männerrennen gelang Paul Tergat aus Kenia die Titelverteidigung. Der damalige Weltrekordhalter schlug den erst 18-jährigen Tansanier Phaustin Baha Sulle im Schlussspurt mit einer Sekunde Vorsprung. Weitere zwei Sekunden dahinter komplettierte der Äthiopier Tesfaye Jifar das Podium, der damit seine Vorjahresplatzierung wiederholte. Die Mannschaftswertung gewann Kenia vor Äthiopien. Belgien belegte überraschend Rang drei.

Ergebnisse

Einzelwertung Männer

Platz Athlet Land Zeit (h)
1 Paul Tergat Kenia
 KEN
1:03:47
2 Phaustin Baha Sulle TansaniaTansania TAN 1:03:48
3 Tesfaye Jifar Athiopien 1996
 ETH
1:03:50
4 Joseph Kimani Kenia
 KEN
1:03:52
5 David Ruto Kenia
 KEN
1:03:59
6 John Gwako Kenia
 KEN
1:04:16
7 Amnaay Zebedayo Bayo TansaniaTansania TAN 1:04:25
8 Oscar Fernández SpanienSpanien ESP 1:04:25

Von 122 gemeldeten Athleten gingen 119 an den Start und erreichten 100 das Ziel.

Teamwertung Männer

Platz Land und Athleten Zeit (h)
1 Kenia
 Kenia

Paul Tergat (1.)
Joseph Kimani (4.)
David Ruto (5.)
3:11:38
1:03:47
1:03:52
1:03:59
2 Athiopien 1996
 Äthiopien

Tesfaye Jifar (3.)
Seid Ibrahim (12.)
Gemechu Kebede (14.)
3:14:45
1:03:50
1:05:19
1:05:36
3 BelgienBelgien Belgien
Koen Allaert (15.)
Guy Fays (21.)
Christiano Nemeth (24.)
3:18:35
1:05:41
1:06:21
1:06:33

Insgesamt wurden 22 Teams gewertet.

Einzelwertung Frauen

Platz Athletin Land Zeit (h)
1 Paula Radcliffe Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 1:09:07
2 Susan Chepkemei Kenia
 KEN
1:09:40
3 Lidia Slavuteanu-Şimon RumänienRumänien ROU 1:10:24
4 Mizuki Noguchi JapanJapan JPN 1:11:11
5 Pamela Chepchumba Kenia
 KEN
1:11:33
6 Mihaela Botezan RumänienRumänien ROU 1:11:52
7 Cristina Pomacu RumänienRumänien ROU 1:12:06
8 Yukiko Okamoto JapanJapan JPN 1:12:20

Von 62 gemeldeten Athletinnen gingen 61 an den Start und erreichten 54 das Ziel.

Teamwertung Frauen

Platz Land und Athletinnen Zeit (h)
1 RumänienRumänien Rumänien
Lidia Slavuteanu-Şimon (3.)
Mihaela Botezan (6.)
Cristina Pomacu (7.)
3:34:22
1:10:24
1:11:52
1:12:06
2 JapanJapan Japan
Mizuki Noguchi (4.)
Yukiko Okamoto (8.)
Yasuko Hashimoto (9.)
3:36:25
1:11:11
1:12:20
1:12:54
3 RusslandRussland Russland
Lidija Grigorjewa (11.)
Galina Alexandrowa (13.)
Sinaida Semjonowa (22.)
3:45:41
1:14:26
1:15:02
1:16:13

Insgesamt wurden 10 Teams gewertet.

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Halbmarathon-Weltmeisterschaften 2000
Listen to this article