Hans Pflüger (Filmproduzent) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Hans Pflüger (Filmproduzent).

Hans Pflüger (Filmproduzent)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Hans Pflüger (* 2. März 1935 in München; † 12. März 2019 auf Ibiza[1]) war ein deutscher Filmproduzent.

Leben

Pflüger hatte die Filmbranche "von der Pike auf" kennengelernt. Zunächst, in den frühen 1960er-Jahren, arbeitete er als Aufnahmeleiter bei Wolf C. Hartwigs Rapid-Film (so etwa 1963 bei dem Abenteuerstreifen Die Flußpiraten vom Mississippi).

Seit Mitte desselben Jahrzehnts war er zunächst für die Parnass-Film als Koproduzent tätig, seine ersten Arbeiten entstanden an der Seite von Parnass-Chef Theo Maria Werner, mit dem er einige Elaborate der international hergestellten Kommissar-X-Kriminal- und Actionfilmreihe herstellte.

Später besaß Pflüger mit der Hape-Film, der TV 13 und zuletzt, ab 1975, der Cinema 77 seine eigenen Firmen. Vor allem Mitte der 1970er-Jahre war er sehr aktiv, als ein staatlich gefördertes Abschreibungsmodell eine äußerst rentable Herstellung seiner hochspekulativen Streifen (wie Lady Dracula, Frauenstation und Das chinesische Wunder) ermöglichte.

Pflüger-Filme sind nahezu durchgehend ambitionslose Massenware; vor allem Actionstoffe, gelegentlich auch Lustspiele und Kriegsdramen – schlichte Unterhaltung, oft mit einer Prise Sex und flotten Sprüchen garniert. Die Beteiligungen an zwei ambitionierteren Romy-Schneider-Filmen (Gruppenbild mit Dame und Death Watch – Der gekaufte Tod) sollten sich als finanzielle Flops erweisen.

In dieser Zeit, seit der zweiten Hälfte der 1970er-Jahre, verlagerte Pflüger sein Tätigkeitsfeld in Richtung Filmfinanzierung. So engagierte er sich nunmehr auch bei internationalen Produktionen von Hollywood-Format – Filme, die rasches Geld versprachen, wie z. B. der 1976 hergestellte Horrorfilm Die Insel des Dr. Moreau mit Burt Lancaster in der Hauptrolle.

Pflüger erwarb Anfang der 1970er-Jahre ein Haus auf Ibiza und lebte seitdem dort. Er hinterließ seine Tochter Francesca Pflüger und zwei weitere Töchter sowie einen Sohn.[2]

Filme (als Produzent oder Co-Produzent)

Belege

  1. zit. nach Ibiza Kurier, 72. Ausgabe vom 25. Mai 2019 - 27. Juni 2019
  2. zit. nach Ibiza Kurier, 72. Ausgabe vom 25. Mai 2019 - 27. Juni 2019
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Hans Pflüger (Filmproduzent)
Listen to this article